Malerische Bildlooks erstellen mit Photoshop

Farblooks erzeugen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Abschließend bringen farbige Texturen das Bild in eine farbliche Richtung. Auch hier bevorzugt die Trainerin den Ebenenmodus Negativ multiplizieren.

Transkript

Dies ist aber noch lange nicht alles was wir mit Texturen, Strukturen, Leaks and Flares bezwecken können. Denn auch diese können wir nutzen, um in unserem Bild ein bisschen mit Farbe zu spielen. Auch hier bediene ich mich sehr gerne an den Light Leaks and Flares von "Krolop und Gerst", und in diesem Fall werde ich mein Bild mit ein wenig mehr Lila ausstatten, denn die Farbe Lila hat für mich die Bedeutung des Mystischen, Unnahbaren und ich finde es ist ein tolle Ergänzung zu dem generell winterlichen Look, bringt trotzdem noch das Phantastische und Märchenhafte hervor. Ich ziehe also die Ebene, wie bereits bekannt, auf mein Bild, und da ich nun eher den unteren Bereich etwas mit Farbe ausstatten möchte, führe ich einen Rechtsklick aus, und drücke gleich auf Vertikal spiegeln. Dann stelle ich den Ebenenmodus von Normal auf Negativ multiplizieren und schon sehe ich was geschehen ist, unser Bild hat in diesem Bereich eine wunderschöne lila Tonung erhalten, jedoch in manchen Bereichen zu viel, wie zum Beispiel hier im Gesicht unseres Models, das heißt, wir müssen wieder mit einer Maske arbeiten, ich wähle das Maskenzeichen an, den Pinsel, die Farbe Schwarz und in diesem Fall sind 34% meiner Meinung nach sehr gut, nun maskiere ich das Gesicht ein wenig aus, überall wo ich doppelt klicke, verdoppelt sich auch die Deckkraft, ich blende das Ganze ein und wieder aus, und stelle fest, dass es mir in diesem Bereich wirklich sehr gut gefällt. Ich habe mir noch eine andere Textur zurechtgelegt, die ich ebenfalls noch in dieses Bild einfügen möchte, um ein wenig mehr Farbe zu generieren. Diesmal handelt es sich um eine blaue Textur. Und so wie sie hier jetzt auf dem Bild liegt, könnte sie mir generell ganz gut gefallen, ich bestätige das Ganze, gehe auf Negativ multiplizieren, und sehe was passiert. Mein Bild wird in den Bereichen, wo aktuell noch sehr viel grün ist, wesentlich kühler. Das gefällt mir gut, da das ganze Bild so noch ein wenig winterlicher wirkt. Jedoch muss ich auch hier maskieren, also wähle ich wieder das Maskenzeichen, den Pinsel, und maskiere auf jeden Fall ein wenig auf unserem Model, gerne auch mit einer größeren Deckkraft, damit das richtig heraussticht. Und so gefällt mir das Ganze schon wirklich sehr, sehr gut. Dieses Spiel mit Farben können Sie bis ins Unendliche ausreizen. Bei anderen Bildern arbeite ich durchaus auch mal mit zehn verschiedenen Leaks and Flares. Das kommt immer auf den Sinn an, den ich dahinter sehe, und auf das, was ich mit dem Bild machen will.

Malerische Bildlooks erstellen mit Photoshop

Lernen Sie, wie ein fantasievolles und farbenprächtiges Portrait in Photoshop entsteht - mit Hautretusche, Dogde & Burn und dem Verwenden von Texturen für einen malerischen Look.

1 Std. 21 min (21 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!