Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Photoshop CC 2017 Grundkurs: Basiswissen

Formebenen erstellen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Formebenen, also vektorbasierende Ebenen können Sie in Photoshop importieren oder selbst erstellen. Wie das geht und wie Sie Formebenen darüber hinaus nutzen, zeigt dieser Film.

Transkript

In diesem Film geht es um die sogenannten Formebenen, also Vektorformen, die auf Ebenen liegen und mit einer Farbe gefüllt sind, beziehungsweise die darin enthaltenen Liveform-Ebenen. Alle diese Ebenen erstellen Sie mit Vektorwerkzeugen, also nicht mit Auswahl- und pixelbasierenden Werkzeugen, sondern mit Vektorwerkzeugen Die werde ich jetzt mal einblenden, normalerweise in meinem aktuellen Arbeitsbereich sind sie hier gar nicht verfügbar, deswegen werde ich meine Symbolleiste mal bearbeiten und diese entsprechenden Vektorwerkzeuge nehmen und in meine Werkzeugleiste integrieren. So Jetzt habe ich hier alle, ich habe ein Rechteckwerkzeug, ein abgerundetes Rechteck, eine Ellipse, ein Polygon, eine Linie und ein eigenes Formwerkzeug. Die obersten sind alle fertige Formen, das heißt hiermit erzeuge ich sogenannte Liveformen. Ich werde jetzt mal für den Textblock rechts mit einem abgerundeten Rechteck arbeiten, ich ziehe das einfach auf mit dem entsprechenden Werkzeug in der Größe, die ich haben möchte, ich möchte einen Textrahmen für den unteren Bereich erzeugen. Sobald ich eines dieser Standardformen benutze, öffnen sich in der Eigenschaftenpalette die sogenannten Liveform-Eigenschaften. Die meisten und die wichtigsten der Eigenschaften habe ich allerdings auch hier oben verfügbar. Das Einzige, was ich dort nicht verfügbar habe, sind die unterschiedlichen Einstellungen für die Eckenrundungen, und hier kann ich jetzt beispielsweise dafür sorgen, dass ich oben an der Format Kante keine runde Ecke habe, das also auf Null setze, durch einen Klick auf das Verkettungssymbol kann ich das entketten und kann dann im unteren Bereich rundere Ecken mit zum Beispiel 20 Pixel Eckenrundung erzeugen. Außerdem kann ich und das sowohl in der Leiste oben, als auch hier, die Füllungen und die Linie bearbeiten, ich könnte hier eine weiße Füllung nehmen, da ich aber einen weißen Text habe, nehme ich lieber eine schwarze Füllung und werde diese gleich durch Transparenz überlagern. Eine schwarze Linie brauche ich nicht, die kann ich natürlich dann noch mal ändern, ich sage einfach, dass ich keine Linie haben möchte. Und so habe ich diese Liveform schon bearbeitet. Diese Liveform kann jederzeit über die Eigenschaftenpalette weiterbearbeitet werden. So, jetzt ziehe ich mal diese Formebene einfach unter den Text und werde dieser Formebene eine gewisse Deckkraft geben, so dass der Text besser auf dem Bild steht, ich das Bild aber trotzdem noch erkennen kann. Der Vorteil dieser Form- oder Vektorebenen ist zunächst folgender, dass diese Vektorinformationen immer kantenscharf sind, wenn ich mich jetzt hier reinzoome, dann habe ich zwar eine, ja, auf die Bildauflösung gerändete Pixelauflösung, aber wenn ich jetzt anfange diese Form zu skalieren, dann bleibt das immer einen Vektor und ich bekommen keine unscharfen Kanten. Über die Steuerungstaste und das T komme ich auf den Transformationsrahmen und wenn ich jetzt hier das Ganze skaliere, dann bleibt es immer eine entsprechende scharfe Kante und wird nicht in irgendeiner Form grob gepixelt durch die Skalierung. Neben vorgefertigten Werkzeugen habe ich auch die Möglichkeit sogenannte eigene Formen zu wählen. Welche Formen hier zur Verfügung stehen, sehen Sie oben in der Optionsleiste. Hier kann ich mir eine beliebige Form wählen, auch zusätzliche Formen über das Zahnrad dazuladen und dann diese Formen ohne Fehlaufwand erstellen. Ich lege jetzt von vornherein mal fest, dass ich hier auch eine dunkle Fläche haben möchte und ziehe dann hier einfach mal so einen Pfeil, der nachher für die Navigation verantwortlich sein kann. Auch hier werde ich mal die Deckkraft reduzieren, do dass das zueinander passt. Ganz so schön ist der Pfeil noch nicht, weil der jetzt hier unschön skaliert wurde, deshalb werde ich ihn jetzt mal zurückskalieren, dass er einigermaßen ausgewogen von der Breite aussieht und dann den Pfeil lieber als Vektor bearbeiten. Dazu nehme ich mir den weißen Pfeil, ich brauche also jetzt ein Werkzeug, mit dem ich die einzelnen Punkte bearbeiten kann und kann hier wirklich mir einzelnen Punkte anklicken, mit Shift-Taste mehrere Punkte anklicken und dann hier den Pfeil verlängern, ohne dass es Einfluss auf die Breiten der Pfeilspitze hat. Das ist im Übrigen auch ein Unterschied zur Liveform, wenn ich dieses abgerundete Rechteck jetzt bearbeiten wollte, das kann ich auch machen, dann ist es aber natürlich kein abgerundetes Rechteck mehr, und mir wird gesagt, dass die Liveform hier in einen regulären Pfad umgewandelt wird. wenn ich die Form jetzt wirklich verändern möchte, könnte ich einfach "Ja" sagen, in meinem Fall sage ich "Nein". Der Vorteil, den ich von einer Liveform habe, ist zum Beispiel bei den abgerundeten Ecke, dass ich nach wie vor die Eckenrundung über die Eigenschaftenpalette steuern kann. Und natürlich kann ich Formebenen auch völlig frei erstellen, dazu nutze ich das Pfadwerkzeug, das Pfadwerkzeug finden Sie neben dem Pfeil, den ich eben zur Bearbeitung benutzt habe, und diesen Zeichenstift können Sie ganz einfach ansetzen und damit Eck- oder Kurvenpunkte erzeugen. Ich zeige Ihnen das einmal ganz kurz, ich klicke um Eckpunkte zu erzeugen und ziehe um Kurvenpunkte zu erzeugen. Wenn ich einen Pfad schließen möchte, dann muss ich einfach auf den Anfangspunkt wieder zurückkommen. Auch hier habe ich einzelne Punkte, die ich dann wiederum mit dem Pfeil verändern und bearbeiten könnte. Diese Form ist jetzt nicht ganz so schön, deshalb schmeiße ich sie mal weg und erstelle mal eine eigene Form mit dem entsprechenden Werkzeug. Ich habe eben nur einen Pfad erstellt, der meine ursprüngliche Ebene bearbeitet hat, wenn ich mit dem Zeichenstift eine Formebene, also eine neue Ebene erzeugen möchte, muss ich hier die Option noch von "Pfad" auf "Form" wechseln und in dem Moment kann ich hier mit einzelnen Formen arbeiten. Ich ziehe mal, um einen Kurvenpunkt zu erzeugen, der sich dann mit einem weiteren Kurvenpunkt hier in der Ecke zu unserem schönen Bogen addiert, dann werde ich hier durch Klicken einen Eckpunkt erzeugen, mit gedrückter Shift-Taste einen geraden Eckpunkt erzeugen und ich schließe das Ganze hier oben, um eine entsprechende Form zu erzeugen. Auch diese kriegt die gleichen Optionen, wie zum Beispiel eine leichte Abschattung, damit ich an dieser Stelle mit anderen Elementen spielen kann. Hier sehen sie die drei verschiedenen Möglichkeiten mit Formebenen zu arbeiten, entweder mit vorgefertigten Formen, die eine Liveform ergeben, die ich auch nachträglich in Parameter noch editieren kann, oder eigene Formen, die ich natürlich mit den Pfeilwerkzeugen auch noch verändern kann, oder Formen, die ich mit dem Zeichenstift erstellt habe und natürlich ebenfalls nachträglich noch editieren kann.

Photoshop CC 2017 Grundkurs: Basiswissen

Lernen Sie Adobe Photoshop von der Pike auf. Entdecken Sie die Benutzeroberfläche, lernen Sie Ebenen, Masken und Auswahlen kennen, und erfahren Sie die wichtigsten Fachbegriffe.

4 Std. 28 min (50 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:30.11.2016

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!