FileMaker Pro 12 Grundkurs

Feldtypen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Sämtlichen Feldern muss in FileMaker ein Feldtyp zugewiesen werden. Dieser kennzeichnet die Art der in einem Feld enthaltenen Informationen und bestimmt die Operationen, welche mit einem Feld ausgeführt werden können.
07:28

Transkript

Die Erstellung von Feldern erfordert, diesen auch einen Typ zuzuweisen. Dieser Typ kennzeichnet die Art der darin enthaltenen Informationen und bestimmt, welche Operationen mit dem Feld ausgeführt werden können. Weiterhin bestimmt der Feldtyp die bei "Sortierung" anzuwendenden Regeln. Die Möglichkeiten zur Darstellung der gespeicherten Informationen sind abhängig vom gewählten Typ. Der Typ "Text" dient zur Aufnahme beliebiger Kombinationen von Buchstaben, Zahlen und Sonderzeichen. Ich kann also hier in ein x-Feld  etwas Beliebiges eingeben. Der Inhalt eines solchen Feldes kann maximal 2 GB betragen, was etwa einer Milliarde Zeichen entspricht und für den täglichen Gebrauch  ausreichen dürfte. Ein Text kann auch Informationen zur Formatierung von Zeichen enthalten, bspw. kann ich hier die Schrift einstellen oder die Farbe - auch "Absatzformatierung" könnte ich hier einstellen. Die Sortierung erfolgt in alphabetischer Reihenfolge. Wenn ich also dieses Textfeld "aufsteigend" sortiere, dann ist die Reihenfolge 1, 10, 100. Oder erst die 1 und dann kommt alles, was mit 2 oder höher anfängt. Der Typ "Zahl" dient zur Speicherung von Zahlen im Wertebereich von 10^-400 bis 10^400, und von -10^-400 bis -10^400. Die Sortierungen erfolgen in numerischer Reihenfolge: Also von 1, 2, 10, usw. - im Gegensatz zur Textsortierung. FileMaker protestiert nicht, wenn ich hier nicht-numerische Zeichen in Feldern unterbringe; darauf müssen Sie selber aufpassen. Datumsfelder können wir zwischen dem 1.1.01 und dem 31.12.4000 annehmen, und damit verfüge ich über ausreichend Spielraum für Planungen in die Zukunft. Üblicherweise übernimmt FileMaker bei der Erstellung einer neuen Datenbank das im Betriebssystem eingestellte, regionale Datumsformat. Dies betrifft die benutzten Trennzeichen sowie die Reihenfolgen der Datumsteile, im Deutschen also: Tag, Monat, Jahr - durch Punkte getrennt. Wenn ich ein Datum aus dem aktuellen Jahr eingeben möchte, bspw. hier den 14.05.2013, dann kann ich das Jahr weglassen. Den Punkt dagegen, den muss ich weg lassen, weil FileMaker sonst protestiert. Zeitfelder enthalten Informationen über Stunden, Minuten und Sekunden. In Analogie zu Datumsfeldern übernimmt FileMaker auch hier das im Betriebssystem eingestellte, regionale Zeitformat. Dies betrifft die Verwendung der Trennzeichen und die Reihenfolge der Einzelteile einer Uhrzeit. Also kann ich hier "10" Uhr, dann - das Trennzeichen ist Doppelpunkt - "24", eingeben. Der Typ "Zeitstempel" ist eine Kombination aus Datum und Zeit. Beide Informationen sind durch ein Leerzeichen getrennt. Für die benutzten Trennzeichen und die Reihenfolge im Datums- und Zeitanteil gilt das Gleiche wie für den Typ "Datum" und den Typ "Zeit". Ich kann also hier den 23.06.13 eingeben - hier fehlt ein Punkt - um 13:53 Uhr. Container, in früheren Versionen als "Medienfelder" bezeichnet, unterscheiden sich grundsätzlich von den bisher aufgeführten Typen. Sie können binäre Informationen aufnehmen. Andere Datenbanksysteme verwenden dafür "Binary Large Object". In diesem Feldtyp lassen sich beispielsweise Grafiken, Fotos, Audio- oder QuickTime-Dateien unterbringen, aber auch Excel-Tabellen oder auch PDF-Dokumente. Insofern war die deutsche Bezeichnung "Medienfeld" als Übersetzung für den englischen Begriff "container" nie besonders glücklich gewählt. Die Dateien kann ich einfach hier per "Drag & Drop" einfügen und bewege sie aus dem "Finder" auf das Containerfeld. Hier bei einem Bild wurde das sogar angezeigt. Hier ist ein Word-Dokument - hier werden nur der Dateiname und das Icon der Applikation angezeigt, mit der das Dokument erstellt worden ist. Formelfelder enthalten Werte, die sich aus den Inhalten anderer Felder entsprechend einer festzulegenden Rechenvorschrift ergeben. Hier im Dialog "Datenbank verwalten" sehen Sie bspw. "Formelfeld 1". Das ist ganz einfach - es soll sich aus der Addition von "Zahlenfeld 1" und "Zahlenfeld 2" ergeben. Ich gebe also hier eine "5" ein und hier eine "7", und hier unten ist dann das Ergebnis: "12". Statistikfelder erlauben die Berechnung von Maximal-, Mittel- oder Minimalwerten, von Zwischen- oder Endsummen und einigem Anderen mehr über die Datensätze einer Ergebnismenge. Auch dies zeige ich im Dialog "Datenbank verwalten". Hier soll also das Statistikfeld das Minimum vom Zahlenfeld 1 anzeigen. Wenn ich hier zum ersten Datensatz zurückblättere: Hier steht "13" - hier steht ein nicht-numerischer Wert drin, den ersetze ich durch "20" - und hier ist dann die "5" - und das Minimum von diesen drei Werten ist "5". Jetzt kann ich bspw. diesen Datensatz ausschließen, und dann aktualisiert sich automatisch der Wert für das Statistikfeld. Hier ist das Minimum von "13" und "20" - "13". Feldern in FileMaker kann ich also verschiedene Datentypen zuweisen. Diese Typen sind: Text, Zahl, Datum, Zeit, Zeitstempel, Container, Formel und Statistik.

FileMaker Pro 12 Grundkurs

Lernen Sie Schritt für Schritt den Umgang mit dem Datenbanksystem FileMaker Pro kennen und erfahren Sie, wie Sie einfache Tabellen bis hin zu komplexen Datensammlungen anlegen.

7 Std. 15 min (96 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
Software:
FileMaker Pro FileMaker 12
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:17.01.2014

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!