Grundlagen der Gestaltung: Layout

Figur-Grund-Gesetz

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Jeder Mensch sieht das, was er sehen will. Die Wahrnehmung folgt eigenen Gesetzen, unter anderem dem Wahrnehmungsgesetz Figur-Grund.
02:57

Transkript

In diesem Video möchte ich Ihnen das wichtigste Wahrnehmungsphänomen vermitteln. Das Prinzip Figur-Grund. Was hat es nun mit dem Layout zu tun? Eine ganze Menge. Der Mensch muss ständig zwischen wichtigen Information im Vordergrund und unwichtigen im Hintergrund. Die Figur ist dabei von einem geschlossenen Umriss umgeben und unterscheidet sich durch Farbe oder Helligkeit vom Grund. Der Hintergrund ist meist offen und umgibt die Figur. Zunächst unterscheidet sich also eine grafische Figur immer in seinem Umriss von ähnlichen oder anderen Formen. Das dieses Prinzip hier genannt werden muss, hat einen einfachen Grund. Im Layout-Alltag kommen viele Dinge auf einem Format zusammen. Schrift, Bild und Grafik. Diese auseinander zu halten, fällt den Lesern häufig schwer. Ein gutes Layout berücksichtigt dieses Prinzip in zwei Weisen. Die Positiv-Negativ-Darstellung ist zudem wichtig. Die beiden Augen sind in unserem Beispiel unterschiedlich gut zu erkennen. Das linke Auge entspricht nicht unseren Sehgewohnheiten. So sehen wir eher einen weißen Kreis auf einer schwarzen Linsenform. Gedanklich können wir daraus schließen, dass es sich um ein Auge handelt. Die rechte Darstellung ist dagegen eindeutig. Hier muss der Leser die Grafik erst gar nicht entziffern. Entweder wird das Prinzip Figur-Grund so angewendet, dass die Lesbarkeit eindeutig ist. Es treten also keinen ungewollten Kombinationen von Bildern, Schrift und Formen auf, die das Entziffern eines Posters erschweren oder gar zu ungewollten Aussagen führen. Oder das Layout wird zu einem Spiel aus Figur und Grund. So kann beispielsweise der Formsatz dazu dienen, eine Umrissform einer berühmten Persönlichkeit anzudeuten, die als Umriss für das Layout verwendet wird. Na? Haben Sie es erkannt? Auch das Spiel von Vordergrund und Hintergrund ist wichtig für die Gestaltung des Layouts und für die Auswahl von Bildern. Dabei kann die Schärfe und Unschärfe helfen, dem Betrachter zu vermitteln, was wichtig und was unwichtig ist. Wenn das Prinzip nicht eingehalten wird, kann es zu solchen Katastrophen kommen. Das Layout wirkt überladen. Zu viele Informationen prasseln auf dem Betrachter ein. Es gibt weder wichtig noch unwichtig. Alles ist gleich. Somit kann das Layout dem Leser die Informationen nicht übermitteln. Beachten Sie das Prinzip Figur-Grund, wenn Sie bei Ihrem Layout Elemente platzieren. Ordnen Sie die Größe nach wichtig und weniger wichtig. Auch der Erkennbarkeit der Elemente steht im Vordergrund.

Grundlagen der Gestaltung: Layout

Erfahren Sie am praktischen Beispiel, wie Sie das Layout von Magazinen, Zeitungen, Websites und weiteren Medien optimal gestalten und so zu professionellen Ergebnissen gelangen.

3 Std. 56 min (50 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!