Lightroom 6 und Lightroom Classic CC: Neue Funktionen

Feinere Ad-hoc-Entwicklung

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Mit einem einfachen Trick können Sie die Korrekturschritte bei der Ad-hoc-Entwicklung noch weiter verfeinern. Wie das geht, verrät dieser Film.
02:00

Transkript

Schon in der Bibliothek können Sie Entwicklungseinstellungen vornehmen. In der so genannten Ad hoc-Entwicklung können Sie über diese Schaltflächen verschieden große Schritte für Belichtungen und andere Tonwertkorrekturen durchführen. Die Neuerung in Lightroom 6 bzw. Lightroom CC ist nun, dass Sie diese Schritte noch weiter verfeinern können. In der Belichtungskorrektur war es bis jetzt so, dass der einfache Pfeil bedeutet, dass man eine Drittelblende nach oben korrigiert und der doppelte Pfeil eine ganze Blende korrigiert. Sie können das jetzt noch weiter verfeinern, indem Sie die Shift-Taste drücken. Wenn ich die Shift-Taste drücke, kann ich mit dem einfachen Pfeil meine Belichtung nur um eine Sechstelblende erhöhen. Wenn ich also jetzt ein Drittel erhöhe und nochmal ein Drittel erhöhe und merke, das ist dann ein bisschen übers Ziel hinausgeschossen, kann ich einen Mittelweg finden und einfach mit Shift-Taste nochmal den einfachen Pfeil zurückklicken und habe so einen Mittelwert zwischen zwei der ehemals kleinsten Schritte gefunden. Alle anderen Tonwertsteuerungen werden mit dem einfachen Pfeil um den Faktor plus fünf nach oben korrigiert und mit dem doppelten um den Faktor plus zwanzig. Auch hier können Sie das verfeinern: Wenn ich die Lichter etwas absenken möchte Ich mache das mal mit dem einfachen Pfeil und merke, wenn ich es zwei Mal gemacht habe, dass es mir doch ein wenig zu dumpf wird, dann kann ich mit gedrückter Shift-Taste den Wert von fünf auf zwei verringern. Ich gehe mal einen Tick weiter nach oben, damit die Lichter wieder einen Tick klarer werden, und wenn ich mir diese Werte jetzt mal im Entwickeln-Modul anschaue, sehe ich, dass ich hier insgesamt minus acht - also zwei Mal minus fünf sind minus zehn plus einmal plus zwei sind minus acht - nach unten korrigiert habe. So können Sie sehr viel mehr feintunen, indem Sie einfach in der Ad hoc-Entwicklung die Shift-Taste für den einfachen Pfeil benutzen und damit alle Tonwertsteuerungen noch etwas mehr modifizieren.

Lightroom 6 und Lightroom Classic CC: Neue Funktionen

Entdecken Sie die neuen Möglichkeiten von Lightroom 6 / Lightroom CC, unter anderem die Gesichtserkennung, Panorama- und HDR-Funktion.

1 Std. 45 min (27 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!