Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Videos bearbeiten mit Premiere Elements 13

Filmmenü erstellen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Anhand zuvor erstellter Menümarken kann ein Filmmenü erstellt werden. Dabei besteht die Möglichkeit, ein vorgefertigtes Menüthema auszuwählen, welches sich nach individuellen Vorstellungen anpassen lässt.

Transkript

Erfahren Sie in diesem Clip, wie Sie mithilfe zuvor erstellter Menümarken ein automatisiertes Menü für eine DVD-Produktion erstellen können, also das heißt für einen Film, den Sie auf DVD brennen möchten. Sie sehen, dass hier bereits solche Menümarken in den Film eingearbeitet wurden. Und falls das noch nicht geschehen ist, ich habe also wieder hier einen Ordner, den finden Sie unter Kapitel 8, und im Step08-02-Ordner, dort ist das aktuelle Projekt gespeichert. Und das können Sie entsprechend laden. Diese Menümarken, die jetzt hier gesetzt wurden, das sind die Sprungpunkte für Ihr erzeugtes Menü. Und jetzt zeige ich Ihnen, wie man ein solches Menü einfügt. Ich wähle hier unter dem Punkt in der Schnellauswahlleiste den Punkt Werkzeuge Filmmenü. Und habe jetzt hier eine Auswahl, übliche Auswahl an Filmmenüs. Ich gucke mal, was man so findet, was vielleicht ganz passend ist. Das gefällt mir nicht. Ja, genau, das finde ich ganz nett. Weiße Blüten, das ist zwar jetzt nicht ganz so ideal, aber gehen wir weiter. Öffnen Sie bitte mal durch Klick auf die Einstellungen hier unten. Wenn Sie noch keine Menümarken hinzugefügt haben, dann können Sie dieses Häkchen setzen. Und er versucht eben automatisch zu ermitteln, wo denn sinnvollerweise ein Menü hinspringen soll. Sie können das An jeder Szene festsetzen oder an bestimmten Marken. Sie können auch Vorhandene Menümarken löschen, aber natürlich möchte ich das nicht. Somit lasse ich das einfach unberührt, solange Sie vorher die Marken gesetzt haben. Und das beschreibt auch sehr schön, warum man das wirklich manuell machen sollte. Weiterhin sehr schön bei diesem Menüthema, dass Sie alles, was Sie hier drin sehen ohne große Probleme hinterher abändern können. Ich installiere das jetzt erstmal. Falls das noch nicht geschehen ist, wird es jetzt zunächst zu einem Download kommen. Haben Sie das schonmal ausprobiert oder schonmal verwendet, dann geht das so schnell wie bei mir. Ja, ich vergrößere das mal auf Maximum. Ja, und dann sehen Sie, im Grunde ist das fast selbsterklärend. Wir haben also jetzt hier zwei Sektoren: Einmal die Szenenauswahl und einmal den Filmtitel, oder das Startmenü, wenn man so will. Als Erstes verändere ich mal den Filmtitel. Ich mache einen Doppelklick. Und dann öffnet sich so ein Dialog und hier kann ich dann sagen, zum Beispiel: "Highland Games". Das bestätige ich. Ich mache das doch anders, mit Großbuchstaben: "HIGHLAND GAMES". So. Und dann auf den Untertitel: "in Schottland". So. So, lassen wir das erstmal dabei. Gucken wir uns an, was wir jetzt hier im nächsten Punkt haben. Und zwar die Szeneauswahl. Und Sie sehen, das sind genau die Menümarken, die ich hier gesetzt habe, nämlich die Games in Inveraray, in Lochearhead und in Ullapool. Und vielleicht ein Hinweis zu dem hier. Das ist jetzt nicht unbedingt das beste Bild für diese Games. Das kann man ändern. Wählen Sie dafür einfach diesen Punkt aus, indem Sie darauf klicken. Dann sehen Sie, haben Sie hier so einen Titelframe. Das, was hier angezeigt wird, ist eigentlich das Bild, was von der Position, vom In-Point 0 genommen wird. Und den kann ich auch jederzeit anpassen. Ich würde gern etwas weiter reingehen. Entweder lassen Sie es abspielen. So, Sie sehen , also da ändert sich dann auch was. Oder Sie scrollen gerade selbst etwas schneller mit der Maus. Sie sehen, ich bewege die einfach mit gedrückter linker Maustaste nach links oder rechts. Und was habe ich jetzt da? Das ist die nächste Szene, die will ich nicht. Das ist ganz gut. Ich möchte so die Bagpipe-Band haben. Das lasse ich jetzt einfach mal so stehen. Und so könnte ich das nun für den nächsten Prozess machen. Das gefällt mir auch nicht. Hier möchte ich ganz nach hinten irgendwo beispielsweise zu; oder nehmen wir die Mädels, die dort tanzen. Und die Regatta hier in Ullapool, das ist ein schönes Bild, das lasse ich einfach. Also, Sie sehen, Sie können diese Vorauswahl sehr einfach hierdrüber anpassen und Sie haben alle möglichen weiteren Optionen von der Schriftart her, die Sie ändern können. Ja, Sie können theoretisch genauso auch das gesamte Hintergrundbild austauschen und andere Medien, Sie sehen, Video oder Standbild hier ablegen. Deswegen empfehle ich eigentlich die Vorgehensweise über dieses fertige Menü. Und wenn Ihnen das nicht gefällt von der Optik her, dann löschen Sie es einfach und legen hier ein neues Medium ab. Der Rest bleibt drin und somit ist man dann doch sehr flexibel und hat sehr schnell ohne allzu große Arbeit auch ein Menü erstellt. Hier vorne würde ich gern noch ein; hier sieht man schon, "Medien einfügen"; auch einen Film laufen lassen. Dafür brauche ich hier das Standbild an der Stelle. Und da sieht man hier im Hintergrundmenü, da soll das Ganze entsprechend eingefügt werden. Und jetzt kann man das Ganze; auf Durchsuchen klicken. Man kann leider nicht aus dem Projekt, was man bereits hat, einen Film nehmen. Was Sie aber können, ist, Sie können in den Organizer wechseln und dann hier aus dem Organizer heraus einfach einen Film entsprechend hier hineinziehen. Das wäre eine Möglichkeit. Alternativ ist, Sie haben tatsächlich ein Video irgendwo auf die Platte gelegt und können das entsprechend dann hinzufügen. Ich mache das mal hier an der Stelle. Und zwar möchte ich aus dem Kapitel 2 den Trailer nehmen. Und den habe ich hier abgelegt als MP4-Datei und genau diesen Trailer, den nehme ich jetzt öffne den und füge den ein. Und Sie sehen, was jetzt passiert. Der wird hier wunderschön in den Hintergrund gelegt. Und da passt dann auch dieses alte Prinzip der Wochenschau ganz hervorragend zu. Ja, und damit wären wir bei der Gestaltung mit dem Menü zunächst mal fertig. Und das können Sie sich auch anschauen, indem Sie jetzt auf Discvorschau hier oben klicken. Das mache ich mal. So, und Sie sehen; ich kann auch auf Szenen klicken zum Beispiel und hier das Ganze aktiv ausprobieren. Also wenn ich jetzt zum Beispiel auf Inveraray klicke, dann sollte das entsprechend starten. Ja, so, sehen Sie, kann ich halt jederzeit zurück auf mein Menü wieder gehen, die Discvorschau aktivieren; und das Ganze auch entsprechend ausprobieren und abspielen und entsprechend kontrollieren, ob das hinterher genauso dem entspricht, was ich mir für meine DVD dann auch vorgestellt habe.

Videos bearbeiten mit Premiere Elements 13

Erleben Sie Videoschnitt und -produktion mit Premiere Elements 13 anhand eines Praxisbeispiels. Lernen Sie Organizer und Editor kennen und einen kompletten Videoclip zu erstellen.

4 Std. 57 min (49 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Software:
Premiere Elements Premiere Elements 13
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:14.11.2014

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!