Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

After Effects CC Grundkurs

Fenster und Oberfläche

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Ein Überblick über die Oberfläche und Fenster-Workflow-Ansichten mit After Effects. Grundsätzlich gilt - man kann nie genug Monitore haben! Aber beschränken wir uns auf die wichtigsten Fenster, die Sie hier näher kennenlernen.

Transkript

Wenn Sie jetzt zum ersten Mal vor After Effects setzen, denn denken Sie bestimmt: "Oh, mein Gott, warum sind da soviele Fenster?" Und ich verrate Ihnen eins, es gibt noch einige mehr. Der Monitor ist seltenst groß genug, um alle Fenster aus After Effects gleichzeitig darzustellen. Selbst wenn man mit zwei Monitoren arbeitet, kommt man bei größeren Projekten schnell an seine Grenzen und muss immer ein bisschen schon jonglieren mit dem Layout. Ich möchte nun zeigen, welches der wichtigsten Funktion der Fenster in After Effects sind. Die wichtigsten Fenster sind zum einen das Projektfenster, in dem sich das ganze Footage befindet, und das Kompositionsfenster, in den ich meine Kompositionsanzeige habe. Und wie Sie sehen, das jeweilige Fenster, welches Sie sich ausgewählt habe, kriegt diesen orangegelblichen gehighlitghteten Rahmen. Das dritte Fenster, welches so unabkömmlich ist, ist das Zeitleistenfenster hier unten. Hier werden die meisten Einstellungen vollzogen beziehungsweise später dann Keyframes arrangiert. Hier oben finden sich die einzelnen Werkzeuge, die Sie vielleicht aus anderer Software schon kennen, wie zum Beispiel Photoshop und er springt sofort zwei Fenster herein. Ich setze erstmal ganz kurz hier einen Text. Das ist "TEXTDEMO", schreibe ich mal. Und irgenwie hat sich jetzt mein ganzes Layout zerschossen. Hier ist das Ansatzfenster hinzugekommen und hier oben das Zeichenfenster- die zwei elementaren Fenster beim Arbeiten mit Text. Und hier vorne an dieser gepunkteten oder gestrichenen Kante kann ich das Fenster anfassen und mit dem Maus, ich werde das jetzt hier nehmen, das Zeichenfenster ziehe. soll es links daneben, rechts daneben, dadrüber oder darunter. Ich mache mal jetzt darunter, dann springt es an dieser Stelle. Ich mache mal mein Layout hier neu und speichere es mal ab: "Fenster" "Arbeitsbereich" "Neuer Arbeitsbereich" und nenne den "Text". Und wie Sie schon gesehen haben, gibt es hier dieses Menü-Eintrag-Fenster. Hier, zum Beispiel, blende ich mir mal noch die Effekte und Vorgaben ein. Die sind jetzt hier gesprungen, und die lege ich mal hier darunter und mache das Absatz und das Zeichenfenster aus, damit ich hier eine möglichst größe Ansicht habe, denn in einem "Effekte und Vorgabe" Fenster brauche ich immer einen großen Überblick, um es zum Beispiel nach Effekten zu suchen, wie zum Beispiel einem Weichzeichner. Hier sind verschiedene Weichzeichner jetzt eingeblendet. Ich kann ihn einfach auswählen und "Enter" drücken beziehungsweise hier auf die rechtige Ebene ziehen, weil die obere Textebene hier ist leer. Und dann bin ich auch schon gleich beim nächsten wichtigen Fenster, und dass hier in After Effects nocht herumkommen werden und zwar das Effekteinstellungsfenster. hier werden Sie dann später, wenn Sie komplexere Projekte haben mit mehreren Effekten, die Effekte alle sammeln. Sie können sich hier bearbeiten und auch ein- und ausblenden. Und weil mir dieses Layout gefällt, speichere ich dieses Layout auch mal ab "Neuer Arbeitsbereich" und ich nenne das mal "EFFEKTE". Und wie sie schon ahnen, kann ich jetzt beim Arbeitsbereich zwischen Text und Effekte hin und her springen. Da passiert nichts so viel, weil es dasgleiche Layout ist, denn ich muss hier zuerst mal das Effekt Fenster schließen und mir zum Beispiel hier nochmal zurückgehen "Arbeitsbereich" "Effekte zurücksetzen". Sag ich "OK", und das Layout ist wieder so, wie ich es abgespeichert habe. Das Abspeichern der einzelnen Arbeitsbereiche hilft Ihnen, Ihre Layouts zu organisieren, besonders wenn Sie mit mehreren Kollegen an einem Rechner arbeiten. Hier, zum Beispiel, mit der Fensteranordnung "Motion-Tracking" öffnet sich hier das Tracker-Fenster und das Vorschau-Fenster, was ich später für die Animation brauche. Und ich muss auch gar nicht alle Fenster kennen, wenn ich weiß, dass ich hier ohne im Fenster-Menü mir sämtliche Fenster ein- und ausblenden kann. Ich blende hier nochmals "Effekte und Vorgaben" Fenster ein und arrangiere es mal beispielsweise hierhin. Ja, ich kann im neuen Film, richten Sie sich ein, machen Sie sich Ihr After Effects gemütlich sowie Sie es für Ihre Arbeit am besten gebrauchen können, Und dann sind Sie für die nächsten Schritte gut vorbereitet.

After Effects CC Grundkurs

Lernen Sie das Funktionsprinzip und die Werkzeuge von After Effects CC von der Pike auf kennen, um anschließend eigene professionell anmutende Videoprojekte realisieren zu können.

10 Std. 7 min (115 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:17.06.2013
Laufzeit:10 Std. 7 min (115 Videos)

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!