Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

FileMaker Pro 12 Grundkurs

Felder

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Sämtliche in einer Datenbank gespeicherten Informationen werden in Feldern abgelegt. Diese können in FileMaker auf mehrere Arten erstellt werden.
06:38

Transkript

Die in einer Datenbank gespeicherten Informationen sind alle in Feldern abgelegt. Dies hier ist das Fenster in dem ich lande, nachdem ich einer neuen Datenbank einen Namen gegeben und die Datei gespeichert habe. Ich rufe zunächst "Verwalten Datenbank" auf. Und Sie sehen, hier sind keine Felder vorhanden, als Tabelle gibt es nur die Tabelle "Leer", und die, ist hier nochmal aufgeführt hat null Felder. Insofern muss es sich hier um einen Platzhalter handeln. Wenn ich den hier markiere, und einen Namen eingebe und die Eingabetaste drücke, und zum Schluss nochmal "Verwalten Datenbank" aufrufe, dann sehen Sie, hier ist jetzt ein Feld aufgeführt und das Feld, das ich grade geklickt habe, ist hier auch im Registerfelder für die "Datenbank leer" aufgeführt. Diese Methode der Felderzeugung gibt es seit Version 11 von Filemega, also noch nicht so lange. Sie ist in Filemega voreingestellt. Die zweite Methode zur Definition von Feldern führt über den Dialog "Datenbank verwalten". Hier muss ich einen Namen wieder eingeben, "Textfeld 2" bspw., und einfach auf "Erstellen" klicken. Dann auf "OK", und schon ist das zweite Feld erzeugt. Diese Methode bietet vor allem Vorteile, wenn eine Datenbank mehrere Tabellen enthält und Änderungen nicht nur an einer Tabelle anstehen. Wenn sie länger mit Filemega arbeiten, wird das wahrscheinlich Ihre bevorzugte Methode sein, um Felder zu definieren. Um bei der Erstellung neuer Datenbanken gleich in diesem Dialog zu landen, muss ich den Dialog zunächst schließen, was ich schon getan habe. und dann hier die Voreinstellungen aufrufen. Hier aktiviere ich dann die Option "Erstellen von Dateien mit Datenbank verwalten ermöglichen". Wenn ich jetzt "OK" sage und eine neue Datenbank erstelle, dann sehen Sie: Wenn ich jetzt hier einen Namen angebe und "Sichern" sage, dann lande ich hier im Dialog "Datenbank verwalten". Ich breche ab, und ich schließe die neu erzeugte Datenbank wieder, und wende mich wieder der Ausgangsdatenbank zu und rufe jetzt wieder hier "Datenbank verwalten" auf. Ein weiterer Vorteil dieses Dialogs besteht darin, dass ich hier zu den Feldnamen auch Kommentare angeben kann. Einfach mal: "Dies ist ein Text", und dann muss ich nur hier auf die "Ändern"-Taste drücken, und schon ist auch der Kommentar gespeichert. Ein weiterer Vorteil dieser Methode liegt darin, dass ich hier auch gleich beim Erstellen eines Feldes den Feldtyp festlegen kann. Ich kann also hier bspw. das in "Zahlenfeld" ändern, und dann hier den Typ auf "Zahl" stellen. Und dann gehe ich einfach wieder auf "Erstellen", und schon ist ein Zahlenfeld erstellt. Dabei muss ich darauf achten, dass kein anderes Feld markiert ist. Wenn ich jetzt bspw. hier wieder "Zahlenfeld" eingebe, und das auf "Zahl" stelle, und jetzt "Erstellen" sage, dann sehen Sie, wurde der Kommentar mit übernommen. Den kann ich aber ganz einfach löschen, und dann auf "Enter" drücken, und schon ist der Kommentar wieder verschwunden. Im Einblend-Menü zur Einstellung des Feldtyps sind hier die ganzen Tastaturkürzel aufgeführt, mit denen ich sehr schnell dann den Typ einstellen bzw. ändern kann. Wenn ich also bspw. ein Datumsfeld erzeugen möchte, dann ändere ich hier das in "Datumsfeld 1". Und wenn ich jetzt Command+D drücke, dann ist hier "Datum" eingestellt, und ich kann auf "Erstellen" klicken und schon ist ein Datumsfeld erzeugt. Die Reihenfolge, in der die Felder hier aufgeführt sind, kann ich verändern. Standardmäßig ist hier in diesem Einblendmenü die Erstellungsreihenfolge eingestellt. Das zuletzt definierte Feld, also das Datumsfeld, befindet sich ganz unten. Alternativ kann ich hier "Feldname" einstellen, dann wird die Liste alphabetisch sortiert. Wenn ich den "Feldtyp" einstelle, dann ist die Reihenfolge hier so wie sie hier im Einblendmenü des Typs aufgeführt ist. Also erst Text, dann Zahl usw. Und ich kann eigene Reihenfolgen erstellen, indem ich hier bspw. ein Feld anklicke, und das mit gedrückter Maustaste irgendwo an eine andere Stelle schiebe. Dann schaltet die Anzeige automatisch auf "Eigene Reihenfolge" um. Ich kann weiterhin "Feldnamen", "Kommentare" und auch "Feldtypen" jederzeit ändern. Wenn ich also hier ein anderes Zeichen oder eine andere Zahl eingebe, dann aktiviert sich sofort hier die Änderntaste und Filemega ändert dann automatisch alle zugehörigen Feldverweise in Layouts, Formeln oder Scripts. Vorsichtig ist nur geboten, wenn ich den Feldtyp ändere. Es gibt in Fileega also zwei Methoden, um Felder zu definieren. Und zwar über die Kopfzeile in der Tabellenansicht und hier über den Dialog "Datenbank verwalten".

FileMaker Pro 12 Grundkurs

Lernen Sie Schritt für Schritt den Umgang mit dem Datenbanksystem FileMaker Pro kennen und erfahren Sie, wie Sie einfache Tabellen bis hin zu komplexen Datensammlungen anlegen.

7 Std. 15 min (96 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Software:
FileMaker Pro FileMaker 12
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:17.01.2014

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!