Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Videos bearbeiten mit Premiere Elements 13

Filmduplikate im Projekt mit In- und Out-Points

Testen Sie unsere 2019 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Sollen mehrere Szenen aus einem einzigen Clip verwendet werden, so kann der Clip im Projekt selbst dupliziert und anschließend per In- und Out-Points angepasst werden. Das spart Speicherplatz und erleichtert die Regiearbeit.

Transkript

Der Rohschnitt ist nicht nur ein Mittel, um unliebsame Szenen aus Ihrem Videoclip herauszuschneiden, sondern er versetzt Sie auch in die Lage, aus einem einzigen Videoclip hinterher mehrere Einzelclips zu gestalten. Und das geschieht durch Vorheriges Duplizieren und anschließendes Anpassen per In- und Out-Points. Und die einzelnen Arbeitsschritte dazu möchte ich Ihnen in diesem Video aufzeigen. Ich wechsle dafür mal in den Ordner Zwischenschritte und ich habe hier einen Clip, der nennt sich Fahrt auf der Skye. Und den rufe ich jetzt auf im Clipmonitor und schaue ihn mir mal an, wie das Ganze aussieht. So. Und zwar ist diese Szene relativ lang. Das sehen wir auch hier. Wir haben 2 Minuten, 23 Sekunden. Also ich habe hier einfach die Kamera auf dem Dach meines Fahrzeugs laufen lassen. Und sehr schöne Fahraufnahmen, ich gehe mal ganz schnell hier drüber. Also man sieht schon, dass dort einiges passiert, aber ich sage mal, 2 Minuten Fahraufnahmen ist vielleicht was für das Nachtprogramm, aber nicht für einen normalen Movieclip. Und entsprechend möchte ich das ein klein wenig anpassen. Und die erste Szene, da bin schon gerade, die ich interessant finde, ist so ein Überholvorgang, ein bisschen weiter vor, glaube ich, fängt das an. Genau. Setze ich das mal an die Stelle. Und jetzt schneide ich den vorderen Teil erstmal ab, indem ich den In-Point setze und starte den Überholvorgang. Und stoppe an der Stelle wieder und setze den Out-Point. So, klassisches Verfahren. Und habe damit jetzt auch hier nur noch 10 Sekunden Film. Wenn ich jetzt aber weitere Fahrszenen haben möchte, weil diese nicht im Anschluss direkt durchlaufen sollen, sondern ich brauche nochmal eine Fahrszene an einer anderen Position in meinem Film. Dann kann ich diesen Movieclip einfach duplizieren mit Klick auf das Icon und dann hier, Sie sehen, den Menüpunkt Duplizieren auswählen. Das mache ich jetzt. Ich lasse auch hier das durchaus als Kopie stehen. Und rufe das wieder mit einem Doppelklick oder durch Aufruf des Menüpunkts Clipmonitor auf. Und Sie sehen, das hat er sich gemerkt. Aber das kann ich verändern. Und zwar kann ich mir jetzt jede beliebige andere Position heraussuchen, also beispielsweise; das finde ich vielleicht auch ganz interessant hier hinten. Setze also hier wieder den In-Point. Und gucken wir mal, wie lange wir es laufen lassen. So vielleicht bis dahin, an diese Position. Hier setze ich den Out-Point. Damit habe ich jetzt aus diesem Clip mir einen anderen Bereich herausgeschnitten. Der erste Bereich stand hier in der Mitte, der zweite hier am fast Ende des Clips. So, und das schließe ich. Und man sieht sehr wohl, ich habe ein und denselben Clip benutzt, habe zwei unterschiedliche Clips daraus erzeugt, die auch eine unterschiedliche Länge haben. Und das Spiel kann ich jetzt theoretisch gesehen so lange fortführen, bis ich die geplante Anzahl meiner Einzelszenen aus einem einzigen Filmclip heraus extrahiert habe. Das Tolle daran ist, dass in Wirklichkeit der Clip, der auf der Festplatte als Quellmedium abgespeichert ist, dadurch nicht verändert wird. Das heißt, erstens erzeugen Sie keine wirklichen Duplikate, physikalisch, sodass Speicherplatz verbraucht wird, sondern Sie legen hier eigentlich nichts anderes an als einen Verweis auf bestimmte Positionen in Ihrem Originalclip. Damit sparen Sie Speicherplatz, können aber trotzdem die Regieanweisungen durchführen, die man sich ursprünglich auch gedacht hat, und somit wirklich viele, viele Einzelclips generieren, die auch an unterschiedlichen Stellen in Ihrem Film dann hinterher verwendbar sind. Das zeige ich Ihnen nochmal ganz kurz. Ich ziehe jetzt zum Beispiel hier die Fahrt auf der Skye 1 hinein. Dann könnte ich Loch Ness dazwischen setzen und nehme mir im Anschluss dann die Fahrt auf der Skye Nummer 2, die ich gedreht habe. Ja, und schauen wir es uns kurz an. Sie sehen, jetzt läuft der Überholvorgang. Der Schwenk auf Loch Ness, das überspringe ich jetzt mal so ein bisschen, bis kurz davor. Und dann geht es mit den Fahraufnahmen wieder weiter. Und somit hat man die Möglichkeit, wirklich auch eine regelrechte Dramaturgie in die einzelnen Filmsequenzen hineinzubringen. So. Gleichzeitig erkenne ich jetzt auch hier in meinem Projektelemente-Fenster, welche Clips ich bereits in meinem Filmprojekt verwende. Und damit wissen Sie, wie Sie aus einzelnen Movieclips durch Duplikate und anschließendes Setzen von In- und Out-Points im Rohschnitt sich Ihren Film so zusammensetzen, wie Sie ihn in Ihrem Projekt hinterher benötigen.

Videos bearbeiten mit Premiere Elements 13

Erleben Sie Videoschnitt und -produktion mit Premiere Elements 13 anhand eines Praxisbeispiels. Lernen Sie Organizer und Editor kennen und einen kompletten Videoclip zu erstellen.

4 Std. 57 min (49 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Software:
Premiere Elements Premiere Elements 13
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:14.11.2014

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!