Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Windows Server 2012 R2: Hyper-V

Festplatten in der PowerShell konvertieren

Testen Sie unsere 2021 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Konvertieren virtueller Festplatten funktioniert nicht nur mittels grafischer Oberfläche - Sie können das auch in der PowerShell bewerkstelligen.
01:50

Transkript

Neben der Möglichkeit, VHD-Dateien und VHDX-Dateien im Hyper-V-Manager über den Bereich "Datenträger überprüfen" zu konvertieren, haben Sie auch die Möglichkeit, die Konvertierung und die Verwaltung der VHD-Dateien in der PowerShell vorzunehmen. Wie Sie dabei vorgehen, zeige ich Ihnen im folgenden Beispiel. Um virtuelle Festplatten zu konvertieren, verwenden Sie in der PowerShell den Befehl Convert-VHD. Im ersten Schritt geben Sie mit path den Pfad ein, in dem sich die Quell-VHD befindet. Hier in diesem Beispiel im Verzeichnis C:\VM gibt es eine Datei, die heißt disk.vhd. Diese möchte ich umwandeln, d.h. ich verwende als destination path einen anderen Pfad und verwende hier das gleiche Verzeichnis, aber einen neuen Dateinamen, nämlich disk.vhdx. Anschließend wird der virtuelle Datenträger konvertiert, Sie sehen das hier, in der PowerShell. Nachdem die Konvertierung abgeschlossen ist, liegt einer neuer VHDX-Datenträger vor. Wenn die Konvertierung abgeschlossen ist, können Sie in das Verzeichnis wechseln. Ich öffne jetzt einfach mal mit Cmd eine Befehlszeile innerhalb der PowerShell-Sitzung, da lässt sich einfacher mit Befehlszeilenbefehlen arbeiten, wechsle in das Temp-Verzeichnis - halt, wir waren im VM-Verzeichnis - und sehe jetzt hier die neue Datei disk.vhdx. Die alte Datei ist noch weiter vorhanden. Ich kann natürlich auch den umgekehrten Weg gehen und von einer VHDX-Datei zu einer VHD-Datei konvertieren, das spielt in der PowerShell keine Rolle.

Windows Server 2012 R2: Hyper-V

Lernen Sie, wie Sie in Hyper-V ganz praktisch mit virtuellen Servern, virtuellen Festplatten, virtuellen Switches, virtuellen Domänencontrollern usw. in der Praxis umgehen.

5 Std. 52 min (55 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!