Office 2013 lernen

Formeln eingeben mit dem Funktionsassistenten

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Diesmal lernen Sie, wie Sie den Funktionsassistenten aktivieren und so eine Liste aller vorhandenen Funktionen erhalten.

Transkript

In diesem Video möchte ich Ihnen zeigen, wie Sie praktisch mit dem Funktionsassistenten arbeiten können, und zwar anhand von zwei verschiedenen Funktionen. Sie haben hier die Registerkarte "FORMELN" mit der Gruppe "Funktionsbibliothek". Hier sind die verschiedensten Funktionen thematisch geordnet. Sie haben hier zum Beispiel "Mehr Funktionen". Klicken Sie auf den kleinen Pfeil und jetzt sehen Sie hier statistische Funktionen. Und jetzt werden wir uns die Funktion "ZÄHLENWENN" etwas genauer unter die Lupe nehmen. Sie sehen hier "Zählt die nichtleeren Zellen eines Bereichs, deren Inhalte mit den Suchkriterien übereinstimmen". Die Frage hier ist, wie viele Mitarbeitende gibt es denn, die über 50 sind. Sie sehen hier, Sie haben die Angestellten. Sie haben eine Spalte mit dem Alter und eine Spalte mit dem Umsatz. Um zu starten, klicken Sie immer ins Resultatfeld. Ich schreibe "Ist gleich" und jetzt geht es ja darum, wie viele Mitarbeitende haben wir über 50. Das heißt, ich tippe jetzt "ZÄHLENWENN", das reicht schon mit dem "Z", da ist die Auswahl bereits vorhanden, und nun kann ich mit der Tabulator-Taste die Funktion auswählen. Wer jetzt noch nicht so viel mit Funktionen gearbeitet hat, kann auch ganz gut in den Funktionsassistenten klicken. Klicken Sie hier auf das kleine "fx" und jetzt haben Sie bereits "ZÄHLENWENN" vor sich, da wir das ja bereits hier ausgewählt haben mit der Tab-Taste. Sie sehen, Sie haben den Bereich, den Sie eingeben müssen, und das Suchkriterium. Der Bereich, wir brauchen ja das Alter. Also das heißt, Bereich wäre hier, kann ich direkt auswählen. Excel gibt dann "B6:B16" ein, wählt den Bereich direkt aus. Und jetzt fehlt noch das Suchkriterium. Hier gebe ich ein, "größer als 50". Wenn Sie mit der Cursortaste aus dem Feld gehen, sehen Sie, dass Excel Ihnen automatisch die sogenannte "Syntax" schreibt. Also die Schreibweise, die Excel dann in der Formel auch benötigt. Jetzt können Sie mit "OK" bestätigen und Sie sehen, die Eingabe ist schon perfekt. Genau das gleiche Prinzip hier. "Ist gleich", auch wieder, mit Eingabe des "Z" reicht das bereits. Jetzt kann ich mit der Tabulatortaste das auswählen. Klicke auf den Funktionsassistenten und sage jetzt hier "Bereich". Das reicht direkt, wenn ich im Tabellenbereich die Auswahl markiere. Das Suchkriterium in diesem Fall "kleiner als 30". Und auch hier wieder, wenn Sie kontrollieren möchten. Ich klicke aus dem Bereich und die Anführungs- und Schlusszeichen für Text werden direkt gesetzt. Also hab ich dann die korrekte Schreibweise für die Funktion. Jetzt können Sie mit "OK" bestätigen und auch hier erhalten Sie wieder direkt das Resultat. Sie sehen, es gibt drei Mitarbeitende über 50 und vier Mitarbeitende unter 30. Selbstverständlich können Sie das kontrollieren, wenn Sie möchten. Beim nächsten Beispiel geht es hier um die Summe des Umsatzes aller Mitarbeitenden über 50. Auch hier kann ich wieder starten "Ist gleich". Ich möchte ja die Summe berechnen, das ist die Formel "SUMMEWENN". Jetzt, wenn Sie auswählen möchten, können Sie mit den Pfeilen nach unten gehen, bis Sie auf der richtigen Formel stehen. Und wieder mit der Tabulatortaste diese entsprechend auswählen. Ich gehe wieder den Weg über den Funktionsassistenten. Klicken Sie hier auf das kleine "fx", auch hier ist wieder die Funktion bereits vorhanden. Und jetzt sehen Sie, haben wir einen Bereich, den man eingeben muss, ein Suchkriterium und die Summe des Bereiches. Beim Suchkriterium hier handelt es sich ja um das Alter. Das heißt, hier gebe ich wieder "größer 50" ein und das bedeutet, Sie sehen hier, diese beiden sind fett gekennzeichnet. Das bedeutet, dass im Bereich hier brauche ich natürlich die Spalte "Alter". Die Summe des Bereiches, da werde ich die Spalte des Umsatzes markieren, und kann nun direkt mit "OK" bestätigen und schon ist das korrekte Resultat eingetragen. Das gleiche Prinzip bei "Summe Umsatz aller unter 30", "Ist gleich", wieder "SUMMEWENN". Mit den Pfeilen auswählen, Tabulatortaste drücken, und jetzt können Sie hier auf den Funktionsassistenten klicken. Sie geben den Bereich ein, ist auch hier wieder das Alter. Die Spalte markieren. Jetzt haben wir "kleiner 30", einfach das Kriterium, das Sie herausfiltern möchten. Und die Summe des Bereiches, das ist die Umsatz-Spalte. Sie sehen auch hier wieder, Anführungs- und Schlusszeichen, weil das quasi Text ist für Excel. Also die korrekte Syntax, die korrekte Schreibweise, die Excel benötigt, damit die Formel auch berechnet werden kann. Mit "OK" bestätigen und auch hier wieder, sofort das Resultat. In diesem Video haben Sie gesehen, wie Excel Sie mit dem Funktionsassistenten sofort unterstützt.

Office 2013 lernen

Machen Sie sich in wenigen Stunden fit für Office 2013 und konzentrieren Sie sich dabei auf die wesentlichen Vorgehensweisen in Word, Excel, PowerPoint, Outlook und OneNote.

6 Std. 57 min (109 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!