Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Photoshop CC Grundkurs

Fluchtpunkt

Testen Sie unsere 2017 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Mit dem Fluchtpunkt-Filter besteht die Möglichkeit, gewünschte Veränderungen an einem Bild perspektivisch korrekt durchzuführen.

Transkript

Zum perspektivischen Retuschieren ist ein Filter ganz praktisch, nämlich der Fluchtpunktfilter. Ich erstelle mir zu Beginn eine neue leere Ebene und nenne sie "Retusche" und zeige klassisch mit dem Stempel, was man hier für Probleme haben könnte. D.h. wenn ich dieses Fenster von da nach hierher kopieren würde und da draufstempeln würde, dann sieht man, dass die Größe von dem Fenster nicht so richtig passt - und zwar deswegen weil ich perspektivisch nach hinten kleiner werden müsste. Das kann der Standard-Stempel nicht. Deswegen sage ich, ich markiere mir alles, Cmd+A, und lösche diesen Inhalt wieder raus. Nun sage ich, auf dieser Retuscheebene "Filter" - "Fluchtpunkt" und hier im Fluchtpunktfilter kann ich mir mit diesem Werkzeug, dem Ebene erstellen-Werkzeug, einen Fluchtpunkt erstellen. Also eine dreidimensionale Fläche bzw. eine Fläche die Photoshop erkennt, dass sie im dreidimensionalen Raum liegt. Die zieht man einmal so auf und jetzt sieht man, ich habe die Fläche erstellt. Falls diese Fläche rot ist oder gelb, dann ist das für Photoshop keine eindeutige Fläche, die kann er nicht gut zuordnen. Deswegen sollte man hier immer schauen, dass die Fläche entsprechend blau wird. Das ist sie jetzt bei mir. Jetzt kann ich die Größe noch anpassen wenn ich das will, also nach oben ziehen, nach unten ziehen, links, recht, wie auch immer. Ich lasse das jetzt einmal so und mit dem Stempel-Werkzeug kann ich jetzt zu arbeiten beginnen. Ich zoome jetzt mit Cmd+ ein paar mal ein und verschiebe jetzt die Position. Nun markiere ich mir mit gedrückter Alt-Taste diese Eck3 hier oben und wenn ich da jetzt nach links fahre, sieht man, wie diese Ecke immer kleiner wird, je weiter ich weg bin vom Original. Ich sage jetzt, das soll hierher kommen und nun kann ich jetzt das Fenster oder hier diesen Fensterladen da nach links kopieren und das Fenster wird auch kleiner dadurch, weil ich ja perspektivisch nach links kopiere. Dieses Element nehme ich jetzt auch weg. So habe ich jetzt diese Fläche von da nach hier links entsprechend kopiert, was also sehr praktisch ist. Wenn ich jetzt weitere störende Elemente hätte, die ich auch nicht haben will, ich sage jetzt so wie dieses Kabel z.B., dann gehe ich einmal her und sage, ich möchte mir hier mit gedrückter Alt-Taste diesen Bereich aufnehmen, kann jetzt sagen, hier möchte ich darüberstempeln und stemple jetzt hier entsprechend darüber. Vorher möchte ich auch noch das Schild hier weg haben - das ist dann so ganz gut - da muss ich den Stempel dann noch einmal neu aufsetzen, aber das lasse ich einmal. Jetzt sage ich, von dieser Ecke möchte ich dann hierher stempeln. Dazu mache ich den Pinseldurchmesser ein wenig kleiner, das passt soweit, und jetzt kann ich in der Perspektive die Wand hier hinten draufstempeln und das ist entsprechend gut. Hier oben wiederum mit Alt aufnehmen, dann wird dieses Element weggestempelt. Dann nehme ich jetzt mit Alt von hier auf und ich stemple jetzt über diesen Bereich rechts hier vorne. Wenn ich da so reingefahren bin wie ich das jetzt gemacht habe, ist das eigentlich kein Problem, denn das kann ich dann im Nachhinein außerhalb von diesem Filter korrigieren. Ich lasse das jetzt einmal so, zoome aus und man sieht, ich habe diese Bereiche entsprechend korrigiert. Sage mal "OK" - und da ich da jetzt auf einer neuen Ebene gearbeitet habe, auf dieser Retuscheebene, sieht man, hier sind die Elemente überstempelt worden und oben auch. Wenn ich jetzt diese Ecke hier wieder haben möchte, blende ich mal schnell diese Ebene aus, nehme mir z.B. das Polygonlasso-Werkzeug, ein Klick hierher, ein Klick hierher, da so herüber, ich blende mir diese Ebene hier oben wieder ein, nehme mir jetzt einfach den Radiergummi und kann jetzt diese Elemente wieder hier wegradieren von der Retuscheebene. Nun "Auswahl" - "Auswahl aufheben" und man sieht, das schaut eigentlich schon ganz gut aus und jetzt habe ich auch da die Kante wieder. Man sieht, wenn man in der Perspektive stempeln möchte, ist das Fluchtpunkt-Werkzeug bzw. Fluchtpunkt-Filter genau das richtige Tool der Wahl. Denken Sie daran, wenn Sie z.B. Fliesen auf dem Boden haben oder einen Holzboden, den Sie nach hinten stempeln wollen, bietet sich das genauso gut an wie für Fassaden, für Fenster bzw. einfach für alles, was in Photoshop in einer gewissen Flucht im dreidimensionalen Raum vorhanden ist.

Photoshop CC Grundkurs

Lernen Sie in dieser umfassenden Basisschulung, wie Photoshop "denkt", wie Sie die zahlreichen Werkzeuge nutzen und was Sie mit Ebenen, Auswahlen oder Masken machen können.

14 Std. 54 min (159 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
ISBN-Nummer:978-3-99032-052-5
Erscheinungsdatum:18.06.2013
Laufzeit:14 Std. 54 min (159 Videos)

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!