Excel: Statistische Funktionen

Formeleingabe

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Was ist bei der Formeleingabe und beim Erstellen von Formeln und Funktionen mit dem Funktionsassistenten zu beachten?
04:05

Transkript

Bevor wir mit den Funktionen loslegen, ein paar Vorbemerkungen zum Thema "Formeln und Funktionen". Ich schreibe in diese Liste einfach mal ein paar Zahlen hinein. Wenn Sie Formeln eintragen, gibt es verschiedene Varianten. Variante eins: Wenn Sie gut und sicher sind, können Sie diese Formel tippen. Zum Beispiel möchte ich diese vier Zahlen addieren. das heißt, ich möchte eine Summe bilden, dann könnte ich "=summe" eintippen. Das schöne an Excel seit einigen Versionen ist, beim Tippen zeigt er schon sämtliche Funktionen an, die er zur Verfügung stellt und hilft auch mit der Syntax. Das heißt, wenn ich jetzt "(" schreibe, dann verlangt er mehrere Zahlen oder Bereiche, die mit Semikolon getrennt werden. Der zweite Bereich ist optional, man kann, muss aber nicht. Ich kann nun den Bereich mit der Maus markieren und die Formel mit ")" abschließen. Manchmal bin ich ein bisschen faul und schreibe die letzte schließende Klammer nicht hinein. Das würde auch funktionieren, denn Excel erkennt hier an dieser Stelle, "summe(" – da muss eine ")" sein, und vervollständigt das von alleine. Bei komplexen Formeln jedoch, wo ich mehrere Klammern habe, wenn ich da eine Klammer nicht schreibe, fragt er mich, wo die Klammer hin soll beziehungweise bringt eine Fehlermeldung und Hilfetext dazu. Hier würde es also genügen, wenn ich "Enter" drücke. Alternativ zur Formeleingabe haben Sie natürlich die Möglichkeit, die Formel über den Funktionsassistenten einzugeben. Das heißt, wenn ich hier auf das "fx" gehe oder oben "Formeln", "Funktion einfügen", oder "Start", beim Summenzeichen "Weitere Funktionen", findet sich der Funktionsassistent. Er landet in der Kategorie "Statistik", weil ich aus dieser die letzte Funktion herausgeholt habe. Dort kann ich eine Funktion anklicken oder wir bleiben bei der Summe. Die Summe ist in der Kategorie "Mathematik und Trigonometrie". Ich wechsle nun auf "SUMME" herunter, und kleiner Tipp, Sie können hier an der Stelle auch ein "s" tippen, oder wenn Sie sehr schnell tippen, könnten Sie an der Stelle ein "sum" tippen und dann springt er gleich auf "SUMME". Da müssen Sie die Zeichen aber sehr schnell eingeben, damit Sie auf die entsprechende Funktion kommen. Ich klicke auf die Funktion, "OK" und hier haben Sie nun zum Teil einige weitere Hilfetexte und Beispiele, die das Leben auch erleichtern können. Die haben Sie beim Formeltippen nicht immer oder genauer gesagt, Sie haben dann andere Hilfetexte, und hier verlangt er zum Beispiel bei "Zahl 1" einen Bereich. Den ich markiere und mit "OK" wird die Formel bestätigt. Zur Summe noch etwas ganz Wichtiges: Summen brauchen Sie ganz oft bei statistischen Berechnungen. Sie können die Summe auch eintragen, hier steht es, indem Sie "ALT" gedrückt halten und dann ein "=" eingeben. Das heißt, wenn ich mich in dieser Zelle befinde, drücke die Tasten "ALT+=", dann schaut Excel nach oben, ob er da Zahlen findet und schlägt diese vor. Wenn nicht, würde er nach links schauen und dort nach Zahlen suchen. Wenn er weder oben noch links Zahlen findet, dann schlägt er nichts vor, sondern macht "summe()". Dann muss der Anwender den Bereich angeben. Trotzdem werfen Sie auch hier einen Blick auf den Bereich, ob er korrekt ist. Wenn das der Fall ist, dann "Enter" dann haben Sie eine Summe darin. Das heißt also, es gibt zwei Möglichkeiten, Variante 1: Sie tippen das Ganze. Variante 2: Sie verwenden den Funktionsassistenten. Einerseits ist es Geschmack, was Sie verwenden, womit Sie arbeiten, andererseits haben beide Techniken Vorteile. Für die Summe sollten Sie sich die Tastenkombination "Alt+=" merken.

Excel: Statistische Funktionen

Lernen Sie die wichtigsten statistischen Funktionen in Excel kennen und erfahren Sie, was diese eigentlich berechnen und wofür Sie sie verwenden können.

4 Std. 5 min (56 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!