Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

SAP Business One Grundkurs

Fenster strukturell erweitern

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Dieses Video zeigt, wie Sie SAP-Business-One-Fenster strukturell erweitern und durch Anlegen neuer Datenbankfelder anpassen.

Transkript

Eine weitere Möglichkeit der Anpassbarkeit von SAP Business One ist, dass Sie als Benutzer der Datenbank auch Felder hinzufügen können, und zwar direkt aus SAP Business One heraus und objektorientiert. Dazu rufe ich zunächst die Geschäftspartner-Stammdaten auf und lade beispielhaft den ersten Datensatz. Sie fügen immer dann der Datenbank neue Felder hinzu, wenn es nicht bereits ein vorhandenes Feld gibt, das Sie benutzen können, oder Sie es nicht benutzen möchten. Über "Extras", "Customizing Tools", "benutzerdefinierte Felderverwaltung" kommen Sie in die Verwaltung der benutzerdefinierten Felder. Von hier können Sie sich in die Objekte verzweigen. Wählen Sie "Stammdaten", "Geschäftspartner" und das Objekt "Geschäftspartner", um der Geschäftspartner-Maske, respektive der Geschäftspartner-Tabelle, ein neues Datenbankfeld hinzuzufügen. Klicken Sie auf "Hinzufügen" und definieren Sie die Felddaten. Wählen Sie zunächst einen Titel. Der Titel ist der Feldname im SQL Server. Lassen Sie uns in den Stammdaten des Geschäftspartners den zu erwartenden Umsatz im aktuellen Geschäftsjahr als neues Feld anlegen. Im Titel geben wir daher einen kurzen, prägnanten Namen für den SQL Server ein, z.B. Beispiel "Ziel OMS". Die Beschreibung wählen wir ausführlicher: "Ziel Umsatz aktuelles Jahr". Geben Sie einen Typ für das Feld ein. Entweder ein "alphanumerisch", "numerisch", "Datum oder Uhrzeit", "Einheiten und Summen" oder "Allgemein". In unserem Fall "Einheiten und Summen" und ein Betrag. Sie können gültige Werte für die Felder festlegen, was in unserem Fall keinen Sinn macht. Wir könnten Standardwerte festlegen und dieses Feld als Pflichtfeld deklarieren. Klicken Sie auf "Hinzufügen", um das Feld der Datenbank hinzuzufügen. SAP meldet nun, dass die Datenbankstruktur modifiziert wurde und dass alle Fenster geschlossen werden müssen. Fügen Sie der Datenbank nur dann Felder hinzu, wenn die normale Arbeit dadurch nicht beeinträchtigt wird. Damit wurde das Feld angelegt. Wir fügen noch ein weiteres Feld ein, und zwar unter den Geschäftspartnern-Ansprechpartnern möchten wir nun auch das Nummernschild der jeweiligen Mitarbeiter des Kunden oder Lieferanten erfassen. Wir nennen es "Num-S" Nummernschild. Es ist ein alphanumerisches Zeichen und wir deklarieren mal 20 Zeichen, klicken wieder auf "Hinzufügen" und "OK". Danach gehen wir wieder in die Geschäftspartner-Stammdaten und suchen diese Felder. Wir laden beispielhaft einen Datensatz und finden unter dem Reiter "Ansprechpartner" ganz unten unser Nummernschild und können nun das Nummernschild von Christian Gander, der PC-Welt GmbH, eingeben. Wenn Sie dem Stammdatensatz ein benutzerdefiniertes Feld hinzufügen, man sagt auch dem "Kopfsatz", dann müssen Sie sich ein benutzerdefiniertes Fenster mit einblenden. Wählen Sie dazu "Ansicht", "benutzerdefinierte Felder" und Sie sehen rechts ein neues Fenster, in dem Sie den Zielumsatz eingeben können, z.B. 100000 Euro, "Aktualisieren" damit steht das da drin. Dieses Zusatzfenster können Sie entweder rechts neben das normale Fenster einblenden, unten drunter, oder links davon, ganz, wie es Ihnen am besten passt. Sie können das auch über "x" wieder ausblenden. Dieses Video soll Ihnen zeigen, wie Sie die benutzerdefinierten Felder, die Sie anlegen, in dem jeweiligen Objekt, in der jeweiligen Maske, sichtbar machen können. Man unterscheidet also zwischen benutzerdefinierten Feldern auf Kopfebene, die Sie über "Ansicht", "benutzerdefinierte Felder" in einem Zusatzfenster sehen und benutzerdefinierten Feldern in einer Detailansicht oder in einem Detailbereich, die Sie dann in den jeweiligen Listen sehen können. Sie können vielen weiteren Objekten über "Extras", "Customizing Tools", "benutzerdefinierte Felder", "Verwaltung" benutzerdefinierte Felder hinzufügen. Im gleichen Schritt können Sie auch über "Extras", "Customizing Tools", "benutzerdefinierte Tabellen", "Definition" benutzerdefinierte Tabellen hinzufügen. Sie können benutzerdefinierte Tabellen mit benutzerdefinierten Feldern verknüpfen. Sie können benutzerdefinierte Objekte anhand benutzerdefinierter Tabellen definieren. Diese Themen sprengen allerdings den Rahmen dieses Einführungstrainings in SAP Business One. Wenn Sie weitere Informationen benötigen, wenden Sie sich an Ihren SAP Business One Partner.

SAP Business One Grundkurs

Sehen Sie, wie der grundlegende Umgang mit SAP Business One funktioniert, wie Sie gezielt durch die Software navigieren, wie Sie mobil arbeiten und wie Sie Stammdaten anlegen.

5 Std. 6 min (65 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!