Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Illustrator CC 2015 Grundkurs

Flächen erzeugen

Testen Sie unsere 2017 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Das Tropfenpinsel-Werkzeug dient dazu, eine Fläche innerhalb eines Dokuments zu erzeugen. Hierfür stehen ebenfalls verschiedene Einstellungen zur Auswahl.
05:55

Transkript

Wenn man das Verhalten vom Pinsel haben möchte, aber eigentlich mit Flächen arbeiten will, dann gibt es hier in Illustrator das Tropfenpinsel-Werkzeug. Und das Tropfenpinsel-Werkzeug funktioniert so, dass ich einfach hier Formen aufmalen kann. Ich sage mal, ich male hier einfach mal so eine Form auf. Und das ist jetzt nicht etwa, wie wenn ich hier z.B. den Buntstift nehme und so eine Linie erstelle. Das ist jetzt also nicht etwa ein Pfad, der einfach dick gemacht worden ist und überlappt, sondern das ist jetzt wirklich eine Fläche. Schauen wir uns das jetzt einfach mal unter Ansicht in der Pfadansicht an. Da sieht man, ich habe hier beim Tropfenpinsel wirklich eine Outline, also eine Linie außen rundherum. Hier bei der zweiten Variante, die ich hier mit dem Buntstift gemacht habe, habe ich einfach nur einen Pfad. Das lösche ich da einfach weg. Mit dem Tropfenpinsel kann ich jetzt Formen einfach malen. Ich kann jetzt auch Löcher schließen. Diesen Bereich hier einfach drüber malen, dann wird das jetzt geschlossen wieder. Genau so. Ich kann natürlich auch Optionen einstellen, indem ich hier einen Doppelklick drauf mache. Da sieht man, ich kann die Größe meiner Pinselstriche anpassen. Wenn ich mit Grafiktablett arbeite, kann ich hier wiederum auf Druck gehen und die Variation auch einstellen. Ich lasse das jetzt aber mal auf Fest, eben mit... 25 Punkt. Ich kann wiederum die Richtung, also den Winkel, und die Rundheit einstellen. Und hier im oberen Bereich, wieder sagen, ob ich wirklich exakt meine Bewegungen nachgezeichnet haben will, oder ob Illustrator eine Glättung anwenden soll. Und die beiden oberen Punkte sind auch ganz wichtig. Nämlich soll die Auswahl bestehen bleiben. Ich aktiviere das einmal, markiere das, zeichne da als mit meinem Pinsel drüber und man sieht, es wird einfach immer die Auswahl -- also die Auswahl bleibt einfach bestehen. Denn dann kann ich sagen, es soll nur mit der Auswahl zusammengefügt werden. D.h. wenn ich hier jetzt zu malen beginne, und in dieses Ding reinmale, weil es vorher ausgewählt war, male ich da jetzt auch dazu. Wenn ich das Ding jetzt nicht ausgewählt habe und hier zu zeichnen beginne, und da jetzt drüber male, dann schaut es zwar im ersten Moment so aus, als würde das jetzt da dazu gemalt sein, wenn ich das aber markiere dann sieht man, dass das Ding, also diese Linie eine eigene Linie ist. Erst wenn jetzt beide Linien markiert sind und ich hier auf dieses Tool wechsele, dann kann ich zu dieser Form dazu malen, zu der anderen jetzt aber nicht mehr. Wenn ich jetzt auf Orange einstelle und beide markiere, ich sollte vielleicht einen richtigen Shortcut verwenden, hier und hier, und jetzt drüber male, weil es die gleiche Farbe war, jetzt funktioniert das auch, dass diese Elemente zusammenkommen. Also da kann ich einstellen, sollen eben nur ausgewählte Elemente zusammengefügt werden -- ich schalte beides einmal aus -- oder nicht. Wenn ich das nicht habe und z.B. hier eine Linie habe oder eine Fläche eigentlich und hier eine Fläche, dann sieht man, im Ebenen-Bedienfeld habe ich jetzt drei Flächen. Wenn ich jetzt da so drüber male, zack, dann wird diese Fläche mit dieser über diese Linie verbunden. Und wenn ich jetzt z.B. von hier über hier nach da male, wird da jetzt eine neue Form erstellt. Ich mache hier mal das Loch zu. Und ich habe jetzt eigentlich, ja, wie gesagt, so eine neue Form gezeichnet. Dieses Tool ist sehr, sehr praktisch wenn man a) zeichnen kann, was man bei mir eindeutig sieht, dass das nicht der Fall ist, und wenn man b) ein Grafiktablett hat, weil man dann wirklich sehr schön Formen zeichnen kann. Man kann aber natürlich auch, wenn ich hier z.B. einen -- ich nehme mal einen Kreis -- wenn ich hier einen Kreis habe, das ist ja auch nichts anderes als eine Form, und jetzt das Tropfenpinsel-Werkzeug nehme, kann ich auch zu dieser Form diesen Kreis dazu malen und dann ist dieses Ding, also diese Form jetzt eine neue Form. Und wenn ich da jetzt einen zweiten Kreis erstelle und den halt mit gedrückter Alt-Taste da vielleicht einmal so runterkopiere, so her und, keine Ahnung, vielleicht da, und jetzt sage, ich möchte das irgendwie zu einer neuen Form zusammenmalen, so irgendwie, dann kann ich das natürlich machen. Und Illustrator malt jetzt aus diesen ursprünglichen Kreisen, so wie hier noch einer besteht, diese Kreise zu der neuen Form zusammen. Jetzt kann ich die Form z.B auch nehmen und eine Kontur daraus machen und vielleicht den Inhalt mit dieser Farbe füllen und die Kontur ein wenig stärker machen und kann da jetzt verschiedenste Dinge erstellen. Comics zeichnen... Flächen zeichnen... kreativ arbeiten... was auch immer machen. Dieses Werkzeug ist sehr praktisch. Der Konterpart zum Tropfenpinsel-Werkzeug ist der Radiergummi. Und den Radiergummi, oder das Radiergummi-Werkzeug findet man hier mittels Umschalt+E, also Großschreib-Taste und E. Und mit diesem Werkzeug kann ich auch wiederum verschiedene Optionen einstellen zur Größe. Und da kann ich einfach hergehen und sagen, ich möchte diesen Bereich bspw. freihand wegradieren. Oder ich möchte hier jetzt irgendwo eine Unterbrechung haben. Dann radiert man hier einfach einmal so durch und jetzt werden diese Flächen wieder aufgeteilt, also ich habe hier jetzt wieder neue Pfade. Wenn ich bspw. von einem... Sechseck da etwas wegradieren möchte, ist das auch mit diesem Werkzeug natürlich möglich. Shift+E und ich kann da jetzt einfach so freihändig hier im unteren Bereich einfach reinradieren. Also die Kombination aus Tropfenpinsel-Werkzeug, Shift+B für Brush, Tropfenpinsel-Werkzeug, und Radiergummi, Shift+E, sind wirklich für die kreative und freie Arbeit sehr praktisch und angenehm in der Verwendung.

Illustrator CC 2015 Grundkurs

Lernen Sie die Funktionsweise von Illustrator CC von Grund auf kennen, vermeiden Sie gängige Einsteiger-Fehler und profitieren Sie von den Tipps eines erfahrenen Illustrator-Profis.

5 Std. 32 min (54 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!