Einen Flyer gestalten mit Affinity Designer

Farbfelder, Sonderfarben

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Der Film behandelt das Erstellen und Organisieren von Farbfeldern und verrät, wie Sie Sonderfarben einrichten.
05:57

Transkript

In den meisten Layouts wird eine begrenzte Anzahl von Farben verwendet. Damit Sie effizient mit Farben arbeiten können, definieren Sie sie als Farbfelder. Welche Farbarten es gibt, und wie Sie Farbfelder anlegen können, erfahren Sie in diesem Video. Die Farbfelder von Affinity Designer finden Sie im Farbfelder-Panel. Und Sie sehen hier schon, es gibt hier ein Menü, in dem Sie verschiedene Farbfelder-Paletten aufrufen können. Wir haben hier voreingestellt, ein paar eigene von Affinity-Designer, die erkennen Sie an diesem dreieckigen Logo. Und hier finden Sie zum Beispiel Farben, Verläufe, aber das ist alles sehr begrenzt. Dieses hier sind Systempaletten von Apple. Und auch in denen sind eher bunte Farben, die Sie unter Umständen für Ihr Layout gar nicht so gut gebrauchen können. Dann finden Sie in diesem Bereich die Pantone-Farben. Und deren Einsatz ist ein wenig gefährlich. Denn es sind Schmuckfarben. Und diese Schmuckfarben bedeuten, dass in der Druckerei eine eigene Platte verwendet wird, um Ihre Farben dann zu drucken. Wenn es zu viele sind, kann es sehr teuer werden. Und es ist auch in vielen Druckereien gar nicht möglich, mit mehreren Sonderfarben, oder auch zum Beispiel in Online-Druckereien, überhaupt mit Sonderfarben zu drucken. Das ist für einige Druckprodukte gar nicht vorgesehen. Deswegen sollten Sie diese Pantone-Farben wirklich nur dann verwenden, wenn Sie sich ganz sicher sind, dass später mit Sonderfarben gedruckt wird. Wenn Sie Pantone-Farben verwenden, dann sollten Sie auch nach einem Fächer gehen. Diese Fächer gibt es gedruckt zu kaufen, und danach werden Sie dann ausgesucht. Auch wenn Sie im Farbe-Panel mit den CMYK-Reglern Prozessfarben definieren, können Sie auch dies nach Farbwertebüchern vornehmen. Und bei Ihrer Druckerei finden Sie häufig diese Farbwertebücher zu kaufen, oder Sie bekommen sie auch im allegemeinen Fachbuchhandel. Dann haben Sie eine Referenz, wo diese Farben auf unterschiedlichen papieren bereits gedruckt sind, und danach können Sie sie wunderbar auswählen. Häufig ist es so, dass Sie einen Flyer erstellen, in einer Reihe wo es schon ein Logo gibt, oder es gab schon Flyer die bereits gedruckt worden sind. Und damit diese Veranstaltung die Sie bewerben, oder das Projekt das Sie bewerben, wiedererkannt wird, ist es natürlich sinnvoll sich in der gleichen Farbwelt zu bewegen. In diesem Fall gibt es bereits ein Logo. Das ist in einer Extra-Datei vorhanden, wir sehen das hier. Und Sie sehen, es ist eine farbe definiert. In diesem Fall als globales Farbfeld. Und für dieses Blau genauso. Und natürlich sollen die Farben, die wir in dem Dokument verwenden, dazu passen, beziehungsweise die Logofarben sollen natürlich genau so wieder auftauchen. Als erstes gehen Sie in dieses Flyerdokument und erstellen darin einmal eine dokumentspzifische farbpalette. Dazu gehen Sie im Farbfelder-Panel ins Menü, und sagen hier Dokumentpalette hinzufügen. Die ist jetzt erst mal leer. Dann gehn wir wieder zurück in die Logo-Datei, wählen das Logo aus, kopieren es in die Zwischenablage, mit "Bearbeiten Kopieren", und im Flyerdokument wird es mit "Bearbeiten Einfügen" wieder eingefügt. Die beiden globalen Farbfelder wurden dabei nicht übernommen. Deswegen wählen Sie die Objekte aus, und mit rechter Maustaste können Sie hier auswählen, "Hinzufügen zu Farbfeldern", "Ausfüllung als Global". Und wir haben hier das erste Globale Frabfeld. Globales Farbfeld heißt, dass die Objekte die Verbindung zu den Farbfeldern behalten und wenn das Farbfeld geändert wird, wird das Objekt aktualisiert. Das Gleiche mit diesem blauen kleinen Blümchen. Auch hier wieder rechte Maustaste, "Hinzufügen zu Farbfeldern". "Ausfüllung als Global". Um dazu jetzt passende Farbfelder zu entwickeln, gibt es mehrere Strategien. Zum Beispiel in Affinity Designer im Farbe-Panel, können Sie die Farben einstellen, und haben hier im Menü, "Verteilung als Farbfelder hinzufügen". Da finden Sie Regeln aus der klassischen Farbharmonie-Lehre, und können hier zum Beispiel einstellen, dass die Triadischen Farben hinzugefügt werden sollen. Das sehen wir uns hier einmal an, und Sie sehen, es wurden ein paar schöne, bunte Farben hinzugefügt. Für unsere Gartenschau vielleicht ganz passend. Sie können aber auch noch anders vorgehen, und dazu erstellen Sie sich ein paar Objekte. Dazu reichen Rechtecke, und jetzt können Sie natürlich diese Objekte auch auswählen, und hier mit dem Farbe-Panel kreativ werden, und sich zum Beispiel passende Farben auswählen. Wenn Sie hier passende Farben gefunden haben, zum Beispiel ein Orange, oder ein etwas dunkleres Rot, dann können Sie wieder mit der rechten Maustaste die zu den Farbfeldern hinzufügen und auch am Besten als Globale Farbfelder. Das sind also Wege, wie Sie zu passenden Farbharmonien in Ihrer Datei kommen, damit das Ganze einheitlich aussieht, und nicht zu bunt wirkt.

Einen Flyer gestalten mit Affinity Designer

Lernen Sie, am Beispiel eines Flyers, Drucksachen auf dem Mac zu gestalten.

2 Std. 9 min (26 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:26.09.2016

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!