Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

System Center 2012 R2 Configuration Manager Grundkurs

Fehlerhinweise im Support Center analysieren

Testen Sie unsere 2016 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Bei Problemen mit Ihrer SCCM-Infrastruktur steht Ihnen das Configuration Manager Trace Log Tool zur Verfügung, mit dem sich wichtige Informationen aus den Protokolldateien extrahieren und anschließend analysieren lassen.
10:48

Transkript

Wenn Sie Probleme mit Ihre SCCM-Infrastruktur haben, können Sie entweder Ihre einzelnen Protokolldateien über das Configuration Manager Toolkit ansehen und überprüfen oder Sie machen, wenn Sie den Fehlern nicht finden können, einen Supportcall bei Microsoft oder einem anderen Dienstleister von Microsoft auf, der Ihnen bei der Problemlösung hilft. Damit externe Berater, beziehungsweise, damit Sie selbst alle notwendigen Informationen erhalten, die Sie für die Fehlerbehebung von SCCM benötigen, können Sie auf ein Zusatztool von Microsoft zurückgreifen. mit dem Configuration Manager Trace Log Tool haben Sie zunächst die Möglichkeit übersichtlich alle Protokolldateien in der SCCM Infrastruktur zu überprüfen und genau festzustellen, welcher Dienst macht den Probleme. Allerdings haben Sie hier das Problem, dass für das Trace Log Tool sehr viele Protokolldatei natürlich zur Verfügung stehen, das heißt Sie müssen jede einzelne Protokolldatei öffnen und die Fehler anzeigen. Sie sehen hier an diesem Beispiel, das ist eine ganze Menge Protokolldateien, die eine wichtige Rolle spielen. Microsoft stellt für diesen Fall, aber das System Center 2012 Support Center Tool zu Verfügung welche Sie kostenlos bei Microsoft herunterladen können und auf dem SCCM-erver oder auf einem Client installieren kännen. Das Tool sammelt alle notwendigen Informationen zusammen und Sie haben die Möglichkeit, dieses Archiv, welches das Tool erstellt, entweder per E-Mail zu versenden zum Beispiel bei einem Supportcall oder Sie verwenden die Daten innerhalb des Archiv für die eigene Analyse. In jeden Fall macht es Sinn eine solche Analyse durchzuführen, bevor Sie einen Microsoftcall öffnen denn Sie müssen in diesem Fall ohnehin mit dem Tool die notwendigen Daten erstellen. Sie finden das Tool am schnellsten, wenn Sie nach System Center 2012 Support Center Tool im Internet suchen und es bei Microsoft herunterladen. Bei diesem Tool handelt es sich um eine ganz normale MSI-Datei, die Sie auf Wunsch natürlich auch über System Center verteilen können, wenn Sie das wollen, zum Beispiel als optionale Software für die manuelle Installation, Sie können das aber auch einfach manuell auf Ihrem SCCM-Server installieren. Spätersten dann, wenn Sie einmal Probleme haben in Ihre Infrastrukturen und externe Hilfe benötigen oder Informationen zusammen sammeln wollen, macht es Sinn, sich das Tool zu installieren, generell ist es durchaus auch sinnvoll, dass Sie unter Umständen bereits vor Probleme sich mit dem Tool vertraut machen sodass Sie im Problemfall relativ schnell Informationen herunterladen können, Sie benötigen für die Installation das .NET Framework 4.5.2, welche Sie auf dem entsprechenden Rechner zuvor installieren müssen. Für die Installation .NET Framework 4.5.2 reicht nicht die Installationsdatei des Server Managers in Windows Server 2012 R2 aus den hier ist lediglich die Version 4.5 integriert. Version 4.5.2 können Sie direkt bei Microsoft als einzelne Installationsdatei herunterladen, suchen Sie einfach nach dem Download auf einer Suchmaschine, danach starten Sie die Installation über das Ausführen der MSI-Datei alternativ haben Sie natürlich auch hier die Möglichkeit, dass .NET Framework 4.5.2 über System Center im Netzwerk zu verteilen, da immer mehr Server-Anwendungen und natürlich immer mehr Clientanwendungen, das .NET Framework 4.5.2 benötigen. Sobald das .NET Framework 4.5.2 installiert ist, installieren Sie auch das Configurieren Manager Support Center Tool, bestätigen die Lizenzbedingungen die Installation ansonsten ist sehr schnell abgeschlossen, die eigentliche Einrichtung und das Auslesen der Daten erfolgt nach der Installation, indem Sie das Tool starten, daher ist es durchaus sinnvoll, dass Sie zumindest auf einigen SCCM Servern das Tool mit .NET Framework 5.4.2 installieren und einsetzen, damit Sie Notfall auf die Daten des Tools zugreifen können. Am schnellsten starten Sie das Tool, indem Sie auf der Startseite nach Configuration Configuration Manager Support Center suchen, Sie finden das Tool auch in der Appsansicht, wenn Sie nach Installationsdatum filtern lassen, in der können Sie sich jetzt der Support cCenter öffnen lassen und haben jetzt die Möglichkeit in Support Center Daten einzulesen. In Sopportcenter haben Sie die Möglich keit auszuwählen, welchen Daten Sie zusammenstellen wollen. vieleSupporttool für Microsoft zum Beispiel auch für Exchange und Office 365 Sie haben immer Sie haben alle zur Verfügung stehenden Daten, allerdings würd das im Falle einer komplizierten Server-Anwendungen SCCM zur viel zu vielen Daten führen, die nur schwer analysienbar sind. Das Configuration Manager Suppurttool sucht für sie die Daten zusammen, die Sie benötigen. Wenn Sie natürlich nicht genau wissen, wo der Fehler herkommt, den Sie haben könnten Sie natürlich auch hier alle Daten auswählen und dann kann das Tool alle Daten zentral auch die Logdateien Einträge in der Ereignis anzeigen und Konfigurationsdateien zusammenfassen und in eine Collection Bündel die Sie dann später analysieren oder weiter senden können. Nachdem das Toll gestartet ist, haben Sie auf der Registerkarte "Data Collection" die Möglichkeit die ausgewählten Daten sammeln zu lassen und hier können Sie jetzt eben auswählen, ob Sie alle Daten sammeln wollen oder nur die von Ihnen ausgewählten Daten. Danach verbindet sich das Tool mit den notwendigen Stelle in der SCCM Sie sehen hier an dieser Stelle und sammelt die Informationen zusammen, die in der Datensammlung zusammengefasst werden und auch analysiert werden können. Das Ganze dauert abhängig von der größere Infrastruktur einige Minuten bis Sekunden danach werden die Daten in einer Zip-Datei zusammengefasst, die Sie dann anschließen speichern und weiter versenden können. Ich speichere jetzt hier diese Datei auf dem Desktop des Servers, und Sie sehen, wenn die Größe aufrufen der hat gerade mal eine Größe von 1 Megabyte enthält aber alle ausgewählten Daten, die Sie aus der SCCMI-Infrastruktur ausgelesen haben. Das Tool kann aber noch mehr, Sie haben wir auf verschiedenen Registerkarten weitere Informationen, Sie shen auf den Client-Details Informationen zur ClientID und dem Installieren Klein sowie der Version was vor allem dabei hilft, wenn es zum Beispiel Probleme gibt bei der Anwendung von Clients, Sie haben die Möglichkeit die Daten neu einzulesen, dann sehen Sie hier welche Management point verwendet wird, welcher Seitcode verwendet wird, die Version der Clients hier eben die ID. Neben diesen Möglichkeiten, haben Sie auch die Möglichkeiten die Client Policy zu überprüfen auch hier gibt es umfangreiche Möglichkeiten die Daten hier zunächst einzulesen und danach zu analysieren und zu überprüfen ob die Umsetzung ihrer Client Policy auf dem Rechner auch funktioniert das ist vor allem dann interessant, wenn Sie Probleme haben bei der Verteilung von Anwendungen oder Clients nicht optimal funktionieren auf der Registerkarte Content sehen Sie in schlussendlich die Anwendung die zur Verfügung stellen auch zuerst einlesen lassen natürlich sehen Sie dann einfach, ob Anwendung zur Verfügung stehen ob Anwendung installiert werden müssen Sie sehen Informationen zur Anwendung alle Daten die eben für die Anwendung von Clients notwendig sind. Der gleiche gilt auf der Registerkarte Inventur, hier können Sie Hardware und Software Inventurdaten überprüfen bei Troubleshooting sehen Sie den Zustand und die Anwendung Sie sehen das hier an die verschiedenen notwendigen Infrastruktur Bereiche von SCCM Client funktioniert und die Federn für einzelne Bereiche eine Fehlermeldung erhalten können Sie schon relativ übersichtlich nach einem Fehler im Internet suchen idealerweise sollte natürlich bei allen für der Status als grün angezeigt werden der Client im Netzwerk funktioniert sie können mit dem Pool aber nicht nur lokale Daten abrufen haben Sie die Möglichkeit über die erste Registerkarte links oben eine Remote Verbindung aufzubauen könnte zum Beispiel so wie ich es mit einer remote machine in der 2 keine Verbindung aufbauen lassen wenn die Verbindung aufgebaut ist habe ich auch hier die Möglichkeit über data collection die Daten zu sammelnSie sehen werden ist über das Netzwerk von diesen Server die von Ihnen ausgewählten Daten ausgelesen und ebenfalls in einem Archiv zusammengefasst welches Sie enfalls hier und dieser Stelle wieder speichern können um es zum Beispiel wieder zu verschenken oder für die eigene Analyse zu verwenden können mit dem ConfigurationManager Supportcenter also nicht Fehler auf dem lokalen Server beheben Fehler in der kompletten SCCM Infrastruktur da ist es durchaus auch möglich dass sie das tun auf einer Arbeitsstation installieren können Sie dann bequem Überprüfung durchführen lassen und erkennen auf diesem Weg ob es Probleme in ihrer Infrastruktur gibt, auf einer Arbeitsstation Pool ist der ist Airport Center gehört ist der Supportcenter View komplette Archiv erstellen einlesen und Daten analysieren Reifen für ein kleines kleines erstellt haben oder eine SCCM in die Probleme mit dem Verbot sind die komplette Datei einlesen lassen diese Zip-Datei dann anschließend analysiert Daten werden extrahiert und Sie können uns anschließend sehr umfangreiche Infrastruktur analysieren obwohl aktuelle nicht mit der entsprechenden Umgebung verbunden sind ich habe die Möglichkeit eigene Dateien zu öffnen oder im Bereich Configuration überprüfen, was alles eingelesen wurde Sie sehen die istallierten Client den Version den Sidecode Sie sehen die Daten zum Betriebsystem Sie sehen Daten zum Computer und den Einstellungen in SCCM es lassen sich die Dienste Anzeigen die installiert sind und die funktionieren oder eben nicht und sie sind Daten zu den Netzwerkkarte und können diese analysieren. ich fasse noch einmal zusammen. Wenn Sie Fehler im SCCM Netzwerk beheben und analysieren sollte Sie sich das Supporcenter ansehen, dass Siemit dem Supportcenter zum einen Informationen-Umgebung auslesen können, zum anderen können Sie mit dem Supportcenter Viewer analysieren.

System Center 2012 R2 Configuration Manager Grundkurs

Erfahren Sie, wie Sie mit System Center 2012 R2 Configuration Manager (SCCM), Ihre Computer effizient verwalten und Betriebssysteme, Anwendungen und Patches zentral verteilen.

4 Std. 40 min (38 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Ihr(e) Trainer:
Erscheinungsdatum:20.01.2015
Laufzeit:4 Std. 40 min (38 Videos)

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!