After Effects CC Grundkurs

Footage importieren

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Importieren Sie Material in Ihr Projekt. Sie erfahren, wie Sie Footages importieren, welche Formate sich dafür eignen und funktionieren und welche vielfältigen Möglichkeiten existieren.

Transkript

Bevor es mit dem Arbeiten in After Effects richtig losgehen kann, muss ich in der Regel Footage importieren. Ich möchte Ihnen in diesem Video zeigen, wie das geht. Unter Ablage gibt es den Importieren-Dialog und hiermit gleich mehrere Optionen: "Datei", "Mehrere Dateien", ich kann ein Adobe "Premiere Pro-Projekt" importieren. Es gibt denn "Pro Import After Effects", wo man zum Beispiel XML-Dateien importieren kann. Ich kann "Farbfläche und Platzhalter" importieren. Diese Funktion soll uns jetzt erstmal nicht interessieren. Ich klicke mal auf Datei. Zuallererst importiere ich hier mal ein Image, bestätige - ein Doppelklick auf das Image - und ich sehe, ich habe hier ein Bild importiert. Es ist ein ganz normales JPG. Hier oben wird mir die Auflösung angezeigt und die Farbtiefe. Mit einem Doppelklick in das Projektfenster eröffnet sich auch der Datei-Importiere-Dialog. Und ich kann jetzt mal ein Bild mit Alphakanal importieren. Das wähle ich mal hier aus, das heißt "import_alpha", und man kann hier schon sehen, inwiefern hier der Alphakanal eingesetzt ist, Und jetzt öffnet sich dieser Footage-Interpretieren-Dialog für den Alphakanal. Ich kann sagen, den Alphakanal möchte ich ignorieren, dann passiert gar nichts, dann wurde der Alphakanal nicht dargestellt. Ich möchte "ohne Maske" oder "Integriert" anwählen. Ich kann auf "Ermitteln" klicken, dann analysiert After Effects von alleine. Das Footage sagt, okay, direkt, in diesem Fall die richtige Funktion. Ich kann hier auch den Alpha invertieren. Das mache ich mal und klicke auf "OK", und öffne mal mit einem Doppelklick das Footage. Die Hintergrundfarbe im Footage-Fenster ist schwarz, deswegen kann man das jetzt hier weniger gut erkennen, aber wir haben es hier bereits in der Finder-Vorschau gesehen, dass der Alphakanal auf der linken Seite lag, und ich ihn jetzt invertiert habe, und auf die rechte Seite lege. Schauen wir mal weiter, was man noch importieren kann. Ein weiteres Bildformat, was ich importieren kann, ist eine Photoshop-Datei. Wenn ich diese öffne, bekomme ich diesen Import_PSD-Dialog, und ich kann überlegen, ob ich es als Footage, also reduziert auf eine Ebene, importieren möchte, als Komposition oder als Komposition, in der die Ebenengrößen erhalten werden. Ich sage mal hier "Komposition" und sage, die Ebenenstile sollen auch editierbar bleiben, um eine möglichst genaue Übergabe der Photoshop-Datei in After Effects zu geben. Ich bestätige mal mit "OK" und bekomme hier einmal diesen Import-Ordner. Da sind die einzelnen Ebenen drin, die ich in Photoshop erstellt habe. Und ich habe hier diese Komposition erstellt, und wenn ich diese jetzt öffne, kann ich hier oben im Kompositionsfenster das Layout sehen und habe hier die einzelnen Ebenen aus Photoshop an After Effects übergeben. Schauen uns mal das nächste Format an! Als Nächstes habe ich hier die Möglichkeit, ein EPS-File zu importieren. Hier kann ich auch auswählen, ob ich es als Footage, als Komposition oder als Komposition mit behaltenen Ebenengrößen importieren möchte. In diesem Fall reicht mir das als Footage vollkommen aus. Dann habe ich hier diese reduzierte Ebene. Wenn ich jetzt eine Illustrator-Datei als Komposition importiere, habe ich das gleiche Spiel, wie vorher bei der Photoshop-Datei. Ich habe eine Komposition, in der die Illustrator-Datei ist. Importieren wir mal weiter in diesem Ordner "Import_cinemaDNG", DNG steht für digitales Negativ File, und das sind diese Raw-Daten-Formate, die in den dlsr-Kameras die Daten speichern, die direkt auf den Chip gefallen sind, bei denen man nachträglich noch den Weißabgleich und die Belichtung verändern kann. Hier öffnet sich dieser Adobe Raw Dialog, den Sie vielleicht aus Photoshop kennen, der automatisch erkennt, mit welcher Kamera das aufgezeichnet wurde, und ihnen viele Funktionen bietet. Das überspringe ich jetzt aber mal, um Ihnen kurz zu zeigen, dass hier nach dem Import diese Bildsequenz ein anderes Symbol bekommt und hier wirklich als Film importiert wurde. Und zu guter Letzt möchte ich noch zeigen, dass After Effects auch Audio importieren kann. Das ist überhaupt kein Problem. Hier zum Beispiel ein MP3, wird einfach importiert, und natürlich auch QuickTime Movies, die bei mit zum Beispiel die Basis meiner Arbeiten sind. Und jetzt muss ich das Projektfenster schon etwas größer machen, denn was habe ich noch vergessen, ah, ja, die "import_red_epic" zum Beispiel, um zu sehen, After Effects kann auch Files der RED-Kameras importieren. Hier sehen wir den Hamburger Hafen, und Sie sehen schon, wie groß die Auflösung ist - pro Bild 5120 X 2700. In diesem Format frisst das enorm viel Rechner-Performance, und deswegen sehen Sie auch, dass die After Effects exrem lange brauchen, um die Vorschau zu aktualisieren. Jetzt haben Sie gesehen, welche Formate After Effects importieren kann. Nochmal zusammengefasst, wir haben Bilder mit und ohne Alphakanal, Bildsequenzen im RED und cinemaDNG-Format. Wir haben QuickTime Movies, Audio. Und was fehlt noch? Genau, ein After-Effects-Projekt. Und zwar kann man nämlich das Projekt im Projekt importieren, wenn man seit es hier ein Standardprojekt hat, mit dem man startet, was optimiert ist für sein Workflow, und kann sich dann ein anderes Objekt hinzuladen, hier zum Beispiel das "splitscreen.aep" mit dem dazu gehörigen Raw-Materialien und den Kompositionen, die man jetzt auch öffnen und in das neue aktuelle Projekt integrieren kann.

After Effects CC Grundkurs

Lernen Sie das Funktionsprinzip und die Werkzeuge von After Effects CC von der Pike auf kennen, um anschließend eigene professionell anmutende Videoprojekte realisieren zu können.

10 Std. 7 min (115 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:17.06.2013

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!