Photoshop: Ebeneneffekte

Fläche vs. Deckkraft

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Die Einstellungen zu Fläche und Deckkraft wirken sich unterschiedlich auf Ebenenstile in Photoshop aus. Dabei bleibt der Ebenenstil bei Anpassungen an der Fläche unverändert.
05:51

Transkript

Wenn wir uns mal diese beiden Formebenen anschauen, dann sehen Sie zum einen, dass diese Ebenenstile dazu führen, dass einmal dieses Symbol nach Aussen gewirkt und vor der Fläche erscheint, und zum anderen dass es aussieht als wäre es hinein gemeisselt und wenn ich mir die erste Ebene anklicke dann sehe ich, ich habe hier eine Fläche hier von 100% und im zweiten Fall habe ich eine Fläche von 0 % und was bedeutet das jetzt und was genau ist der Unterschied zwischen Deckkraft und Fläche? Das müssen Sie verstehen, wenn Sie effektiv mit Ebenenstilen arbeiten möchten und deshalb möchte ich Ihnen das in diesem Film einfach mal erkläRen Und zwar ist es eigentlich ganz einfach, nehmen wir mal eine normale Ebene ich klick mal eine neue an, bin hier im Eigene Formwerkzeug und nehme mir mal hier eine eigene Form und zwar, wenn Sie hier nicht alle Formen sehen, dann gehen Sie hier einfach auf dieses Zahnrad-Symbol und klicken hier auf: Alle und dann sehen Sie auch die Formen, die ich hier jetzt habe und ich entscheide mich jetzt einfach mal für eine Schnecke. So! Und die zieh ich jetzt mal auf als Formebene liegt die jetzt vor. Das ist Form 3 Und mach mir die mal ein bisschen grösser indem ich sie transformiere So! und dann sehen Sie das auch alles ein bisschen besser die schieb ich mir noch an eine bestimmte Stelle und würde jetzt gerne hier einen Ebenenstil hinzufügen aber zuvor lassen Sie uns mal vergleichen was die Deckkraft jetzt macht ohne irgendeinen Ebenenstil Wenn ich die Deckkraft beispielsweise auf 50% setze, indem ich die Taste 5 drücke, dann wird das Ganze etwas durchsichtig, wenn ich die Schnecke hier also durchbewege, kann ich den Hintergrund durchscheinen sehen. OK, ich setze mal die Fläche auf 50% das mache ich indem ich die SHIFT-Taste drücke und dann P5, so! und da habe ich wieder 50% Fläche in diesem Fall und das sieht völlig identisch aus also irgendwie ist das doch das Gleiche, oder? Ja, nicht ganz! also bei einigen Füllmethoden wirkt sich die unterschiedliche Deckkraft und unterschiedliche Fläche etwas unterschiedlich aus aber im Rahmen dieses Trainings spielt es eigentlich nur eine Rolle bei der Anwendung von Ebeneneffekten und dazu lassen Sie uns einfach mal einige hier anwenden zum Beispiel, und ich hab einen Doppelklick auf die Ebene gemacht Möchte ich zunächst einmal einen Schlagschatten haben so, den kann ich jetzt hier, wenn ich dieses Feld aktiv habe, auch hier einfach herum ziehen etwas nach aussen und vielleicht die Größe etwas verändern dann möchte ich gerne eine Kontur haben, das ist diese hier und die möchte ich nicht in schwarz sondern in weisse Farbe, also einfach hier auf dieses Farbfeld klicken und dann im Farbwähler weisse Farbe wählen und dann auf OK und was können wir noch machen? Na, ich würde sagen, für den Moment reicht das erstmal, denn gleich werden Sie den Unterschied sehen zwischen Fläche und Deckkraft Wenn ich jetzt mal die Deckkraft auf 50% setze einfach die 5 drücken bei aktivem Verschieben Werkzeug das hier oben, dann haben wir wieder eine durchsichtige Schnecke und auch der Ebenenstil ist durchsichtig geworden. Ich kann also hier mal vergleichen. Ja genau. Ich kann überall so ein bisschen durchgucken durch diese Schnecke. Wenn ich das jetzt Ganze umkehre, also die Deckkraft wieder auf 100% setze, und statt dessen die Fläche auf 50%. Wie gesagt, SHIFT-Taste halten, 5 drücken jetzt haben wir die Fläche auf 50% dann werden Sie feststellen, dass wir zwar durch diese Pixelfläche, also durch die Form selbst hindurchschauen können, aber achten Sie jetzt mal auf die Kontur und ich werde die mal ein bisschen grösser machen damit Sie's noch deutlicher sehen, so mal richtig breit, die ist jetzt nicht dursichtig, also nochmal den Vergleich: das ist 100% Deckkraft, 100% Fläche dann haben wir 50% Deckkraft, hier können sowohl durch die Kontur schauen, als auch durch die Fläche der Form und bei Fläche 50% sieht das ganze so aus, dass die Ebenenstile erhalten bleiben jetzt passen Sie mal auf was passiert, wenn ich die Fläche auf 0 setze, dann bleiben nämlich nur noch die Ebebenstile übrig, das ist wirklich interessant und das ist beispielsweise notwendig für ein Effekt, wie hier oben für diese Yin-Yan-Form, wenn ich das Symbol beispielsweise mal auswähle hier und die Fläche von 0 auf 100% setze dann haben wir hier zwar die Ebenenstile angewendet, weil die Fläche aber schwarz ist, wird es jetzt hier der Hintergrund überdeckt und deshalb wirkt der Effekt ganz anders das ist natürlich so auch interessant aber wir haben nicht diesen eingestanzten Effekt jetzt können Sie mit der Fläche steuern wie stark der Hintergrund durchscheinen darf ohne dass Sie die Ebenenstile verändern also werde ich mal die Fläche hier etwas senken und da scheint jetzt schon der Hintergrund etwas durch das kِnnte ich gleichzeitig nutzen um hier den Hintergrund etwas dunkler darzustellen oder ich setze die Fläche auf 0 ab dann das Gleiche Grau wie hier aussen und hätte damit diesen Einstands Effekt erzeugt. Ich kann die Schnecke mal tiefer erzeugt haben unter dieses Symbol dann sehen Sie's vielleicht auch ganz deutlich. So! und jetzt schieb ich die mal dahinter Wenn ich jetzt die Fläche auf 100% setze, nicht die Fläche für die Schnecke natürlich, sondern die Fläche für die Yin-Yan-Form, So! Dann wird die Schnecke jetzt dort verdeckt, wo diese Form nicht durchsichtig ist und wenn ich jetzt die Fläche mal langsam senke oder auch die Deckkraft dann kann ich so wirklich genau abstimmen was durchsichtig sein soll und was nicht und so kِnnen Sie ganz leicht transparente Effekte erzeugen also so ein durchscheinendes Yin-Yan-Symbol dann kِnnen Sie die Fläche vielleicht erhِhen oder die Deckkraft und so können Sie wirklich sehr fein hier bestimmen soll mehr von Ebenenstil oder soll mehr von der Pixelfläche zu sehen sein. Also mit der Deckkraft, verändern Sie sowohl die Sichtbarkeit von Ebenenstil und den Pixeln auf der Ebene und mit der Fläche ändern Sie ausschliesslich die Sichtbarkeit der Pixel einer Ebene das ist das ganze Geheimnis und das sollten Sie immer im Hinterkopf behalten.

Photoshop: Ebeneneffekte

Erfahren Sie, wie Sie die Ebeneneffekte und Ebenenstile in Photoshop in Ihren Grafiken und Fotos verwenden, um Schlagschatten, Konturen oder Licht- und Glanzeffekte zu erstellen.

3 Std. 22 min (34 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!