Illustrator CC für Webdesigner: Kernkonzepte

Farbprofile in Illustrator einstellen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Farbprofile können in Illustrator innerhalb der Farbeinstellungen definiert werden. Lernen Sie in diesem Video die korrekten Einstellungen fürs Webdesign und die Bedeutung des Dialogs kennen.

Transkript

Ich möchte in diesem Video mit Ihnen über Farbprofile in Illustrator sprechen. Okay, zugegebenermaßen, das ist nicht der wichtigste Aspekt im Designprozess, aber nicht desto trotz lohnt sich ein Blick in diese Farbprofile. Sie erreichen den Menüpunkt über Bearbeiten, Farbeinstellungen Oder die gleichnamige Tastenkombination. Zunächst einmal haben wir über die Einstellungen die Auswahl, die Grobauswahl und entsprechend, wenn Sie dort drauf klicken, dann sehen Sie können Sie wählen zwischen Europa Webinternet 2, Europa Druckvorstufe, universelle Anwendungen und die schon ausgewählten Monitorfarben. Achten Sie mal darauf, was passiert, wenn ich von den Monitorfarben nun auf Web umstelle und zwar der relevante Aspekt findet hier statt oder auch hier oben in dem Falle. So, ich wähle mal nun Web und Internet aus und in dem Moment wandelt sich das RGB, ich schalte noch mal um, Monitorfarben steht hier, Monitor-RGB, Display und US Webcoated, und jetzt schalte ich das Ganze um, Webinternet, und schon haben wir sRGB und Coated Fogra. Und das Gleiche auch hier unten. Ich mach's noch mal. Da ist beides aus. Sobald ich es umschalte, passiert hier etwas. und was in diesem Dialog signalisiert wird, ist wie Illustrator mit abweichenden Farbprofilen umgehen soll. Also wenn Sie jetzt ein fremdes Dokument bekommen oder ein anderes Dokument öffnen, dann müssen Sie oder können Sie über diesen Dialog festlegen, wie mit vorhandenen Farbprofilen umgegangen wird Zunächst einmal brauchen wir, wenn wir fürs Web entwickeln, die RGB-Einstellung. Das S steht nur für eine besondere Form von RGB, aber es ist das gleiche Prinzip, rot, grün, blau, was dezimal in RGBA oder Hexadezimal dargestellt werden kann. CMYK interessiert uns im Moment überhaupt nicht. Das ist für die Druckvorstufe relevant, fällt also aus unserer jetzigen Betrachtung einmal komplett hinaus. Öffnen Sie nun ein solches Fremddokument, dann sagt die Farbmanagementrichtlinie, so wie sie hier jetzt eingestellt ist, dass ein neu geöffnetes Dokument in den aktuellen Arbeitsfarbraum also hier die Einstellung sRGB, konvertiert werden soll, egal ob da ein eingebettetes Farbprofil drin ist oder ob es nicht übereinstimmend oder ob es gar nicht vorhanden ist. Wie gesagt, das Gleiche gilt auch für CMYK, also hier sollen jetzt in dem speziellen Fall mal die Werte beibehalten werden, aber wie gesagt, interessiert uns jetzt eigentlich so gar nicht. Um wie dann mit dieser Profilabweichung umgegangen werden soll, das sehen Sie hier. Beim Öffnen wird zum Beispiel nachgefragt, was denn damit geschehen soll. Also, Sie bekommen dann den Vorschlag, wie hier eingestellt und Sie brauchen das Ganze nur mit OK bestätigen. Das Gleiche gilt auch beim Einfügen. Also bei aktivierten Optionen werden Sie bei Importfunktionen in Illustrator, wenn Sie also Teile oder ein ganzes Dokument einfügen, genauso nachgefragt. Und wenn jetzt Profile gar nicht vorhanden sind, also Sie öffnen ein Dokument, wo es gar kein Farbmanagement drin gibt, dann können Sie zum Beispiel auch sagen, bitte frag mich beim Öffnen was damit geschehen soll, nämlich auch wieder konvertieren oder zum Beispiel einfach alles so lassen. Farbmanagement alleine, also die Farbprofile alleine, die machen im Grunde für Sie keinen Unterschied aus. Das muss man auch ganz klar sagen. Farbmanagement macht im Grunde nur dann Sinn, wenn Sie einen komplett durchgängigen Workflow haben, dass Sie also die Dokumente, die Sie fürs Web entwickeln auch zum Beispiel im Druckbereich ausgeben wollen und dass Sie sicherstellen, dass alle Dokumente, die Sie öffnen auch wirklich in RGB dargestellt werden und nicht in irgendeiner anderen Farbeinstellung Und es macht natürlich Sinn, wenn Sie Ihre Monitore kalibrieren dass Sie das abstimmen zum Beispiel auch mit Ihrem Rausgabedrucker und dergleichen. All das ist beim Farbmanagement nicht unwichtig und wird erst dann wirklich bedeutsam. Trotz alledem lohnt es sich im Grunde Farbprofile so zu definieren, wenn Sie sicher sein wollen, dass alles in RGB in Ihrem Dokument eingetragen ist, weil man weiß ja nicht, Sie noch an technischen Raffinessen in Ihrer Agentur oder an Ihrem Arbeitsplatz einbauen und vielleicht kommt dann irgendwann das Farbmanagement und dann wird es auf jeden Fall relevant. Sie können sicher sein, dass Sie alles an Farbeinstellungen richtig gemacht haben, wenn Sie über diesen Dialog bestätigen. Die mehr Optionen, die hier unten auftauchen, da geht es eigentlich nur darum, wie konvertiert werden soll. Das geht schon recht in die Tiefe und können wir uns im Grunde sparen, weil man sieht sie haben eh nicht so viele Einstellungsmöglichkeiten und probieren Sie es aus, dann sieht man es eventuell gerade hier bei den Prioritäten, die gesetzt werden, aber es ist eine gute Wahl, das auf dem Standard stehen zu lassen. Ja und wenn Sie dann für ein Dokument oder ganz allgemein solche Farbeinstellungen vorgenommen haben, dann können Sie die auch als eigene Einstellungen speichern, so wie Sie die haben möchten und dann eben entsprechend bestätigen und somit haben Sie Zugriff, immer mit den gleichen Farbprofilen arbeiten zu können, beziehungsweise Sie haben Gewissheit, mit den gleichen Farbprofilen arbeiten zu können und können sich für jede beliebige andere Variante neue Farbprofile anlegen.

Illustrator CC für Webdesigner: Kernkonzepte

Lernen Sie die grundlegenden Begriffe des Webdesigns kennen und konfigurieren Sie Illustrator für den teamfreundlichen Webdesign-Einsatz.

1 Std. 49 min (18 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:31.05.2016

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!