Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Photoshop für Designer: Vektorformen

Fläche und Kontur verändern

Testen Sie unsere 2016 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Hier erfahren Sie, welche Einstellmöglichkeiten in Bezug auf Fläche und Kontur die Liveforms von Photoshop bieten.
08:05

Transkript

Schauen wir uns jetzt einmal an, was es für Einstellungsmöglichkeiten in Bezug auf die Flächenfarbe und die Kontur gibt. Ich nehme mir da einfach wiederum ein Rechteck, und im Modus Form natürlich, erstelle ich mir hier, quasi hier so ein Rechteck, machen wir es einmal hochkant, und lege das hier in den linken Bereich und jetzt sieht man in den Eigenschaften, dass ich hier die verschiedenen Eigenschaften habe und die jetzt verändern kann. Ich kann hier einfach drauf klicken und aus meinen Farbfeldern, z. B. eine andere Farbe nehmen. Ich kann aber natürlich auch, wenn ich die Farbe ändern möchte, einen anderen sehr coolen Trick machen und zwar zuerst die Farbe auswählen, ich nehme mal hier so ein Pastell-Magenta, dann sieht man, dass die Vordergrundfarbe mein Pastell-Magenta ist und jetzt kann ich mit Alt+Backspace oder Alt+Rückschritt-Taste, hier diese Flächenfarbe entsprechend füllen. Wenn ich übrigens Cmd oder Strg+Backspace nehme, dann fülle ich das mit der Hintergrundfarbe. Ich nehme wiederum dieses Pastell-Gelb. Also Alt+Backspace, dann wird das sofort gefüllt. Ich kann aber auch hier reingehen, natürlich da oben drauf klicken und da eine andere Farbe auswählen, nehmen wir mal so was, bestätige das mit "OK", aber eigentlich hat mir das zuvor besser gefallen. Also, Cmd+Alt+Z, möchte das Ganze wieder rückgängig machen. So, was gibt es noch für Möglichkeiten bei der Flächenfarbe? Ich kann aber auch keine Farbe drauf geben. Wann hat keine Farbe Sinn? Das hat dann Sinn, wenn ich bspw. eine Kontur vergebe. Die Kontur mache ich ein bisschen dicker, damit man das auch sieht. Das ist jetzt eben eine Farbfläche, also eine "solid color" gefüllt. So, jetzt habe ich quasi auf diesem Rechteck keine Flächenfarbe, dafür eine Kontur. Was gibt es noch für Möglichkeiten? Ich kann hier einen Verlauf drauf geben. Aktuell z. B. von der Vordergrundfarbe zur Hintergrundfarbe, in meinem Fall von Gelb zu Weiß, habe ich jetzt diesen Verlauf drauf und den kann ich natürlich, zum Beispiel, auch in einem Winkel anwenden. Genau. Jetzt habe ich hier diesem Verlauf drauf. Zusätzlich, weil das eine Liveform ist, kann ich da noch immer den Radius anpassen. Wenn ich das jetzt frei transformieren möchte und einen klassischen Button verwenden will, dann mache ich es einmal so, die freie Transformierung bestätige ich, mache einmal hier diesen Radius kleiner, vielleicht möchte ich auch die Kontur zurücknehmen, so ganz leicht, auf zwei Pixel. Die Kontur soll vielleicht nicht gelb sein, sondern so ein mittleres Dunkelgrau. Jetzt kann ich natürlich auch wiederum einen Schlagschatten draufgeben, dann nehme ich einfach mal diese Standardeinstellung. Wenn ich da jetzt wiederum die Ebene CSS kopiere, jetzt habe ich da keinen Namen vergeben, aber ok, sei's drum. Text Editor und das hier jetzt einfüge, dann sieht man natürlich, dass hier auch alle Eigenschaften reinkommen. Das heißt, bei der Liveform kommt natürlich wiederum der Border, also die Kontur rein, in den verschiedenen Eigenschaften. Der Hintergrund wird als "background-image", also als "gradient" angegeben, für den Mozilla, für Webkit-Browser und für Microsoft, "linear-gradient", also für Windows-Browser, dann habe ich wieder den Schatten und alle anderen Eigenschaften auch hier. Also, das ist schon sehr spannend, es wird hier wirklich alles übernommen aus diesen Eigenschaften. Ja, dann schauen wir einmal weiter. Es gibt nämlich hier dann auch noch die Muster, da greift er jetzt auf die verschiedenen Standardmuster zurück. Ich nehme einfach einmal so einen unglaublich wunderschönen gelben Chrysanthemen Muster-Hintergrund. Nein, nehme ich nicht. Ich bleibe hier bei solchen klassischen Linien. Dann habe ich hier jetzt diese Linien als Muster draufliegen und ich kann es eben jederzeit verändern. Cmd+T, wie gesagt, Liveform, skaliere ich das so rüber. Wenn das ganze Ding jetzt keine Liveform ist, weil ich beispielsweise jetzt kein Rechteck gemacht habe, sondern, ich gehe mal hier ins Polygon rein, klicke da mal ins Leere und möchte die Ecken abrunden, und eine Sternform haben. Jetzt kann man hier diese Eigenschaften haben und vielleicht reicht mir hier jetzt sechs Seiten. So, dann erstelle ich mir da jetzt so eine Blumenform, ein Polygon. Dann sieht man, in den Eigenschaften habe ich da irgendwie keine Eigenschaften mehr. Wie kann ich das Ding jetzt aber umfärben? Ja, wie geht das? Schauen wir uns das einfach mal an. Und zwar ist der Trick ein relativ einfacher. Man braucht nämlich nur auf irgendein Vektor-Werkzeug zu gehen, zum Beispiel eben auf das Polygon-Werkzeug. Jetzt sieht man, wie das Ganze aktiv ist und ich kann hier jetzt im oberen Bereich, zum Beispiel, die Farbe ändern. Das muss jetzt auch gar nicht das gleiche Werkzeug sein, mit dem ich es erstellt habe. Ich kann mir z. B. das Rechteck-Werkzeug nehmen, oder auch das Ellipsen-Werkzeug, das ist egal, einfach nur ein Werkzeug, was eben ein Vektor-Werkzeug ist und jetzt kann ich da die Farben ganz nach Lust und Laune auswählen. Ich nehme mal hier so ein Magenta. Ich kann auch genauso hier jetzt eine Kontur draufgeben, hier die Kontur-Eigenschaften anpassen. Das Schöne an der Liveform ist, im Unterschied jetzt zu dem, wenn ich jetzt bei der Liveform reingehe, habe ich jetzt diese Eigenschaften irgendwie schöner aufgelistet. Also wenn ich da jetzt die Kontur bspw. nicht innen haben will, sondern außen, dann kann ich das hier sehr leicht auswählen, aber auch jetzt hier bei meinem Polygon nicht so tragisch, ich muss einfach hier auf diese Kontur-Eigenschaft, also auf diese Linie klicken, kann hier z. B. eine gestrichelte Linie draufgeben oder eine gepunktete, kann jetzt das Ganze auch außen ausrichten oder zentriert ausrichten, ich lasse es aber in dem Fall jetzt innen, kann jetzt auch noch die Ecken abrunden, was im diesem Fall wahrscheinlich kaum sichtbar ist, ich zoome da mal ein wenig ein und nehme da einmal die gestrichelte Linie, denn wenn ich da jetzt hingehe und sage "Ecken abrunden", dann werden jetzt diese Enden meiner Linien abgerundet, also die Enden, nicht die Ecken. Die Ecken, das bezieht sich jetzt auf diesen Bereich hier. Und zwar sieht man jetzt, dass die Ecken eckig sind, ich kann das jetzt aber auch abrunden lassen. So, oder auch abfasen lassen, dann ist das jetzt so abgeschnitten. Ich lasse das jetzt aber in diesem Fall auf eckig und wenn man hier jetzt auf "Weitere Optionen" geht, dann sieht man, dass ich diese Striche und diese Ausrichtung auch wirklich beliebig anpassen kann. Ich kann zum Beispiel sagen: Okay, ich möchte die Strichlänge 8 haben, also sehr lange Striche und die Pause, also die Löcher dazwischen auf 4. Oder genau umgekehrt, dass ich sage, Ok, ich möchte die Striche auf 1 haben und die Pausen auf 8 oder so. Es gibt da verschiedenste Möglichkeiten, wie man da anpassen kann. Ich kann das auch so machen, das ich dann sage: Ok, danach soll 2 kommen, gefolgt von 2 oder so und kann es beliebig eben anpassen, das Ganze eben als Ecke oder wie auch immer, dann habe ich jetzt meine spezielle Linie irgendwie erstellt. Ob das jetzt schön ist oder nicht, über das kann man natürlich streiten. Ich lasse das jetzt aber einmal einfach so stehen. Also, man sieht, galanter oder angenehmer ist es bei den Liveformen, weil ich hier das Eigenschaften-Bedienfeld habe, aber auch bei ganz normalen Pfaden oder eben Vektorformen ist es gar kein Problem, dass man die Eigenschaften anpasst. Wichtig ist nur, dass man auf einem Vektor-Werkzeug ist, das ist hier diese Gruppe, ich nehme z. B. das Polygon und jetzt kann ich die Eigenschaften für diese Form, wenn eben diese Form auch hier in den Ebenen aktiv ist, jederzeit noch anpassen.

Photoshop für Designer: Vektorformen

Lernen Sie, was Vektorformen sind, wie Sie sie erstellen und bearbeiten und wie Sie die gelernten Techniken in der Praxis umsetzen.

2 Std. 10 min (21 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:10.11.2016

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!