Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Office 365 für Mac: Excel Grundkurs

Formeln eingeben

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Lernen Sie hier, wie Sie in Excel eine Formel eingeben. Sie können dazu die Zahlen direkt eintippen oder mit Zellbezügen arbeiten. Mithilfe von Operatoren und Klammersetzung definieren Sie, in welcher Reihenfolge die Rechenschritte durchgeführt werden.
06:02

Transkript

Der eigentliche Sinn und Zweck von Excel ist das Rechnen mit Zahlen. Sie geben die Tabellenbasis, sprich Zeilen- und Spaltenbeschriftungen sowie die Daten mit denen gerechnet werden soll, direkt ein, aber dann wird es erst richtig spannend. Sie bestimmen nämlich, wie Excel mit den eingegebenen Daten rechnen soll. Das heißt, Sie geben Excel ein Rechenformel vor. Ich gebe jetzt hier ein Gleichheitszeichen in die aktuelle Zelle C3 ein, denn jede Formel beginnt mit dem Gleichheitszeichen und dann zeige ich auf die Zellen mit denen Excel rechnen soll. Ich möchte hier die beiden Produkte addieren, deswegen klicke ich zuerst auf die Zelle C1. Excel übernimmt in der Formel den Zellbezug und stellt hier einen farblichen Zusammenhang her, dann muss ich Excel mitteilen, was ich machen will, nämlich, ich möchte addieren. Dann drücke ich auf der Tastatur das Pluszeichen und dann klicke ich auf die zweite Zelle, auch hier ist der farbliche Zusammenhang da, und hier sehen Sie, die erste vollständige Formel. Ich bestätige durch Drücken der Eingabetaste und Excel zeigt mir das Ergebnis an. Das A und O beim Rechnen sind die Zellbezüge, denn damit definieren Sie die Zellen, deren Inhalt gerechnet werden soll. Ändert sich ein Zellinhalt, wenn ich hier zum Beispiel 25 eingebe, die Eingabetaste drücke, dann wird die Formel automatisch aktualisiert und neu berechnet. Wenn bei Ihnen keine Aktualisierung des Ergebnisses stattfindet, dann kann es sein, dass die Neuberechnung auf manuell gesetzt ist. Das können Sie prüfen, indem Sie hier oben auf der Registerkarte "Formeln", auf die Schaltfläche "Berechnungsoptionen" klicken und dann sehen Sie hier drei Optionen. Standardmäßig werden Formeln neu berechnet. Sie können das Ganze aber auch auf manuell setzen. Ich klicke hier auf "Manuell" und wenn ich jetzt hier eine neue Zahl eingeben und mit der Eingabetaste bestätige, dann passiert gar nichts. Das liegt daran, dass die Berechnung auf manuell gesetzt ist und Excel zeigt mir hier auch unten, in der Statusleiste, den Text "Berechnen" an. Das bedeutet, es gab eine Veränderung im Arbeitsblatt und ich muss das Ganze neu berechnen, um die aktuellen Ergebnisse sehen zu können. Ich kann dann entweder die Funktionstaste F9 drücken, oder hier auf der Registerkarte "Formeln", auf "Neu berechnen" klicken, in beiden Fällen wird die gesamte Arbeitsmappe neu berechnet. Alternativ dazu, kann ich hier auf die Schaltfläche "Blatt berechnen" klicken, dann wird nur das aktuelle Blatt neu berechnet, oder ich kann die Berechnungsoptionen wieder auf automatisch zurücksetzen und dann sehe ich schon das korrekte Ergebnis. Wie in der Mathematik können Sie verschiedenste Operatoren in Ihre Formeln einfügen, je nachdem was Sie rechnen wollen. Und wie in der Mathematik gelten auch hier bestimmte Regeln der Berechnungsreihenfolge. Sie können sich vielleicht noch, aus der Schule, an die Regel erinnern: Punktrechnung vor Strichrechnung, die Sie wiederum durch Klammersetzung beeinflussen können. Ich möchte Ihnen hier kurz die Operatoren vorstellen. Dazu klicke ich hier auf das Arbeitsblatt "Operatoren". Hier sehen Sie die Operatoren, mit denen Sie rechnen können und zwar in absteigender Berechnungsreihenfolge. Befinden sich in einer Formel mehrere Operatoren, dann berechnet Excel zuerst immer die Potenz, dann ist die Multiplikation und die Division an der Reihe und zuletzt wird addiert und subtrahiert. Das Ganze möchte ich Ihnen an mehreren Formeln zeigen. Ich habe hier in den beiden Zellen A9 und B9 Zahlen eingegeben. Hier sehen Sie die Formeln, die ich in diesen Zellen eingegeben habe. Hier sehen Sie die Ergebnisse und hier die entsprechenden Formeln, die auch hier oben in der Funktionsleiste stehen. Hier lautet die Formel: Ist gleich A9 hoch 2, das bedeutet, in A9 steht die 5, 5 mal 5 ist 25, dann wird das entsprechende Ergebnis hier angezeigt. Hier findet eine Multiplikation und eine Division statt. Die Beiden sind gleichberechtigt in der Reihenfolge, das heißt, die Formel wird von links nach rechts abgearbeitet. A9 wird mit B9 multipliziert, 5 mal 10 ist 50, das Ganze durch 10 geteilt, ist 5. Das Gleiche ist hier mit Addition und Subtraktion, die sind auch gleichberechtigt. Die Formel wird also auch hier von links nach rechts abgearbeitet. Da habe ich dann: A9 ist 5, plus 2 ist 7, minus 5 ist 2, das entsprechende Ergebnis. Hier wird es dann schon etwas komplexer. Da wird zuerst die Potenz berechnet: A9 hoch 2, 5 hoch 2 ist 25, dann wir multipliziert: 5 mal 6 ist 30 und ganz am Schluss wird addiert: 25 plus 30 ist 55. Im Unterschied dazu sehen Sie hier dieselbe Formel, nur mit einer Klammersetzung. Und das Ergebnis ist komplett anders. Weil hier wird zuerst die Klammer berechnet: das sind 7, dann wird potenziert, das heißt, A9 sprich 5 hoch 7, und dieses Ergebnis wird dann mal 6 genommen und dann ergibt sich diese hohe Zahl. Hier sehen Sie auch noch mal einen Mischmasch: A9 minus 3 plus 50, geteilt durch 2. Hier wird zuerst dividiert, das heißt, 50 durch 2 ist 25 und dann wird von 5, 3 abgezogen, ist 2 und 2 plus 25 ist 27. Ganz hier unten sehen Sie nochmal ein Klammerbeispiel. Da wird zuerst der Wert in der Klammer berechnet: 5 minus 3 ist 2, plus 50 ist 52 und dann wird die Zahl 52 durch 2 dividiert, das macht dann 26. Zusammenfassend kann man sagen, jede Formel beginnt mit einem Gleichheitszeichen, danach klicken Sie auf die gewünschten Zellen, mit denen Sie rechnen möchten, um den Zellbezug herzustellen, geben den entsprechenden Operator ein, klicken auf den nächsten Zellbezug und können durch Klammersetzung die Berechnungsreihenfolge spezifizieren.

Office 365 für Mac: Excel Grundkurs

Meistern Sie die Tabellenkalkulation Excel für den Mac in Office 365. Sie lernen den Umgang mit dem Programm von Grund auf kennen und erkunden die ganze Funktionsvielfalt des Programms.

7 Std. 43 min (101 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Ihr(e) Trainer:
Erscheinungsdatum:06.09.2016
Laufzeit:7 Std. 43 min (101 Videos)

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!