After Effects CC Grundkurs

Formebenen

Testen Sie unsere 1986 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Welchen Vorteil haben Formebenen und wie werden sie erzeugt? In diesem Film erfahren Sie alles zum Thema und Sie sehen an praktischen Beispielen, welche umfassenden Möglichkeiten Ihnen damit zur Verfügung stehen.

Transkript

Die Formebene ist ein sehr nützliches Tool, besonders wenn Sie mit vielen graphischen Elementen arbeiten müssen. Und warum das so ist? Das hoffe ich, haben Sie am Ende dieses Videos gelernt. Wie erstelle ich eine Formebene? Das geht ganz einfach wie bei fast allen Ebenen: Einfach auf "Ebene" klicken Neu Formebene. Dann erstellt After Effects hier in der Zeitleiste eine Formebene, die aber keinen Inhalt hat. Ich mache das nochma rückgängig und wähle einfach mal das Zeichenwerkzeug aus, und wenn ich hier keine Ebene in der Zeitleiste ausgewählt habe, dann zeichne ich mit dem Zeichenstift-Werkzeug eine Formebene. Ich mache das nochmal rückgängig. und wähle mal eine Ebene aus, zum Beispiel hier die Hintergrundebene Sobald ich dann das Zeichenwerkzeug anwende, sehen Sie, dass der Pfad gelb wird, und ich zeichne eine Ebenenmaske. Nochmal rückgängig, denn es geht um Formebenen. Ich lösche auch diese Formebene nochmal, deaktiviere alle Ebenen und wähle jetzt das Rechteck-Werkzeug aus, denn ich finde hier, dieser Text ist nicht so gut lesbar, und ich möchte Ihnen gerne eine Form geben, damit er etwas mehr halt hat. Also wähle ich ein Rechteck-Werkzeug und ziehe hier ein Rechteck auf. Hier oben habe ich gleich die Auswahl zwischen der Flächenfarbe, die kann ich hier beliebig umstellen, und der Kontur, könnte ich jetzt mal auf Knallrot stellen und hier die Größe der Kontur entstellen. Kontur richte ich mal weiß, jetzt auch nicht, weil es hübsche aussieht, sondern einfach nur zu zeigen, was man damit alles machen kann. Ich zoome hier wieder das ran, bis man die Form gut sehen kann. Zuallererst wechsele ich mal die Hierarchie der Text- und der Formebene. Und was kann ich jetzt mit dieser Formebene anders machen? Ich schau mal hier an. Die Formebene hat zwei Einstellungsmöglichkeiten: das normale Transformieren, wie alle Ebenen in After Effects haben, und hier den Inhaltsbereich. Und hier in diesem Inhalt habe ich bis jetzt ein Rechteck. Natürlich können dann später noch mehere Formen hinzukommen, die sich alle innerhalb einer Formebene befinden. Dazu später mehr. Jetzt erst einmal dieses Rechteck. Denn genau hier kann ich die Größe des Rechtecks einstellen. Ich kann hier nachträglich die Skalierung ändern, Position anpassen. Dadurch befindet sich nicht die Ebene am Null-Punkt. Das ist die relative Position von da, wo ich sie gezeichnet habe. Über die Rundheit kann ich auch nachträglich hier noch so runde Ecken einfügen. Passt aber überhaupt gar nicht zu dem, was ich jetzt machen möchte. Und ich schaue mir mal die Kontur an. Ich kann noch nachträglich noch die Konturfarbe ändern, wähle mal hier die Farbe des Textes, und ich kann die Konturbreite einstellen. Ich mache die mal ganz dünn vielleicht. Hier kann man sofort sehen, dass die Formebene super ist, um verschiedene Transparenzen innerhalb einer Ebene zu haben. Also, die Kontur und die Fläche kann ich getrennt voneinander transparent machen. Also, ich kann hier Deckkraft der Frabfläche getrennt von der Kontur einstellen. Ich mache die Kontur wieder schwarz und viel, viel kleiner. Einieg von Ihnen werden es schon aus Illustrator kennen und kann dann hier einstellen, wie das Gehrungsende vom Linienende ist. Das sieht man jetzt beim Rechteck nicht, weil ich da kein offenes Ende habe. Hier gibt es noch die Einstellung Striche. Was kann man damit machen? Ich füge die mal hinzu, und mit zwei einfachen Einstellungen - hier von wie viel Striche soll es geben und wie soll der Versatz sein - kann ich hier eine einfache Animation der Kontur machen. So, wenn man mal die gestrichelte Linien braucht, so kann man diese animieren. Das passt immer noch nicht so ganz zu dem, was ich mir vorgestellt habe. Deswegen mache ich mal hier die Hintergrundfläche noch transparenter, und die Schriftfarbe wende ich mal auf die Kontur an, und die Striche lösche ich wieder. Zoome ich mal ein bisschen raus. Ah, es ist noch nicht so wirklich lesbar. Da setze ich zudem hier noch etwas mehr Transparenz rein, vielleicht eine dunklere Farbe, hier der Schwarz. Das funktioniert schon besser. Die Textfarbe ist hier auch nicht gut gegeben. Ich kann da etwas heller machen. So. Das war jetzt eine Formebene mit einer Form, die unterschiedliche Konturen und Farben und Transperenzen haben können. Dazu schaue ich mir nochmal ein weiteres Beispiel an und nehme diese Weichzeicher-Ebene und erstelle daraus eine neue Komposition, denn After Effects ist in der Lage, Vektorebenen in Formebenen umzuwandeln. Dafür wähle ich diese Vektorebene aus, klicke auf "Ebene" und auf "Formen aus Vektorebene" erstellen. Das ist eine sehr, sehr nützliche Funktion gerade, wenn es um komplexe Logo-Animation geht oder wenn man mit Piktogramm Illustrator übernommen hat, arbeitet, denn Sie können sich bestimmt vorstellen, was es für eine Arbeit war oder wäre, diese einzelnen Gruppen aus Illustrator alle von Hand zu übertragen. Jede Gruppe enthält hier eine eigene Form, einen eigenen Pfad und ist getrennt voneinander ausblendbar. Ich mache das mal am Beispiel, blende hier mal die ganzen Highlights aus. Das sieht man noch gar nicht so gut. Hier kann ich direkt die einzelnen Buchstaben jeden für sich ausblenden. Und natürlich kann ich auch, wenn ich hier so einen Buchstaben ausblenden kann, in den Pfad gehen, den Pfad direkt anfassen und diesen skalieren. Jetzt muss ich mal gerade schauen, welcher Pfad das genau ist. Ja, von dem Grünen. Ich mache das Auswahl-Werkzeug und kann den Pfad verschieben beziehungsweise sogar skalieren, einzelne Pfadpunkte anfassen und verändern, Und während sich der Pfad verschiebt, kann ich hier direkt den Buchstaben verändern. Noch ein besseres Beispiel. Ich kann hier direkt diese Bluttropfen anwählen und sie mit dem Auto Keyframe Modus animieren über diesen Zeitraum, kann dann hier so eine dicke Blutspure, ich zoome noch etwas ran dafür, animieren. Wir schauen uns das mal an. Wir sind jetzt am Ende des Videos angekommen. Und ich hoffe, Sie haben gesehen, dass Formebenen ein Superwerkzeug sind, um graphische Elemente zu erstellen oder um mit komplexen Illustrator-Dateien weitergehende Animation zu erstellen.

After Effects CC Grundkurs

Lernen Sie das Funktionsprinzip und die Werkzeuge von After Effects CC von der Pike auf kennen, um anschließend eigene professionell anmutende Videoprojekte realisieren zu können.

10 Std. 7 min (115 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:17.06.2013

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!