Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Office 2013 lernen

Formeln mit strukturierten Verweisen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Mithilfe der Ergebniszeile kommen Sie auf einfache Art und Weise in den Genuss der statistischen Funktionen. Ihr Arbeitsalltag wird dank der strukturierten Verweise wesentlich vereinfacht. Folgen Sie der Trainerin in diesem spannenden Themenkomplex.

Transkript

In diesem Video lernen Sie, wie Sie mit strukturierten Verweisen einfach rechnen können. Erstellen Sie zuerst eine formatierte Tabelle aus den Daten. Dies ist möglich entweder über die "START"-Registerkarte und danach via die Schaltfläche "Als Tabelle formatieren" oder Sie sind hier in der Tabelle drin und drücken die Tastenkombination STRG+T für Tabelle, das geht dann ziemlich schnell. Die Daten sind markiert, das sehen Sie hier, und die Tabelle hat bereits Überschriften, das erkennt er auch, somit kann ich mit "OK" bestätigen. Nun habe ich eine Tabelle erstellt. Sie haben hier den "Einkaufspreis" und den "Verkaufspreis". Ich markiere die Spalte hier und füge eine zusätzliche hinzu, Zellen hinzufügen, benenne diese nun "Gewinn pro Stück". Doppelklick, um die optimale Spaltenbreite einzurichten und nun kann ich starten mit Rechnen. Ich drücke das Ist-gleich-Zeichen, ich klicke mit der Maus in den Verkaufspreis, drücke die Minustaste und klicke in den Einkaufspreis und bestätige mit Enter. Sie sehen, die ganze Spalte wird sofort ausgefüllt und wenn wir das noch so ein bisschen detaillierter anschauen, sehen Sie hier, "Verkaufspreis", da wurde der Titel übernommen, also ist ein strukturierter Verweis, und der "Einkaufspreis", ebenfalls der Titel der Spalte. Als nächsten Schritt möchten Sie noch den Umsatz hinzufügen. Ich klicke hier in die Spalte J, schreibe "Umsatz", bestätige mit Enter und sofort wird die Formatierung auch hier übernommen. Ich füge wieder das Ist-gleich-Zeichen ein und klicke jetzt hier auf die "Menge"*"Gewinn pro Stück", bestätige mit Enter und auch hier wieder wird die gesamte Spalte sofort ausgerechnet und Sie sehen hier, ich mache jetzt Doppelklick, um das Feld zu öffnen. Sie haben die "Menge" in einer eckigen Klammern und "Gewinn pro Stück" auch wieder in einer eckigen Klammern, das sind die Benennungen der Titel, die Sie hier ja sehen, und somit ist das natürlich sehr übersichtlich, wenn Sie die Formel öffnen, um etwas nachvollziehen zu können. Ich schließe das Feld wieder mit Enter. Ich möchte noch weiter berechnen. Und zwar klicken Sie nun in den "TABELLENTOOLS" in die Registerkarte "ENTWURF" und setzen Sie die Ergebniszeile. Dies fügt hier eine zusätzliche Zeile hinzu mit dem Ergebnis. Und jetzt haben Sie die Möglichkeit, hier zu berechnen. Ich wähle den Umsatz. Mit dem Pfeil können Sie das entsprechend auswählen. Das System hat bereits die Summe genommen. Ich hätte aber auch die Möglichkeit, hier zum Beispiel den Mittelwert auszuwählen und sofort zu berechnen. Ich klicke auf "Mittelwert" und Sie sehen, schon ist das drin, schon ist das ausgewählt. Wenn Sie die Formel etwas genauer unter die Lupe nehmen, sehen Sie sofort, Excel hat nicht den Mittelwert gewählt als Funktion, sondern eben das sogenannte "Teilergebnis". Damit wir das detailliert anschauen können, klicken Sie hier auf den "Funktionsassistenten", Sie sehen hier "TEILERGEBNIS", "Funktion 101", "Bezug Umsatz", das ist klar, das ist die Spaltenbezeichnung. Und jetzt haben Sie hier die Hilfe für diese Funktion. Hier ist das nämlich ganz praktisch beschrieben. Ich vergrößere das Feld und jetzt sehen Sie hier zwei Möglichkeiten, Sie haben die Möglichkeit, die "1" drin zu haben oder die "101", das, was wir hier im Beispiel haben, ignoriert ausgeblendete Werte. Würden Sie die "1" auswählen, bezieht es ausgeblendete Werte mit ein. Und Sie sehen hier, mit dieser Nummer, mit dieser Syntax, also mit dieser Bezeichnung, erkennt Excel, dass der Mittelwert gerechnet werden soll und so weiter. Ich schließe die Hilfe wieder und bestätige hier mit "OK". Wenn Sie Filter setzen in Listen, wie diesen hier, macht es eben Sinn, die Funktion "Teilergebnis" zu nehmen. Ich zeige Ihnen ein kurzes Beispiel. Ich werde jetzt hier nach Verkäufer "Arnold" filtrieren, bestätige mit "OK". In der Funktion "Teilergebnis" sehen Sie sofort, wird das Resultat angepasst. Mit der normalen Funktion "Mittelwert" würde Excel beim Filtern trotzdem immer alle Positionen mitberechnen und das ist natürlich in dem Fall nicht gewünscht. In diesem Video haben Sie gelernt, wie Sie mit einer Tabelle verschiedene Berechnungen ganz einfach durchführen können.

Office 2013 lernen

Machen Sie sich in wenigen Stunden fit für Office 2013 und konzentrieren Sie sich dabei auf die wesentlichen Vorgehensweisen in Word, Excel, PowerPoint, Outlook und OneNote.

6 Std. 57 min (109 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!