After Effects CC Grundkurs

Flussdiagramm

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Für komplexe Projekte ist das Flussdiagramm ein wichtiges Tool, um die Struktur überblicken zu können, denn es wird sonst schnell unübersichtlich.

Transkript

Sie brauchen kein fortgeschrittener After Effects User sein, um zu merken, dass die Kompositionen bzw. die Projekte sehr schnell sehr kompliziert und unübersichtlich werden. Doch zum Glück ist eine Funktion eingebaut, die das Navigieren und Verstehen komplexerer Projekte einfach macht. Schauen wir uns mal diese Kompositionen hier an. Die haben nicht sehr eindeutige Namen: "PreCompos Vorkomposition Vorkomposition" - sehr doppelt. Hier ist eine Farbfläche. Ich weiß gar nicht, was die macht. Das kann ich jetzt nicht so richtig sehen. Ich guck mal in diese Unterkomposition rein. Da sehe ich jetzt hier noch dieses Kreuz. Und in dieser "PreKomp" ist wieder eine Unterkomposition. Da frage ich mich, was das soll? Und hier bin ich anscheinend jetzt endlich beim Footage angekommen. Ja! Wozu das Ganze? Ich kann mir zwar diese Hierarchie hier anordnen in der Zeitleiste, aber man kann diese ja auch verschieben. Deswegen sagen mir die geöffneten Tabs hier gar nichts über die Hierarchie des Projektes. Wenn ich jetzt aber die Tab-Taste drücke, dann sehe ich dieses kleine Mini-Flussdiagramm, welches aus meiner "PreKomp"-Komposition sich in zwei weitere Kompositionen splittet. Und zwar die "PreCompos Vorkomposition Vorkomposition (2)". Die wird zweimal verwendet, wie ich hier sehen kann. Da klicke ich einfach mal drauf, und schon spring ich hier in diese Komposition. Wenn ich jetzt wieder die Tab-Taste drücke, dann lande ich wieder in diesem Mini-Flussdiagramm. Und kann jetzt entweder zurückspringen in die jeweilige Komposition, oder noch eine Ebene höher. Für die schnelle Navigation ist das eine wunderbare Funktion. Ich kann auch die Ebenen-Reihenfolge alphabetisch machen, oder die Navigation umkehren. Und so kann ich halt auf die Schnelle mich hier durchboxen, bis ich endlich in der Tiefe des Projektes angekommen bin, oder wieder direkt zum Anfang springen. So, das Mini-Flussdiagramm eignet sich also für die schnelle Navigation innerhalb komplexerer Projekte. Dann braucht man nicht so viele Doppelklicks machen und ist schneller in der Tiefe des Projektes angekommen. Das Kompositionsfenster bietet aber eine weitere Möglichkeit, sich mit diesem Kompositionsflussdiagramm sich das Projekt grafisch darstellen zu lassen. Hier habe ich die Komposition "PreKomp", und öffne diese hier einfach, und sehe, dass sie sich in zwei Unterkompositionen splittet. Hier geht es jetzt nur um die Verschachtelung, nicht wie häufig diese Komposition darin benutzt wurde. Und ich blättere hier einfach mal alles auf, um zu sehen, was hier alles drin steckt. Lass ich mal etwas rausnehmen bzw. brauche mehr Platz. Hier sehe ich also die Verschachtelung des ganzen Projektes. Und das sagt mir jetzt aber noch nicht so viel. Dazu kann ich mir hier das Footage einblenden lassen: Footage einblenden - Farbflächen gesondert einblenden, weil Farbflächen werden von After Effects nicht unbedingt als Footage gesehen, sondern häufig auch als Einstellungsebenen. Und ich kann mir die Ebenen einblenden lassen. Und nun kann ich auch sehen, was da wirklich alles benutzt wurde. Wenn ich die Ebenen ausblende, sehe ich, dass die Vorkomposition zwar benutzt wurde. Aber erst wenn die Ebenen eingeblendet sind, dann sehe ich, dass sie zweimal benutzt wurde. Und anhand dieser Pfeile, die ich auch rund zeichnen lassen kann, sehe ich in diesem Flussdiagramm, wie mein Projekt strukturiert ist. Und wenn ich jetzt hier ganz oben angekommen bin in der letzten Unterkomposition, dann kann man auch hier sehen, dass das alles auf dem Footage der "PreCompose.jpg"-Datei basiert. Wenn ich eine Komposition im Flussdiagramm anklicke, kann ich diese von Hand verschieben, und so das Flussdiagramm anders anordnen. Das hat aber keinen Einfluss auf die Hierarchie. Ich kann auch mit einem Doppelklick auf das entsprechende Footage oder die Unterkomposition direkt auf das Material springen. Mit einem Doppelklick auf das Footage bin ich hier direkt im Footage-Fenster gelandet. Ich wechsle nochmal zurück ins Flussdiagramm und mache einen Doppelklick mal auf diese Unterkomposition. Und diese Unterkomposition wird mir dann hier direkt geöffnet. Das heißt, das Flussdiagramm ist nicht nur dafür zu verwenden, komplexe After Effects Projekte zu verstehen, sondern auch um sie zur Navigation zu nutzen. Und wie Sie jetzt schon sehen können, richtet sich das Flussdiagramm in der Darstellung an die geöffnete Komposition. Wenn ich jetzt hier in die "PreKomp" wechsele und zurück ins Flussdiagramm gehe, habe ich ein anderes Flussdiagramm, als wenn ich hier in der "UnterKomp 2" bin, und da ins Flussdiagramm wechsele. Ich hoffe, Sie können an diesem Video sehen, wie man ein scheinbar nicht zu verstehendes After Effects Projekt, was unglaublich kompliziert ist, analysieren kann, und Schritt für Schritt mit Hilfe des Flussdiagramms verstehen kann. Darüber hinaus haben Sie gesehen, wie man das Mini-Flussdiagramm zur schnellen Navigation benutzen kann.

After Effects CC Grundkurs

Lernen Sie das Funktionsprinzip und die Werkzeuge von After Effects CC von der Pike auf kennen, um anschließend eigene professionell anmutende Videoprojekte realisieren zu können.

10 Std. 7 min (115 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:17.06.2013

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!