InDesign lernen

Farben in InDesign verwenden

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Nachdem Sie gelernt haben, wie Farben grundsätzlich funktionieren, erklärt der Trainer, wie Farben in InDesign verwendet werden.

Transkript

Schauen wir uns nun einmal gemeinsam an, wie man innerhalb von InDesign wirklich die Farben verwendet. Und ich habe hier auf der linken Seite diesen kleinen Kreis und da werde ich mich jetzt mal ein wenig hineinzoomen, so dass wir wirklich uns primär hier wirklich mit diesem kleinen Kreis beschäftigen. Ich scrolle mal hier so ein bisschen nach links und heir nach oben, und jetzt sieht man wirklich hier diesen Kreis. Wenn ich diesen Kreis jetzt hier auswähle, dann fallen zwei Dinge, glaube ich, ganz gut auf: Wir haben hier eine Flächenfarbe - die ist im Moment gelb - und wir haben den Rahmen. Und hier kann man dann auch jeweils auf der linken Seite sehen: Hier ist im Moment die Flächenfarbe oben und die Konturfarbe ist jetzt hier im Hintergrund. Und jeweils das, was jetzt hier oben ausgewählt ist, das ist auch das, was ich entsprechend verändere, wenn ich gleichan den Farben Änderungen vornehme. Bei dem Auswählen kann ich jetzt hier jeweils draufklicken und kann dan umschalten zwischen der Situation, ich möchte gerne den Rahmen verändern, oder ich möchte die Fläche verändern. Beachten Sie: Wenn man hier auf dieses kleine Pfeilsymbol draufklickt, dann vertauscht man diese beiden Informationen. Also in diesem Fall wird jetzt Vordergrund und Rahmenfarbe miteinander vertauscht. Ich bleibe jetzt hier einmal bei der Flächenfarbe. Und wenn ich jetzt heir einmal das BEdienfeld "Farbe" aufrufe, dann sehen Sie, jetzt haben wir hier die Möglichkeit, die Farbe, also in diesem Fall diesen Gelb-Ton jetzt hier zu verändern, Und wenn ich das jetzt hier mache, passiert erst einmal nichts, aber sobald ich die Maustaste loslasse, hat sich jetzt hier diese Farbe geändert. Sie sehen, im Moment kann ich jetzt hier nur die Farbintensität verändern, oder hier unten über dieses Symbol und der Pipette, da kann ich dann auch direkt sagen, ich hätte gerne ein helles Gelb, oder eben in sehr intensives Gelb. Im Alltag möchte man aber natürlich vielleicht auch mehr rund um die Farben einstellen können und dafür muss man hier oben auf dieses kleine Symbol mit diesen Linien draufklicken. Dann kann man nämlich hier entweder in das Farbsystem CMYK wechseln oder RGB. MAchen wir uns erst einmal ans CMYK. Dann sehen Sie, haben wir hier oben wirklich diese vier Schieber. Und jetzt kann ich hier an diesen Reglern wirklich heir herumspielen und kann jetzt hier meine Farbe so einstellen, wie ich sie gerne haben möchte. Eben hier nach diesen Werten, Cyan, Magenta, Gelb, und hier unten kann ich jetzt natürlich auch noch Schwarz hereinziehen. Darüber hinaus habe ich hier unten jetzt mein CMYK-Spektrum. Also dann kann ich hier mit der Pipette genau da hinklicken, so dass ich jetzt hier direkt die Farben auswählen kann. Wenn ich lieber die RGB-Farben verändern möchte, dann kann ich das Ganze jetzt hier in RGB umschalten. Und dann habe ich jetzt hier ebenfalls wieder die Möglichkeit hier mit meinen Farbreglern Veränderungen vorzunehmen. Wenn ich jetzt hier vielleicht diesen Wert jetzt hier ausgewählt habe, in RGB, und jetzt wiederum nach CMYK zurückschalte, dann wird Ihnen Folgendes passieren: Jetzt wird sich möglicherweise die Farbe ein bisschen ändern. Das liegt daran, dass nicht alle Farben, die man in RGB darstellen kann auch in CMYK darstellen kann. Man spricht vereinfacht gesagt davon, dass der Farbraum kleiner ist. In CMYK haben Sie in der Regel weniger mögliche Farben als beispielsweise in RGB. DAs ist jetzt die eine Variante, um das Ganze einzustellen. Es gibt noch eine andere Variante. Ich kann hier zum Beispiel einfach einen Doppelklick drauf machen und dann bekomme ich jetzt hier diesen Farbwähler. Und dieser Farbwähler ist am Anfang ein bisschen schwer zu verstehen. Da muss man immer hier in diesen Bereich hineinschauen meistens verwendet man diesen Farbwähler, um RGB-Farben einzustellen. Und jetzt sehen Sie, habe ich jetzt hier bei "R", bei "G" oder bei "B" eines davon ausgewählt. Im Moment ist hier dieses "R" ausgewählt. Und dadurch, dass dieses "R" ausgewählt ist, kann ich jetzt hier diesen Schieber verändern Und Sie werden dann feststellen, nur der Rot-Wert ändert ich. Natürlich die anderen Felder hier ändern sich auch, aber bezogen auf mein RGB ändert sich jetzt hier wirklich nur der Rot-Wert. Und hier habe ich jetzt so ein Zweiachsen-System. Wenn ich jetzt hier diesen Wert verändere, dann sehen Sie, ändern sich nur Grün und Blau, weil ja hier Rot ausgewählt ist. Wenn ich jetzt hier auf "G", auf Grün umschalte, dann wird das Ganze natürlich anders funktionieren. dann ist hier dieser Schieber für Grün zuständig und dieses zweiachsige Koordinatensystem ist dann für Rot und für Blau zuständig. Da kann man so ein wenig herumspielen, bis man eben die Farbe hat, die man gerne haben möchte. Darüber hinaus haben Sie natürlich jederzeit die Möglichkeit, hier über Cyan, Magenta, Gelb und Schwarz die Werte auch händisch einzustellen. Wenn Ihnen also der Designer sagt: Die Farbe, die du hier für das Unternehmen brauchst ist vielleicht 25, 75 und 25, 0, dann kann man hier natürlich auch direkt die Proezentwerte eingeben, um dann jetzt genau diese Farbe zu bekommen. Wenn ich jetzt auf OK klicke, dann wir das Ganze hier zugewiesen. Und demzufolge natürlich dann auch dem Objekt zugewiesen, welches hier ausgewählt ist. Damit kann man jetzt hier die Objektfarben verändern. Ich will Ihnen noch ganz kurz zeigen, wie das mit den Schriftfarben funktioniert. Dazu wähle ich hier mein Textwerkzeug. Ich schreibe jetzt hier mal nur ein einfaches Wort hinein, "Hallo". Ich werde die Schriftgröße ein klitzkleines bisschen erhöhen, so mal auf 24 Punkt. Und hier haben wir jetzt wieder ein ähnliches Verfahen. Wir haben hier oben die Schriftfarbe und das ist auch hier zu erkennen: Wenn ich jetzt hier draufklicke, dann kann ich jetzt hier die Schriftfarbe ändern. Im Moment ist das hier ein Tief-Schwarz. Stellen wir das Ganze mal hier so auf ein Rot-Wert und dann sehen Sie, haben wir jetzt hier rote Farbe. Hier muss man ganz besonders aufpassen, weil auch heir gibt es eine Konturfarbe. Meistens hat man bei Schriften allerdings keine Kontur. Wenn ich die allerdings jetzt hier einmal setze, Setzen wir die hier mal auf so ein 100 Prozent Schwarz, und nun hier aus OK klicke, dann sehen Sie, wie das Ganze ausschaut. Dann habe ich jetzt hier um meine Schrift wirklich eine Konturlinie. Das kann durchaus auch mal ein schöner Effekt sein. Aber da muss man eben dann aufpassen, dass man hier nicht das Falsche wählt. Also hier wirklich daruaf achten, dass man hier die Schriftfarbe auswählt und nicht die Konturfarbe. Und das Gleiche gilt auch, wenn wir das Ganze hier oben machen. Dort gibt es ebenfalls die Möglichkeit, dann auf diese Farben zu klicken, dort einen Doppelklick drauf zu machen, um dann die Farbwerte hier anzugeben. In den letzten Minuten haben Sie gesehen, wie man innerhalb von InDesign Farben auswählen kann. Und Sie haben gesehen, dass es da wirklich sehr viele Möglichkeiten gibt.

InDesign lernen

Lernen Sie die grundlegende Bedienung von InDesign, damit Sie schnell erste Designs zusammenstellen können.

3 Std. 22 min (29 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:21.12.2016
Aktualisiert am:27.06.2017

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!