Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

OS X Yosemite/El Capitan Grundkurs

Finder-Fenster in der Listendarstellung

Testen Sie unsere 2016 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Mit der Listendarstellung haben Sie vielfältige Einstellungsmöglichkeiten. Wussten Sie schon, dass Sie mit der alt-Taste dabei besonders elegant arbeiten können?

Transkript

Ich liebe die Listen-Darstellung im Finder. Ich werde Ihnen gleich zeigen, warum. Denn, so viel sei schon verraten, dort gibt es mannigfaltige Möglichkeiten, um sehr effizient mit einer Fülle von Dateien umgehen zu können. Ich habe hier bereits ein Finder-Fenster in der Listen-Darstellung mit einer Menge Dateien. Stimmt nicht ganz, auch ein Ordner befindet sich in dieser Auflistung. Und Sie sehen auch, dass wir aktuell die alphabetische Sortierung haben. Die Sortierfunktionalität können Sie entweder über das Darstellungsmenü aufrufen, oder noch eleganter hier über die Symbolleiste und das entsprechende Icon. Ich ändere mal die Sortierung und sortiere nach dem Änderungsdatum. Und Sie sehen, sofort kommt das jüngste Element nach oben, und ditto, das älteste Element, in dem Fall aus dem Jahr 2000, ganz nach unten. Bequem über die Symbolleiste erreichen Sie natürlich dann auch die anderen Sortierkriterien, wie zum Beispiel hier nach Programmart sortiert. So werden also alle Word-Dokumente von den Vorschau-Dokumenten getrennt. Aber es geht noch zügiger. Ich schalte hier mal zurück auf keine Sortierung, also auf Ohne. Sie sehen hier im oberen Teil der Listen-Darstellung die Spaltenbezeichnung: Name, Änderungsdatum, Größe, Art. Sobald Sie einen dieser Begriffe antippen, wird dieser sogleich als Sortierkriterium verwendet. Sie sehen, ich habe jetzt die größte Datei oben, und demzufolge die kleinste Datei unten. Klicke ich erneut auf dieses Kriterium, ändert sich die Reihenfolge. Sie haben es auch an dem kleinen Dreieck bemerkt. Und, wenn Sie genau auf das Display gucken, sehen Sie auch, dass der Begriff Größe etwas fetter dargestellt wird als die anderen Begriffe. Möchte ich wieder eine alphabetische Sortierung haben, dann tippe ich schlicht auf Name. Tippe ich erneut drauf, wird die Reihenfolge auch hier wieder umgedreht. Die Art und Anzahl der Spalten können Sie natürlich in den Darstellungsoptionen definieren. Wir haben derzeit Änderungsdatum, Größe, Art und natürlich den Dateinamen. Sie können aber auch Informationen wie zum Beispiel Erstellungsdatum hinzufügen, oder Versionsnummer, was bei Dateien oftmals wenig Sinn macht. Deswegen nehme ich die Funktion an der Stelle wieder raus. Schließen Sie die Darstellungsoptionen. Und wenn Ihnen die Reihenfolge der Spalten nicht gefällt, nehmen Sie einfach die Spalte und bringen Sie an eine andere Position, ganz so wie Sie es haben wollen. Ich mache das Fenster etwas breiter, um tatsächlich auch alle Informationen einsehen zu können. Natürlich können Sie auch die Spaltenbreite ändern, gar kein Problem. Darf ich Ihnen kurz meine Lieblingsfunktion verraten? Oftmals muss ich in einer Liste sehr schnell entweder ganz nach oben oder ganz nach unten kommen. Natürlich gelingt es durch Scrollen auch, aber wenn die Liste sehr lang und umfangreich ist, wäre es doch schön eine Alternative zu haben, die uns schneller an den Anfang beziehungsweise an das Ende der Liste bringt. Diese Möglichkeit gibt es. Halten Sie die Alt-Taste gedrückt und verwenden Sie Cursor nach oben, um an den Anfang der Liste zu gelangen, respektive Alt-Taste und Cursor nach unten, um an das untere Ende der Liste zu gelangen. Sind Ihnen die Datei-Icons, die Sie vor dem Dateinamen sehen, zu klein, gehen Sie über Darstellung und blenden sich die Vorschau ein. Damit erhalten Sie eine zusätzliche Spalte, in der Sie die Information größer dargestellt bekommen. Sie können diese Vorschau-Spalte natürlich jederzeit erneut wieder ausblenden. Der Ordner, in dem ich mich befinde, enthält einen Unterordner. Sie sehen, dass ich durch das Dreieck den Unterordner aufklappen kann, und so in der gleichen Listendarstellung bereits in diesen Unterordner hineinsehen kann. Der Ordner enthält einen weiteren Unterordner namens Dunkle Bilder. Und auch hier kann ich aufklappen und dieser enthält einen zusätzlichen Unterordner namens Sehr dunkel. Ich kann natürlich den Unterunterordner, den Ordner Dunkle Bilder zuklappen, und auch die Solid Colors wieder zuklappen. Und noch einmal das Gegenteil, Schritt für Schritt die Ordnerhierarchie hier aufklappen. Und Schritt für Schritt die Ordnerhierarchie zuklappen. Gibt es auch hier eine schnellere Möglichkeit von einem Ordner sogleich alle Unterordner und Dateien zu sehen? Natürlich. Verwenden Sie die Alt-Taste und tippen Sie auf das Dreieck. Sofort wird die komplette Ordnerhierarchie samt Unterordner und Unterunterordner und Dateien angezeigt. Verwenden Sie erneut die Alt-Taste zum Zuklappen, dann werden alle Unterebenen zugeklappt. Wenn Sie jetzt ohne Alt-Taste agieren, sehen Sie, wird immer nur Ebenen-weise aufgeklappt. Und auch das macht mir viel Spaß in der Listen-Darstellung, nämlich wenn ich aus verschiedenen Ordnerebenen markieren will, dann gelingt es auch sehr zügig. Halten Sie die Command-Taste gedrückt und tippen Sie einmal auf eine Datei, die Sie markiert haben möchten. Nachdem Sie jetzt von einem Unterordner dessen Unterordner aufgeklappt haben, können Sie weiterhin durch Gedrückthalten der Command-Taste in der Listendarstellung beliebige Dateien markieren, um diese dann an anderer Stelle weiter zu verwenden. Sie heben die Markierung wieder auf, indem Sie die Command-Taste loslassen und eine andere Markierung durchführen. Sie können aber auch, sofern die Dateien zusammenhängend sind, hier an einem freien Platz nach oben oder unten rutschen mit Ihrer Maus, um eine gemeinsame, respektive zusammenhängende Markierung auszuführen. Ich hoffe, ich konnte Lust machen auf die Listendarstellung, die meines Erachtens eine der besten und professionellsten Möglichkeiten ist, um mit ganz vielen Dateien sehr einfach umgehen zu können.

OS X Yosemite/El Capitan Grundkurs

Starten Sie in diesem Training mit den Grundlagen zu OS X Yosemite und lernen Sie die Einrichtung Ihrer Arbeitsumgebung, die Nutzung wichtiger Programme und vieles mehr kennen.

8 Std. 22 min (86 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!