Project 2013 Grundkurs

Filter

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Durch die Anwendung des Meilensteinfilters auf die Darstellung des Balkendiagramms wird diese besonders bei umfangreichen Projekten deutlich übersichtlicher.
06:28

Transkript

Wir haben unseren Plan erstellt. Nun wollen wir dem Kunden, der Geschäftsführung, den Kollegen, wem auch immer, die Termine mitteilen. Das Ergebnis der Planung sind ja die berechneten Termine. Ich gehe über das Kontextmenü Format Balkenarten, und will mir die Termine an die Balken schreiben. Links will ich den Anfang, und rechts das Ende. Format Balkenarten bedeutet, jetzt hätte ich die an den blauen stehen, aber nicht an den roten. Das ist also nicht so gut. Balkenarten, und wir suchen noch die die kritischen Vorgänge. Das ist eben auch eine Balkenart. Sie sehen, es gibt sehr viele Balkenarten. Hier haben wir, Kritisch, Text, links anfangen, und rechts aufhören. Sie sehen, jetzt haben Sie alle Termine. Wir haben geplant, wir haben die Vorgänge eingegeben, wir haben die Dauern eingegeben, Dauer oder Aufwand geschätzt. Wir haben den Ablauf über die Vorgangsbeziehungen abgebildet. Wir würden noch Ressourcen einplanen. Das machen wir in dem entsprechenden Kapitel. Ergebnis sind die berechneten Termine. Da verliert man leicht den Überblick. Sie könnten daher in der Ansicht, "Gliederung", "Ebene", nur die Ebene eins einblenden, dann haben Sie hier schonmal einen besseren Überblick. Sie könnten natürlich aber auch Filter verwenden, wenn man mit grösseren Projekten arbeitet, braucht man die auf jeden Fall. Ich habe alle Vorgänge einblenden lassen. Sie hätten hier im Register "Ansicht", wo Sie die Gliederung einstellen können, hier rechts davon auch gleich die Filter. Sie haben Filter, zum Beispiel Meilensteine. Jetzt sehen Sie nur die Meilensteine. Manchmal wollen die höheren Etagen diese Meilensteine nur sehen, weil die Einzelheiten interessieren gar nicht. Das ist also der Überblick. Sie stellen einen Filter zurück mit "Kein Filter". Ich benutze die Gliederung und wir sind hier. Jetzt stellen Sie sich vor, Sie planen so wie wir das getan haben. Wir sind vollkommen flexibel. Wir haben unseren Plan von vorne entwickelt, von diesem Anfang. Wenn sich jetzt irgendetwas ändert, ich will mal versuchen einen kritischen Vorgang zu ändern, dann schauen Sie auf die folgenden Termine, wir nehmen mal vielleicht das Design. Das Design braucht nicht 10 Tage, sondern 20 Tage. Wenn sich irgendetwas ändert, dann verschieben sich alle Termine. Das ist auf der einen Seite gut, denn wenn wir länger brauchen, dann werden sich hier diese Termine so das der Plan richtig aufgebaut ist, verschieben. Aber es ist natürlich auch fürchterlich. Sie können doch nicht jede Woche sage ich mal vorsichtig, die Termine verschieben, Ihre Mitarbeiter, die anderen Abteilungen, die Firmen mit denen Sie zusammenarbeiten, die werden ja verrückt. Also die Neuberechnung der Termine bei automatischer Planung, das ist natürlich sehr gut, Sie müssen sich keinen eigenen Kopf machen, was sich ändert, Sie ändern eine Dauer und alle davon abhängigen Termine werden neu berechnet. Das ist die Planungsphase, und jetzt kommt die Phase im Umgang mit dem Tool, die ich "Terminmanagement" nenne. Sie werden nicht umhin kommen, sich feste Termine zu setzen. Sich selbst, oder Sie bekommen eben auch Termine einfach vorgegeben. Ich sagte, wir haben vorwärts gerechnet., über die Vorgänge. Die Vorgangsdauern, Vorgangsbeziehung und so weiter. Das Programm berechnet alle Termine, hier haben wir im Moment den Endtermin für den 10.11. erhalten. Nun will ich, bevor ich feste Termine eingebe, denn dann kann ich das nicht mehr, Ihnen auch demonstrieren, die Rückwärtsrechnung. Das sagen ja viele Leute, dass sie das benötigen. Das können Sie nur in diesem Zustand machen, am Ende der Planungsphase, wenn Sie noch keine festen Termine haben. Sie sehen hier im Register "Projekt", "Projektinfo" haben Sie das ja den Anfangstermin und Berechnung. Jetzt will ich die Rückwärtsrechnung machen, Projektendtermin, und sage wir mal die Geschäftsleitung sagt, wir müssen unbedingt am 01.10. produzieren. Also geben wir hier den Endtermin ein, für den ersten Oktober, 01.10. und klicken auf OK. Und Sie sehen, der Endtermin liegt jetzt auf dem 01.10. Der Starttermin schauen wir mal wo er ist. Hier könnte ich ihn mir ranschreiben. Start des Projektes ist dann der 02.12. Das ist jetzt schon ein bischen zurück. Sie sehen, dass wäre im Moment wohl nicht mehr zu realisieren. Aber Vorwärtsrechnung, Rückwärtsrechnung. Wenn Sie rückwärts rechnen, dann achtung, wenn Sie unter dieser Einstellung Vorgänge eingeben, alle Vorgänge beginnen so spät wie möglich. Allerdings bleiben die, die ich vorher aus der Vorwärtsrechnung eingegeben habe, die bleiben so früh wie möglich. Wir hatten richtiger weise den 13.Januar als Anfangsdatum eingegeben. Und Sie sehen, dass die natürlich, ist egal, ich will jetzt nicht einen Sammelvorgang, weil bei einem Sammelvorgang, der wird natürlich auch so früh wie möglich berechnet, aber auch ein Einzelvorgang wird so früh wie möglich berechnet, und das war mal die Möglichkeit der Darstellung und Rückwärtsrechnung.

Project 2013 Grundkurs

Lernen Sie Ihre Projekte mithilfe von Microsoft Project 2013 zu verwalten, angefangen von den ersten methodischen Planungsüberlegungen bis hin zur effektiven Projektüberwachung.

7 Std. 31 min (61 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!