Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Access 2016 Grundkurs

Filtern in einer Abfrage

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Abfragen sind das geeignete Instrument, um Daten zu filtern. Sie können so auch mehrere Filter unabhängig voneinander speichern. Änderungen an Datensätzen reicht Access automatisch an die zugrunde liegende Tabelle weiter.

Transkript

Während diese zwei Abfragen, wie man schon am Namen sehen kann, sortieren, können Sie mit Abfragen auch filtern. Ich erstelle also einen Abfrageentwurf, basierend immer noch auf der Tabelle Lieferungen, per Doppelklick, dann Schließen, dass können wir auch wieder schließen. Mach das meinetwegen noch ein bisschen größer. Und übernehme wieder mit dem Sternchen per Doppelklick alle Feldinhalte und will jetzt beispielsweise den Fahrer filtern, also auch per Doppelklick und hier das Anzeigenkästchen entfernen, damit er nicht doppelt angezeigt wird und gebe ich jetzt an, dass ich gern Fahrer Maria haben will. Mit dem Return erkennt Access: Achtung das ist ein Textfeld und wird jetzt hier, das ist ein bisschen schlecht zu sehen, Gänsefüßchen einfügen. Wenn sie an dieser Stelle Schift-F2, Umschalt-F2 angeben, dann gibt es ein sogenanntes Zoomfenster, welches die Möglichkeit bietet die Schriftart zu verändern und nach dem okay sehen sie jetzt deutlicher, was da wirklich steht. Also es ist ein Textdatenfeld, deswegen wird von Access ja auch mit den Gänsefüßchen das klar gemacht und damit sehe ich jetzt nur noch Datensätze, deren Fahrer bzw. Fahrerin Maria ist. Also einmal anzeigen, die beiden Datensätze von Luigi sind weg. Das kann ich wieder speichern, das geht übrigens auch hier von der Datenblattansicht also nennen wir das Lieferungen nur von Maria. Und können das hier wieder schließen. Und entsprechend will ich zum Beispiel Lieferungen rausfiltern, die mehr als ein Element enthalten, also wiederum Erstellen Abfrageentwurf, basiert auf Doppelklick Lieferungen, Schließen. Das können wir im Grunde so klein lassen Doppelklick auf Sternchen, sie merken, das geht relativ zügig wenn man das so erstellt und ich will die Menge, Doppelklick, nicht noch mal sehen, aber einschränken, so dass nur diejenigen Mengen erscheinen, die größer eins sind. Bei Maria eben stand im Grunde ein Gleichheitszeichen davor, gleich Maria und hier kommt explizit bei einer Zahl, um die handelt es sich bei der Menge größer, kleiner, ungleich, wenn sie es denn mal brauchen, sieht so aus: kleiner/größer, in diesem Fall also ein größer eins hinein. Das können wir schon speichern, also Lieferungen mit mehr als einem Gericht oder einer Speise und okay. Und das sollten wir natürlich auch testen, also hier wieder auf die Datenblattansicht, das sind alle, die zwei oder drei haben. Wir können ja mal das Gegenstück testen: wiederum Erstellen eines Abfrageentwurfs, Doppelklick auf Lieferung, hier schließen, Doppelklick, Sternchen, Doppelklick, Menge, Nicht anzeigen und wie schon erwähnt gleich Eins, sie können auch einfach Eins schreiben, das macht keinen Unterschied und das sind jetzt die übrigen, die also gleich Eins sind, wir hatten insgesamt vier Datensätze, jeweils zwei und zwei sehe ich davon. Ich könnte sogar die Abfrage einfach schließen ohne zu speichern, aber wir können ja ruhig mal speichern, also Lieferungen mit einer Speise. Es gibt übrigens die starke Versuchung, an dieser Stelle, wenn man hier was ändern will, dann schreiben wir doch mal eben was rein. Hier zum Beispiel schreibe ich Pizza Margarita und dann, nur mal testweise, ein X. Die Frage, die sich jetzt stellt, es ist ja gar nicht die Tabelle, wo wird das dann gespeichert, denn Daten können nur in Tabellen gespeichert werden, das, was sie gerade sehen, ist aber eine Abfrage. Was sie ausserdem vielleicht sehen oder bemerkt haben, ist hier der Schreibstift dieser Schreibstift, wenn er denn erscheint, sagt, Access weiß wo die Daten gespeichert werden müssen und bei Abfragen, ganz deutlich Abfragen können nicht speichern, die reichen es immer an die Tabelle weiter. Wenn ich jetzt also diesen Datensatz hier in der Abfrage verändere und die Zeile verlasse, dann ist der Datensatz in der Tabelle geändert, denn nur dort kann es sich ändern. Wenn ich also hiermit X rausgehe und in der Tabelle nachgucke, dann finden Sie hier den Datensatz geändert. Abfragen reichen also alle Informationen nur durch, die das Datenspeichern betreffen. Sie können dort getrennt sortieren, filtern, alles mögliche, aber sie können dort nie getrennt Daten verändern. Datenveränderungen speichern sich immer in der Tabelle, deswegen werde ich das jetzt wieder, rückgängig geht nicht mehr, sondern bewusst ändern und jetzt sind die Daten wieder in Ordnung.

Access 2016 Grundkurs

Erwerben Sie die notwendigen Kenntnisse, um mit Access 2016 leistungsfähige Datenbanken zu erstellen.

6 Std. 18 min (75 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!