Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Illustrator CC Grundkurs

Farbfelder-Bedienfeld

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Das Farbfelder-Bedienfeld dient als Ablage für Farben, die im aktuellen Projekt verwendet werden. Die verfügbaren Farben auf diesem Feld können individuell definiert werden.
08:09

Transkript

Beim Arbeiten mit Farbe ist ein Bedienfeld besonders wichtig und zwar das Farbfelder-Bedienfeld. Das finden Sie natürlich wiederum unter Fenster Farbfelder. Was kann man darin jetzt machen? Ich sehe das Farbfelder- Bedienfeld sozusagen als Ablage für Farben, die ich in meinem Dokument verwende, also mit denen ich arbeiten möchte. Allerdings sieht man hier, dass jetzt wesentlich mehr Farben vorhanden sind, als ich im Endeffekt doch wirklich brauche oder je damit gearbeitet habe. Das ist jetzt einfach deshalb der Fall, weil wenn man ein neues Dokument erstellt und ich klicke einfach mal auf OK, dann sind hier einige Standardfarben schon vorhanden. Wenn ich jetzt aber sicher gehen will, dass in dem Dokument in dem ich arbeite auch nur wirklich die Farben vorhanden sind, die ich eben verwenden will, dann ist es wichtig, dass ich einfach das Farbfelder-Bedienfeld einmal aufräume. Da gibt eine schöne Funktion im Flyout-Menü des Farbfelder-Bedienfelds. Hier kann ich nämlich sagen: Alle nicht verwendeten Farben auswählen. Dann wählt mir Illustrator die Farben aus, die im Design nicht vorkommen und ich kann sie einfach aus den Farbfeldern rauslöschen. Allerdings kann es manchmal vorkommen, dass noch ein paar Farben überbleiben, die man sozusagen nicht verwendet hat, diese muss man einfach händisch beseitigen. Aber macht nichts, so weit so gut. Ich ziehe jetzt diese beiden Farben auch noch einmal weg und ziehe die Farben auch weg. Wenn wir jetzt aus der InDesign-Richtung kommt, dann müsste man sich jetzt wundern, denn, ich mache das nochmal rückgängig, ich habe ja diese beiden Farben hier unten verwendet und lösche die jetzt weg, ohne dass Illustrator irgendetwas sagt. In IdDesign würde jetzt kommen: Sie löschen gerade Farben, die Sie verwenden. Wie möchten Sie die entsprechend ersetzt haben? Hier in Illustrator es ist leider nicht so der Fall. Illustrator denkt nämlich hier wirklich eher so als Ablage damit ich hier schnell zu meinen Farben komme. Aber schauen wir mal, was da so möglich ist. Ich möchte damit starten einfach diese Farbe, hier eben die Vordergrund-Farbe, als neues Farbfeld zu erstellen. Ich klicke hier drauf, das ist eine RGB-Farbe, und ich habe jetzt die Möglichkeit, dass ich einfach mal sage OK und habe jetzt die Farbe entsprechend abgelegt. Wenn ich die Farbe hier jetzt aber ändere, also ich habe nichts markiert, mache einen Doppelklick auf das Farbfeld, bin jetzt in den Farbfeldoptionen klicke auch auf Vorschau, verändere die Farbe, dann sieht man, dass sich sogar das Farbfeld hier ändert, das Farbfeld auch in meinen Falbfeldern ändert, auch hier drüben, aber da nicht. Was hier eigentlich irgendwie komisch ist. Der Grund dafür ist, dass Illustrator zwei verschiedene Arten der Farbfelder kennt. Nämlich wenn ich jetzt eine neue Farbe erstelle, normale Farbfelder, die einfach nur hier abgelegt sind sozusagen zur Referenz, dass ich sie jederzeit wieder verwenden kann und es gibt globale Farbfelder. Globale Farbfelder sind so, wie die Farbfelder in InDesign. Hier ist es dann so, dass das Farbfeld mit dem Objekt verknüpft ist, also ich habe das jetzt auf Global eingestellt, klicke auf OK. Jetzt wähle ich das Objekt aus und sage, dieses Farbfeld möchte ich hier haben, dieses möchte ich hier drauf haben und vielleicht dahinten auf dem Himmel, auch wenn es nicht passt, einfach einmal das Farbfeld drauf. Jetzt ist der Fall folgender: Wenn ich einen Doppelklick auf ein globales Farbfeld mache, gekennzeichnet durch dieses kleine Dreieck rechts unten, und ich kein Objekt markiert habe, also einfach ins Leere klicken, dann ist dieses Farbfeld, Vorschau, jetzt mit den Objekten verknüpft, und das ist etwas, was man relativ oft haben will. Also dass wirklich das Farbfeld mit den Objekten entsprechend verknüpft ist, weil dann kann ich an einer Stelle die Farben verändern und in meinem gesamten Design in Illustrator wir das entsprechend angepasst. Also darauf immer achten, ob ich jetzt globale Farben habe oder eben, ich nenne sie dann immer lokal, wenn eben das Globale- Häkchen da jetzt nicht gesetzt ist. Das ist einmal sehr praktisch. Wenn man jetzt umfangreicheren Dateien arbeitet und mehrere Farben hat, dann kann es vorkommen, dass ich hier meine Farben nicht mehr so schnell finde, darum gibt es hier oben die Möglichkeit der Suche. Falls das Suchfeld bei Ihnen nicht eingeblendet ist, gehen Sie ins Flyout-Menü und können hier sagen Suchfeld einblenden und können dann hier nach einer Farbe suchen. Ich sage zum Beispiel 1 und Illustrator findet mir jetzt die Farben, wo jetzt ein 1 da drin ist. Wenn ich meine Farben benannt habe, das mache ich einmal hier, mein Blau, und ich suche jetzt einfach einmal nach Blau, dann finde ich natürlich dieses blaue Farbfeld. Also diese Möglichkeit nach Farbfeldern zu suchen ist sehr praktisch und erleichtert das Arbeiten ungemein. Wenn ich am Anfang ein Design erstelle, noch nicht richtig weiß in welche Farbe und in welche Farbrichtung es gehen soll, dann habe ich eine Möglichkeit, dass ich hier unten links das Menü Farbfeldbibliotheken öffne. Hier drin habe ich eine Menge an Bibliotheken. Ich kann zum Beispiel sagen, ich möchte hier Natur, sagen wir zum Beispiel Blumen und dann bekomme ich jetzt hier eine Farbfeldbibliothek, wo jetzt verschiedene Farben miteinander gruppiert sind, zum Beispiel so Passionsblume. Wenn ich die verwenden will, dann kann ich sie nehmen und per Drag-and-Drop hier reinziehen und ich habe jetzt hier eine Gruppe mit verschiedenen Farben, was ganz praktisch ist. Wenn ich durch die Bibliotheken durchgehen will, könnte ich sie entweder so direkt aufrufen oder ich kann mit diesen beiden Pfeilchen auch entsprechend durch die Farben durchgehen. Wie erstelle ich mir eine Gruppe, wenn ich selbst eine Gruppe haben will? Einfach mit diesem Symbol Neue Farbgruppe, Meine Gruppe, und jetzt kann ich die Farben, die ich da drin haben will, einfach reinziehen und zum Beispiel hier ablegen, so. Das bietet mir das Farbfelder-Bedienfeld. Meine Empfehlung ist wirklich Farben sozusagen gut zu sortieren und auch immer hier drinnen Ordnung zu halten. Wenn Sie dieses Symbol ein wenig anders angeordnet haben wollen, können Sie hier rein gehen und die verschiedenen Optionen einmal durchprobieren. Sehr interessant auch für InDesign-Nutzer ist eben die Kleine Liste, denn hier in der kleinen Liste habe ich eben die Farben so angeordnet, wie man sie aus InDesign eventuell kennt. Zu guter Letzt möchte ich noch kurz auf die Passermarken eingehen. Passermarken ist ein Farbfeld, das man einfach nicht verwenden sollte, wenn man nicht weiß, was man macht. In meinem Workflow habe ich hier jetzt in InDesign glaube ich die Passermarken noch kein einziges Mal gebraucht, deswegen würde ich einfach empfehlen davon Abstand zu halten. Für sind die Passermarken da, nur als kürze Erklärung, beim professionellen Ausdruck in einer Druckerei, wo jetzt in verschiedenen Farbtürmen, die CMYK aufgebracht werden, das sind vier Farbtürme, da läuft das Papier eben durch diese Maschine durch und damit ich am Schluss kontrollieren kann, ob meine Farben genau passergenau übereinander liegen, macht man sich in professionellen Druck, also eigentlich macht das die Druckerei dann Passermarken. Diese Passermarken werden in jeder Farbe gedruckt, also in Cyan, Magenta, Gelb und in Schwarz, und durch das ist es eine sehr dunkle Farbe. Für den normalen Ausdruck oder für die normale Weiterverwendung, ist es eigentlich meistens zu dunkel. Durch das, dass es eben auf allen vier Druckplatten ausgedruckt wird, also auf Papier gebracht wird, kann man das eben dann im Anschluss kontrollieren, ob jetzt diese vier Druckplatten entsprechend passergenau da sind. Aber für das normale Arbeiten brauchen Sie eigentlich es nicht. Unangenehm in Illustrator ist leider, dass ich diese Passermarken nicht löschen kann. Wenn ich hier drauf klicke, sieht man, das Papierkorb-Symbol ist jetzt ausgegraut, denn es ist hier im eckigen Klammer und die eckigen Klammern heißen, dass ich jetzt solche Farbfelder nicht löschen kann. Aber wie gesagt, aufpassen, dass man dieses Symbol eben für die Farbe, für die Passermarken, eben nicht verwendet, denn das würde jetzt im Druck unschöne Ergebnisse erzielen.

Illustrator CC Grundkurs

Verleihen Sie Ihrer Kreativität Flügel und erfahren Sie, welche vielfältigen Werkzeuge und Möglichkeiten Ihnen Illustrator CC für die Umsetzung Ihrer Projekte zur Verfügung stellt.

9 Std. 8 min (80 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!