Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Lightroom CC und Lightroom 6 Grundkurs

Farben ändern mit der Teiltonung

Testen Sie unsere 2016 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Die Durchführung einer Teiltonung passt die Lichter sowie die Schatten durch die Änderung von Farbton und Sättigung in einem Bild an.
04:57

Transkript

Was kann man mit der Teiltonung machen? In diesem Fall habe ich ein Bild geöffnet und ich möchte hier jetzt auf die Teiltonung zu sprechen kommen. In der Teiltonung habe ich die Möglichkeit die Lichter und die Schatten in einem Bild anzupassen: und zwar für die Lichter eine gewisse Farbe zu geben, und für die Schatten eine gewisse Farbe. Grundsätzlich funktioniert das so, dass ich hier jetzt einfach die Lichter hierherziehe, dann die Sättigung für die Lichter anpasse, dann gehe ich hier zu den Schatten, ziehe die Schatten zum Beispiel hierher, und passe die Sättigung der Schatten entsprechend an. Und so habe ich schon einen Farbblock. Was gibt es da noch zu wissen? Ich erstelle mir da einmal eine virtuelle Kopie (sage jetzt Steuerung + T), und arbeite hier jetzt auf dieser virtuellen Kopie. Beide Einstellungen werfe ich mir da jetzt schnell in meine Schnellsammlung, so. Und ich gehe da jetzt auch direkt in diese Schnellsammlung. Passt. Also hier ist jetzt meine virtuelle Kopie. Also, zurück zu Teiltonung. Ja, was kann man hier jetzt machen? Also ich setze es einfach zurück, Doppelklick auf Lichter, Doppelklick auf Schalten. Und zwar kann ich eben, wie gesagt, den Farbton hier oben auswählen. Und den Farbton sieht man am Anfang nicht, weil ich ja die Sättigung dieses Farbtons auf 0 eingestellt habe. Wenn ich das jetzt aber ein wenig sehen möchte, dann kann ich das einmal so einstellen, und jetzt kann ich den Farbton anpassen, wie ich das haben will. Sagen wir halt in diesem Fall einmal so. Jetzt sieht man das aber nicht so wirklich gut, und deshalb kann ich, wenn ich den Regler bewege, die Alt-Taste gedrückt halten. Und solange ich auf der Alt-Taste drauf bin, sehe ich jetzt ein Farbton mit 100% Sättigung. Und kann mir so den Farbton anpassen oder raussuchen. Ich nehme an hier dieses Blau. Wenn ich von Alt rundergehe, sehe ich wieder diese Einstellung der Sättigung, wie ich sie eben vorgenommen haben. 30%, wenn ich das heller haben will, oder stärker, kann ich da nach rechts fahren. Das Gleiche ist natürlich bei der Schattenwahl. Alt-Klick auf den Regler, dann sieht man jetzt, okay, die Farbe der Schatten. Ich gehe da mal hin zu einem Violettton. Okay. Und jetzt kann ich die Sättigung so reindrehen, wie ich das haben will. Zum Beispiel hierher. Und der mittlere Bereich für Abgleich, der steuert jetzt, ob ich mehr die Schatten präferiere, oder ob mehr die hellen Bereiche präferiert werden sollen. Also, da kann ich jetzt setzen, also den Bereich jetzt so einstellen, ob jetzt hier das obere, oder das untere eingestellt oder betrachtet werden soll. Einfach die Gewichtung. Ich erstelle mir hier jetzt eine weitere virtuelle Kopie - Command + T. Jetzt habe ich noch eine virtuelle Kopie erstellt. Und ich möchte da jetzt einen Farbblock, also einen Teilton, aber auf einem Schwarz-Weiß-Bild haben. Ich schalte das einmal aus, drücke auf die Taste V, damit ich ein Schwarz-Weiß-Bild habe, und kann in den Grundeinstellungen hier noch die Grundeinstellungen anpassen. Das heißt, ich gehe ganz leicht mit der Klarheit nach rechts, ziehe die Schwarzbereiche nach unten, die Tiefen pass ich einmal so an, dann die Lichter möchte ich so haben, und weiß hier heller - so zum Beispiel, okay. Kann ich die Grundeinstellungen zumachen. Bei der Teiltonung aktiviere ich jetzt die Teiltonung, und setze die mal zurück mit einem Doppelklick da drauf. Noch hier einen Doppelklick. Und jetzt noch eine weitere Möglichkeit, wie ich jetzt ein Bild einfärben kann mit der Teiltonung. Und zwar mit diesen kleinen Rechtecken hier. Wenn ich da jetzt nämlich draufklicke, dann öffnet sich jetzt der Regler für die Lichter. Und ich kann einfach hin klicken, wo ich quasi die Farbe für die Lichter haben möchte, und die einfach so auswählen. Rauf - runter: steure ich die Sättigung; links - rechts: steure ich den Farbton. Also das ist genau das Gleiche, als würde ich diesen Regler hier bewegen, oder diesen Regler hier im unteren Bereich. Also klick ich da mal rein und sag: für die Lichter möchte ich jetzt so einen leichten gelblichen Ton haben. Und jetzt könnte ich da rausgehen und mir die Schatten auswählen, und jetzt für die Schatten einen Farbton auswählen. Aber ich mach das eigentlich anders. Ich gehe also jetzt aus den Schatten raus, und zeig es noch einmal ganz von vorne her. Und zwar, geh ich hier immer in die Lichter rein, und nehme mir hier jetzt die Farbe für die Lichter. Ich sage mal okay, so einen gelb-orangigen Ton, da irgendwo. Und jetzt kann ich mit gedrückter Command-Taste, oder Steuerung-Taste auf Windows die Tiefen steuern. Das heißt, ein Command-Klick steuert mir jetzt die Tiefen, und ich kann jetzt sofort in einem quasi die Lichter anpassen, so. Und dann wieder mit dem Command-Klick die Tiefen anpassen, und das, zum Beispiel, so einstellen. Und das ist wirklich sehr sehr schnell, und mir gefällt diese Vorgehensweise sehr gut. Jetzt zu guter Letzt noch den Abgleich anpassen. Ich möchte es hier in diesem Fall so haben. Und hier wiederum im Handumdrehen drei Varianten erstellt. Ich drücke auf die Taste N, einmal auf Tabulator. Dann sieht man Farbe mit einem Gelb-Blau-Stich, Farbe mit einem violett-rosigen Stich, und eine Schwarz-Weiß-Variante mit einem Gelb- und Dunkelblau-Stich.

Lightroom CC und Lightroom 6 Grundkurs

Lernen Sie den Bildoptimierungs-Workflow mit Lightroom CC / Lightroom 6 kennen - vom Import über die Entwicklung bis hin zur Ausgabe Ihrer Fotos als Buch, auf Papier oder im Web.

8 Std. 13 min (85 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!