Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Excel 2016 lernen

Format-Pinsel einsetzen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Der "Pinsel", mit dem Sie Format übertragen, ist recht praktisch. Was kaum jemand weiß: Neben dem bekannten, einmaligen Übertragen können Sie das Format auch "klebrig" übertragen – selbst über mehrere Tabellenblätter hinweg.

Transkript

Dieser Formatpinsel hier oben ist sehr beliebt und sehr praktisch. Er funktioniert sehr einfach, indem Sie eine beliebige Zelle formatieren. Ich mache jetzt mal hier völlig zufällig irgendwelche Formate rein und tue so, als würde mir das gefallen. Und dann kann ich diese Zelle als Quelle benutzen. Also, zuerst die Quelle anklicken. Das ist schon passiert. Dann den Formatpinsel anklicken, und dann kann ich beispielsweise diese Zielzelle anklicken, diese hier, und die wird genauso formatiert. Da werden komplette Formate übernommen: Also, wenn ich jetzt hinginge und sage, dieses Grammformat - das ist ja hier ein benutzerdefiniertes Zahlenformat was ich mir eingestellt habe - dieses Grammformat möchte ich woanders benutzen, dann kann ich genau so gut hingehen und sagen, dieses Format möchte ich gerne nach hier übertragen. Das scheint die Formatierung wegzuschalten, aber in Wirklichkeit wird hier Schriftart, Schriftfarbe, Hintergrundfarbe, Zahlenformat übernommen, aber an dieser Stelle steht gar keine Zahl. Sobald ich da eine Zahl reinschreibe, sehen Sie, dass Format ist angekommen. Ich mache das wieder rückgängig. Es wird also das komplette Format übertragen. Wenn ich dieses Format jetzt auf die Grammangabe übertrage, dann fehlt das Gramm, weil Schriftart, Schriftfarbe und sowas alles gut sichtbar, aber hier kein Grammformat drinstand. Das ist also immer im Hinterkopf zu behalten, dass es wirklich die kompletten Formatangaben sind, sowohl Schriftarten als auch Ausrichtungen, Zahlenformate vor allem, und zwar auch dann, wenn man sie gerade nicht sieht. Ich will jetzt hier das Format sozusagen wieder löschen, das geht soweit es hier den Text betrifft sehr einfach. Da gibt es hier ausdrücklich ein “Formate löschen”. Das ginge hier genau so einfach, aber damit habe ich Grammangabe sowieso nicht drin. Also, nutzte ich genau das, was ich eben gemacht habe. Ich nehme mir eine Zelle, die geeignetes Format enthält, und setze das Format dann mit dem Formatpinsel drauf. Jetzt können Sie natürlich - dazu muss ich mal wieder hier irgendwas hübsch formatieren - das immer wieder wiederholen. Wenn Sie jetzt beschliessen, das ist die richtige Zelle, eine Klick hier, einen Klick dort, das ist wenig unterhaltsam. Wenn die alle zusammenliegen, dann können Sie Format aufnehmen, der erste Klick, gedrückt halten, und wenn Sie jetzt loslassen, wird der gesamte Bereich formatiert. Das ist also relativ einfach, und da viele der Zellen nebeneinander liegen, auch unproblematisch. Ich hebe das Format hier nochmal auf, indem ich das originale Format drüber schreibe. Die sind jetzt also unformatiert. Die zweite Lösung dazu ist, dass Sie einen Doppelklick hier drauf machen. Wer jemals hier dieses Quick Info gelesen hat, da steht das auch drinnen. Also einen Doppelklick. Dann - Sie sehen das ja immer an diesem Formatpinsel, am Maus Cursor - dann wird dieses Format einfach dranbleiben. Ich kann also zufügen, zufügen, zufügen, einfach durch klicken. Und erst wenn ich da oben wieder draufklicke oder einfacher: die escape Taste benutze, dann ist dieses Format, dieses klebrige Format, sozusagen wieder weg. Das geht auch über mehrere Blätter hinweg. Sie sehen, ich habe nicht nur das Blatt “Pizza”, sondern ein sehr ähnlich aussehendes Blatt “Kuchen”. Also, ich nehme mir bei “Pizza” einen Doppelklick, das Format auf, Wechsel jetzt zum “Kuchen” und Sie sehen, and dem Maus Cursor, der hat immer noch das Format drauf, und kann jetzt hierhin wechseln und das da einfügen. Das ist sehr angenehm. Sie müssen also nicht mühsam das in ein anderes Blatt kopieren, sondern Sie können das Format direkt übertragen. Auch das mache ich jetzt nochmal rückgängig und wechsle hier wieder in das Original und dort mache ich mal wieder alle Formate weg. Also, den Formatpinsel nutzen, um dies Normale zu übertragen. Es gibt noch eine andere Variante, die erwähne ich eigentlich nur der Vollständigkeit halber, weil man sich dabei schon die Finger brechen kann. Also hier an diesem Knubbel per Rechtsklick jetzt runterzuziehen und beim Loslassen kommt das Quick Info und dann geben Sie dort an “Nur Formate ausfüllen”. Geht, aber ich will ehrlich sein, das ist hier viel viel praktischer. Trotzdem muss ich ein paar kritische Anmerkungen dazu machen. Dieser Formatpinsel ist total praktisch, aber er hilft Ihnen eigentlich an der falschen Stelle, denn es ist immer eine lokale Formatierung. Ich möchte wenigstens darauf hinweisen, dass Zellenformatvorlagen eigentlich viel praktischer sind. Wenn ich jetzt also an dieser Stelle mal, diese Zellen formatiere; ich nehme mal das Nächstgelegene, das sieht dem sehr ähnlich, ich nehme das namens “Notiz”, klicke dann irgendwo hin, mache das hier auch für die zweite ähnliche Tabelle, auch hier auf “Notiz”, und wenn ich jetzt irgendwas geändert haben will, dann muss ich nicht mit dem Formatpinsel klick, klick, klick durch meine gesamte Datei, sondern ich gehe dann einfach per Rechtsklick hier auf “ändern”, sage, was ich an der Stelle anders haben möchte, z.B. den Rahmen, der soll nämlich einfach wegfallen, dieses dann und nach dem “ok” und diesem “ok” brauche ich diesen Formatpinsel nicht, weil die Formatvorlagen überall wissen, wo sie zu dieser Zelle gehören. Also, hier habe ich überall den Rahmen entfernt, ich hätte vorher das Format mit der Schriftart - Sie haben vielleicht eben gesehen beim Ändern, die Schriftart ist in dem Zellenformat nicht enthalten - die hätte ich vorher entfernen müssen, ich kann sie aber auch jetzt nachträglich beeinflussen, wenn es sein muss. Dann habe ich die gesamte Datei angepasst, ohne eben diesen Formatpinsel zu nutzen. Der ist praktisch, wenn Sie Sachen haben, die wirklich nur ein- oder zweimal vorkommen, aber sobald Sie so wie hier grosse Bereiche markieren und formatieren, das Format übertragen, können Sie sicher sein, dass Sie immer wieder das Format übertragen müssen, wenn Sie da eine Änderung machen müssen. Dann sind Zellenformatvorlagen eigentlich viel sinnvoller.

Excel 2016 lernen

Unternehmen Sie Ihre ersten Schritte mit der Tabellenkalkulation von Microsoft.

2 Std. 42 min (26 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:07.02.2017

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!