COBOL Grundkurs

File-Access-Modus in COBOL

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Für den Zugriff auf Dateien gibt es einen Dateizugriffsmodus. Was das ist, erfahren Sie in diesem Video.

Transkript

In diesem Video wollen wir uns die grundsätzlichen Dateizugriffsmodi in COBOL ansehen. Beachten Sie, dass man in COBOL bewusst zwischen der Dateiorganisation und den Zugriffsmodi unterscheidet. Wir haben hier in einem Beispiel, was nichts weiter tut, als verschiedene Dateien in verschiedenen Modi zu öffnen, die Unterscheidung in die drei grundsätzlich zu unterscheidenden Zugriffsmodi. Es gibt sequenziellen Zugriff, es gibt zufälligen Zugriff (RANDOM-Verfahren) und es gibt dynamischen Zugriff. Dabei muss man immer davon ausgehen, dass die Dateiorganisation und der Zugriffsmodus nicht identisch sind. Sie können identisch sein, sie müssen es aber nicht immer. Deswegen geht man grundsätzlich so vor: Über das Schlüsselwort "SELECT" in Kombination mit "ASSIGN TO " wird einer Variablen eine bestimmte Datei zugeordnet. Und dann trifft man Aussagen über die Dateiorganisation, "ORGANIZATION IS", zum Beispiel sequenziell, indiziert, relativ; hier haben wir wieder sequenziell, hier wieder relativ. Das heißt, die Dateiorganisation wird angegeben. Wenn Sie danach keinen Zugriffsmodus mehr angeben, wird der Modus der Dateiorganisation auch für den Zugriffsmodus gewählt. Aber der kann sich, wie gesagt, unterscheiden. Und dann gibt man noch zusätzlich mit einem "ACCESS MODE" den Zugriffsmodus an. Hier haben wir ein indizierte Dateiorganisation, aber der Zugriffsmodus ist sequenziell. In manchen Situationen müssen Sie einen "RECORD KEY", einen Primärschlüssel, angeben; das machen Sie mit dem Schlüsselwort "RECORD KEY IS" und Sie können für die alternativen Record-Keys weitere Angaben vornehmen. Das ist bei bestimmten Formen der Dateiorganisation und dem Zugriffsmodus notwendig. Hier sehen Sie eine relative Dateiorganisation, aber einen sequenziellen Zugriff und eine Angabe zum relativen Schlüssel. Indizierte Dateiorganisation, Zugriffsmodus ist zufällig, also die Angabe "RANDOM", das Schlüsselwort "RANDOM" wird explizit benutzt, die Angabe des "RECORD KEY IS" und des "ALTERNATE RECORD KEY IS". Relative Dateiorganisation, Zugriffsmodus "RANDOM", "RELATIVE KEY", sequenzielle Organisation, "DYNAMIC" ist für den Fall eines dynamischen Zugriffsmodus anzugeben, wieder der "RECORD KEY" und der "ALTERNATE RECORD KEY". Hier relative Organisation, dynamischer Zugriffsmodus, "RELATIVE KEY"-Angabe. Sie haben also in diesem Video gesehen, dass der Zugriffsmodus immer dann identisch ist zur Dateiorganisation, wenn Sie keine weiteren Angaben vornehmen, das geht aber nur in sehr wenigen Situationen, ansonsten geben Sie grundsätzlich die Dateiorganisation an bei einer Datei, die Sie über "SELECT" und "ASSIGN" auswählen und Sie geben einen Zugriffsmodus an.

COBOL Grundkurs

Lernen Sie die Programmiersprache COBOL mit ihren Grundfunktionen kennen und schreiben Sie eigene Programme.

3 Std. 4 min (45 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:21.11.2016

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!