Excel 2016: Diagramme

Flächen mit einer Füllung versehen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Dieses Video zeigt, wie Sie Diagrammelemente mit Füllungen versehen. Sie können zwischen einfarbiger Füllung, Farbverlauf, Muster, Bild und Textur wählen.
07:33

Transkript

In einem Diagramm können Sie den verschiedensten Diagrammelementen Füllungen zuweisen. Von einfarbig über Farbverläufe bis hin zu Bildern oder Mustern. In diesem Video möchte ich Ihnen zeigen, wie Sie diese Füllungen definieren. Das Ergebnisdiagramm hier links enthält schon eine Reihe von Füllungen. Für die "Zeichnungsfläche", für den "Diagrammtitel", für die "Größenachse", für die "Datenreihen" und hier noch für einen "Datenpunkt". Das Ganze ist sehr Bund und etwas übertrieben, aber ich möchte Ihnen möglichst viele Optionen für die Füllungen zeigen. Und diese Füllungen möchte ich in diesem Diagramm nachbauen. Dazu markiere ich zunächst einmal die Zeichnungsfläche. Die Befehle zum Formatieren finden Sie zum einen hier oben auf der kontextabhängigen Registerkarte "Format", und zum anderen im Aufgabenbereich. Den Aufgabenbereich öffnen Sie, wenn Sie auf das markierte Element doppelklicken. Normalerweise ist das Prozedere so, dass Sie zunächst ein Format zuweisen über die kontextabhängige Registerkarte, und in den meisten Fällen ist es auch schon ausreichend. Und bei Bedarf können Sie dann die gewählten Optionen noch im Aufgabenbereich feintunen. Ich beginne jetzt also hier mit der Zeichnungsfläche. Excel stellt hier einen Katalog mit Formatvorlagen zur Verfügung, die bereits Rahmen und Füllungen haben. Zum Teil Effekte, wie hier einen Farbverlauf oder einen Schatten, und so weiter. Ich möchte hier aber nur eine Füllung zuweisen, deswegen nehme ich keine eingestellte Formatvorlage, sondern wende mich hier den "Fülleffekten" zu. Ich öffne die Liste und dann habe ich folgende Optionen. Ich kann eine "Designfarbe" zuweisen. Ich kann eine "Standardfarbe" zuweisen. Ich kann die Füllung jederzeit wieder aufheben. Ich kann weitere Füllfarben definieren. Ich kann ein "Bild" als Hintergrund zuweisen, einen "Farbverlauf" wählen oder eine "Struktur" wählen. Ich möchte hier mal ein Bild wählen. Entweder ein Bild auf meinem Rechner oder ein Bild aus dem Internet. Ich möchte ein Bild auf meinem Rechner verwenden, und zwar dieses Logo. Ich bestätige mit "Einfügen", und dann wird das Bild etwas verzerrt hier eingefügt. Das ist bestimmt noch nicht schön aber wir können damit erstmal weiter arbeiten. Ich möchte das Ganze jetzt feintunen und deswegen gehe ich hier in den Aufgabenbereich. Im Aufgabenbereich ist hier schon die Zeichnungsfläche gewählt, und ich sehe die "Zeichnungsflächenoptionen". Ich habe zum einen hier die Schaltfläche "Füllung und Linie" und hier die Schaltfläche "Effekte". Und ich möchte die Füllung bearbeiten, deswegen bin ich hier schon richtig. Hier sehen Sie die Fülloptionen. Ich kann hier die Füllung deaktivieren. Ich kann hier eine einfarbige Füllung wählen. Es wiederholen sich also die Optionen ähnlich, wie hier oben. Hier kann ich eine Farbe bestimmen und die Transparenz bestimmen. Ich kann einen Farbverlauf einstellen. Hier komme ich wieder zu meinem Bild zurück. Das Bild kann ich hier wechseln über Schaltfläche "Datei", auf meinem Rechner oder im Internet, und ich kann das Bild als Textur nebeneinander darstellen, dann wird es nicht mehr verzerrt. Das schaut schon ganz interessant aus, aber lenkt natürlich viel zu sehr von meinen Daten ab. Welche Möglichkeiten gibt es noch? Ich kann ein Muster definieren. Dazu bestimme ich eine "Vordergrundfarbe", eine "Hintergrundfarbe" und wähle dann ein Muster aus. Ich möchte hier nochmal kurz zum "Farbverlauf" zurückkehren. Beim "Farbverlauf" ist es so, dass Sie erstmal den "Typ" wählen. "Linear", "Radial", "Rechteckig" oder ein "Pfad". Dann können Sie noch die "Richtung" bestimmen. Den "Winkel" zusätzlich verändern und dann definieren Sie hier den Verlauf der Farben. Hier sind drei Farbstopps eingefügt. Der mittlere Farbstopp ist markiert. Das sieht man hier an dem kleinen roten Rahmen. Ich kann den markierten Stopp zum einen löschen. Ich kann seine Farbe verändern. Ich mache hier mal ein Hellgrau daraus, dann wird das Ganze schon etwas weniger Bund. Ich kann weitere Farbstopps hinzufügen, und ich kann die Farbstopps ziehen und so den Farbverlauf ändern. Außerdem kann ich für den markierten Stopp die "Transparenz" und die "Helligkeit" bearbeiten. Da die Zeichnungsfläche ja, nur ein Hintergrund ist, ist mir das zu auffällig, deswegen wähle ich hier "Einfarbig", dann ändere ich die Farbe und wähle hier ein helles Blau. Dann möchte ich den Diagrammtitel mit einer Füllung versehen. Der Diagrammtitel soll eine einfarbige Füllung bekommen, und da nehme ich das dunklere Blau. Das selbe Blau möchte ich auch für die Größenachse verwenden. Ich wähle hier "Einfarbig". Das Blau ist bereits eingestellt aber ich wähle es hier nochmal, und dann sehen Sie, entspricht es schon hier dem Ergebnisdiagramm. Nun möchte ich dann noch den Datenreihen eine Füllung zuweisen. Die erste Datenreihe passt farblich gut, deswegen belasse ich sie so, wie sie ist. Die zweite Datenreihe möchte ich verändern. Ich markiere sie. Jetzt sind alle Datenpunkte der Datenreihe markiert. Dieser Datenreihe möchte ich einen Farbverlauf zuweisen. Ich bin hier bei den "Datenreihenoptionen". Das ist richtig. Ich bin hier bei "Füllung und Linie", und habe hier meine Fülloptionen. Ich wähle hier den Farbverlauf. Blättere nach unten. Ich wähle diese Richtung. Ich wähle eine radialen Farbverlauf. Diesen Farbstopp entferne ich, diesen ziehe ich in die Mitte und verändere die Farbe. Ich nehme dieses helle Orange, und dann sieht es Pi mal Daumen so aus, wie hier drüben. Dann markiere ich die dritte Datenreihe. Die soll ein Muster erhalten. Ich blättere wieder hier nach oben, aktiviere "Musterfüllung", dann wähle ich hier ein dunkles Blau aus. Die Hintergrundfarbe bleibt so. Und dann wähle ich dieses Muster, und dann ist die dritte Datenreihe ebenfalls mit einem Muster versehen. Die vierte Datenreihe passt von ihrer Farbe jetzt nicht mehr in die Gesamtgestaltung, deswegen weise ich ihr eine andere einfarbige Füllung zu, und zwar nehme ich auch hier dieses zweite Blau. Und Sie sehen, hier in der Legende wird die Darstellung entsprechend übernommen. Jetzt fehlt hier noch der einzelne Datenpunkt. Das ist die höchste Besucherzahl. Die möchte ich durch eine besondere Darstellung würdigen. Ich markiere zunächst die gesamte Datenreihe, dann klicke ich nochmal auf diesen Datenpunkt. Jetzt ist nur noch dieser Datenpunkt markiert. Diesem Datenpunkt möchte ich eine Textur zuweisen Ich klicke hier auf "Bild- oder Texturfüllung", dann sehen Sie hier die Schaltfläche für "Textur". Ich öffne die Schaltfläche und nehme diese Wasserblasen und dann habe ich alle Füllungen, wie im Ergebnisdiagramm zugewiesen. Wenn ich jetzt ein Element wähle, wie hier, zum Beispiel, die Gitternetzlinien, da gibt es nichts, wo ich eine Füllung zuweisen kann, und dann sehen Sie auf der kontextabhängigen Registerkarte "Format" sind dann die Fülleffekte ausgeblendet dargestellt. Und im Aufgabenbereich, da werden die Optionen für das Gitternetz angezeigt. Da gibt es erst gar keine Kategorie "Füllung". Excel weiß also, immer genau, was Sie markieren und ob es Fülloptionen zur Verfügung stellt oder nicht. Sie sehen, es gibt im Aufgabenbereich deutlich mehr und detaillierte Einstellungsmöglichkeiten, als auf der kontextabhängigen Registerkarte "Format". Wenn Ihnen die Optionen auf der Registerkarte "Format" genügen, ist das völlig okay. Wenn Sie auffälligere Einstellungen für das gewählte Diagrammelement festlegen wollen, dann wechseln Sie im Aufgabenbereich zu den Füllungsoptionen und experimentieren Sie.

Excel 2016: Diagramme

Lernen Sie die verschiedenen Diagrammtypen kennen. Erlernen Sie die vielfältigen Werkzeuge zur Erstellung und Bearbeitung der Diagramme.

2 Std. 38 min (37 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:14.03.2017

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!