FTP kennenlernen

File Transfer Protocol

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Das File Transfer Protocol stellt ein Protokoll für die Übertragung von Daten innerhalb eines IP-Netzes dar. Der größte Vorteil liegt in der sicheren und schnellen Übertragung großer Datenmengen.

Transkript

Willkommen zum Training FTP - File Transfer Protocol einsetzen und verstehen. Ich möchte Ihnen mit diesen Folien einen kurzen Überblick über die technischen Hintergründe des FTP-Protokolls geben. Was ist denn FTP? Na, FTP ist natürlich eine Abkürzung, steht für File Transfer Protocol, was, einfach übersetzt, Datenübertragungsprotokoll bedeutet. Und, entsprechend ist es ein Protokoll, das dazu dient, Daten in IP-Netzen zu übertragen. Es arbeitet dabei auf der Anwendungsschicht, dem sogenannten Layer 7 des Netzwerkprotokoll-Stacks. Es arbeitet nach dem Client/Server-Prinzip, Das heißt, wenn Sie eine FTP-Verbindung nutzen wollen, benötigen Sie ein Client-Programm auf Ihrem Rechner, um mit einem FTP-Server zu reden, der sich beispielsweise im Intranet oder im Internet befindet. Und wozu kommen FTP-Server zum Einsatz? Nun, trotz der weitverbreiteten Cloud-Lösungen, die auch frei zur Verfügung stehen, wie Dropbox oder Google Drive, stellen immer noch sehr viele Firmen Updates, Treiber und Software auf FTP-Servern bereit. Das geschieht sowohl im Internet als auch in den Intranets und das wird auch noch länger so bleiben. Es gibt viele Vorteile beim Einsatz von FTP, die besonders IT-Profis zu schätzen wissen. So ermöglicht Ihnen FTP die sichere und schnelle Übertragung auch sehr großer Dateien. Der Verbindungsaufbau zwischen dem FTP-Client und dem FTP-Server findet mittels genau definierter Ports statt. Ganz im Gegensatz zu vielen freien Lösungen wie Dropbox, die sich irgendeinen Port aussuchen, was schon allein aus Sicherheitsgründen nicht besonders klug ist. Die Anmeldung bei FTP erfolgt grundsätzlich mit Nutzername und Passwort, kann allerdings auch anonym erfolgen. Sicherheit kann bei FTP durch den Einsatz verschiedener zusätzlicher Protokolle gewährleistet werden. Zum Beispiel gibt es FTP über SSL, das nennt sich dann FTPS, oder sehr häufig kommt auch SFTP zum Einsatz, bei dem eine Übertragung mittels des SSH-Protokolls, Secure Shell, gesichert wird. Grundsätzlich arbeitet FTP in zwei unterschiedlichen Modi. FTP nutzt zum Senden und Empfangen sowie zur Übertragung von Dateien und der Verzeichnisse pro Vorgang je eine separate TCP-Verbindung. Und dazu kommt der Standard-Port 21 zum Einsatz. Nun hat gerade diese Tatsache, dass auf vielen Servern im Internet FTP-Server aktiv sind und der Port 21 offen ist, zu vielen Angriffen auf diesen Port geführt. Deshalb ist es, und das sei noch mal betont, ohne Weiteres möglich, diesen Standard-Port zu ändern und damit die Sicherheit eines FTP-Servers zu erhöhen. Einer der zwei Modi, die zur Übertragung von Dateien bei FTP zum Einsatz kommen, nennt sich Active Mode, also aktives FTP. Dabei öffnet ein Client einen zufälligen Port, sendet diesen Port, den er geöffnet hat mitsamt seiner IP-Adresse an den Server, an den FTP-Server und der übernimmt von nun an die Kontrolle über die Übertragung. Der zweite Modus nennt sich passives FTP, Passive Mode. Dabei sendet der Client einfach eine Anfrage an den Server. Dieser öffnet einen Port und sendet diesen Port mitsamt der IP-Adresse zurück an den Client. Warum ist das so? Nun, heutzutage werden die meisten Clients hinter einem NAT-Router oder einer Firewall-Verbindung arbeiten, sodass eine aktive Verbindung wegen der gesperrten Ports grundsätzlich nicht zum Einsatz kommen kann. Deshalb werden heute die meisten FTP-Verbindungen über den Passive Mode aufgebaut. So, ich denke, ich konnte Ihnen mit diesem kurzen Überblick einige technische Hintergründe zur Verwendung von FTP verdeutlichen, die wir im Lauf dieses Trainings noch weiter vertiefen werden.

FTP kennenlernen

Lernen Sie FTP kennen und sehen Sie, wie Sie damit sehr effizient Dateien übertragen.

1 Std. 2 min (13 Videos)
Gutes Basic, mehr aber nicht
Anonym

Beim Anfang dachte ich - "Hilfe, ist das schlecht erklärt". Ich habe kein Wort verstanden. Vokabeln wurden mit weiteren unbekannten Vokabeln erklärt. Der Text wurde untereinander geschrieben, statt irgendwas visuell zu verdeutlichen, wer mit wem kommuniziert. Da dachte ich, es wäre ein Tutorial für Profis. Ab dem 4. Video wurde es dann mega simple erklärt. Beste Erklärungen und einfache Handhabung. Das war mir allerdings wieder zu einfach, ich suchte eigentlich nach zusätzlichen Funktionen. Weil es aber im Mittelteil so gut erklärt wurde kann ich das Video jedem empfehlen, der wissen will, wie man einen FTP Client bedient!

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!