Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Photoshop für Designer: Farbe

Farbe mit Info-Bedienfeld evaluieren

Testen Sie unsere 2016 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Das Info-Bedienfeld stellt eine Option dar, um Farben innerhalb eines Bilds in Adobe Photoshop zu evaluieren.

Transkript

Das Infobedienfeld ist ein sehr, sehr praktisches Bedienfeld beim Arbeiten in Photoshop. Man findet das unter Fenster Info und ich habe es bei mir hier abgelegt. Generell ist es so, wenn ich jetzt über das Bild fahre, dass ich hier diese RGB- und HSB-Werte angezeigt bekomme. Das heißt, wenn ich hier zum Beispiel diesen Zeiger nehme, das Verschiebewerkzeug, dann kann ich an der Spitze des Werkzeuges eben hier diese HSB- und RGB-Werte ablesen. Wenn ich hier jetzt keine RGB-Werte haben möchte, sondern zum Beispiel CMYK-Werte, dann kann ich da draufklicken und jetzt zum Beispiel auf CMYK beziehungsweise CMYK umstellen. Ich stelle das einmal ein, und jetzt sehe ich, an dieser Position hätte ich jetzt diese CMYK-Werte. Das kann ich natürlich jederzeit wieder zurückstellen, in diesem Fall auf das aktuelle Farbsystem, ich bin ja hier im RGB unterwegs. Das Infobedienfeld zeigt mir jetzt aber noch andere Sachen. Wenn ich zum Beispiel hier jetzt das Pipettenwerkzeug nehme und hier noch weiters eigentlich das Farbaufnahmewerkzeug, aber ich bleibe einmal beim Pipettenwerkzeug, und hier eben die Shift-Taste gedrückt halte, dann komme ich nämlich zum Farbaufnahmewerkzeug. Also das Pipettenwerkzeug mit gedrückter Shift-Taste, das zeigt mir dann das Farbaufnahmewerkzeug an. Wenn ich jetzt klicke, kann ich hier einen Samplepunkt setzen, und dieser Punkt bleibt immer genau an dieser Position. Alternativ dazu kann ich natürlich das Farbaufnahmewerkzeug direkt auswählen und zum Beispiel hier im unteren Bereich auch noch einen Punkt setzen. Hier kann ich übrigens bis zu zehn Punkte setzen und das Infobedienfeld wächst dann entsprechend. Wenn ich die Punkte gesamt weghaben will, kann ich hier auf Alle löschen gehen, dann sind alle Samplepunkte wieder weg und ich kann natürlich auch den Aufnahmebereich dieser Punkte entsprechend anpassen. Ich gehe jetzt auf 5 x 5 Pixel Durchschnitt. Ich setze hier einen Punkt, und zum Beispiel hier unten. Wenn ich jetzt einen Punkt verschieben möchte, kann ich die Shift-Taste gedrückt halten, also die Großschreibtaste, und kann jetzt diesen Punkt zum Beispiel hier nach unten schieben, zum Beispiel hier ins Gras. Wenn ich einen Punkt löschen möchte, kann ich die Alt-Taste gedrückt halten und kann so jetzt einen Punkt löschen. Das geht natürlich auch, wenn ich mehrere Punkte habe. Ich setze hier wieder ein paar Punkte und mit gedrückter Alt-Taste möchte ich jetzt den dritten Punkt löschen, dann wird natürlich der vierte Punkt zum dritten Punkt und der fünfte Punkt zum vierten. Ich lösche die jetzt alle wieder weg, wie gesagt, mit gedrückter Alt-Taste. Wenn ich jetzt einen zweiten Punkt gesetzt habe, dann kann ich jetzt diese beiden Punkte getrennt voneinander auch umstellen, also ich kann sagen, dieser Punkt soll zum Beispiel in Graustufen angezeigt werden und dieser Punkt zum Beispiel in CMYK. Also jeder einzelne Samplepunkt kann getrennt und beliebig in der Darstellung angepasst werden. Wenn ich jetzt mehrere Punkte hätte, dann könnte das natürlich anstrengend werden, dass ich hier jeden einzelnen Punkt beispielsweise auf HSB setze. Und da gibt es auch eine Möglichkeit, und zwar kann ich auf einen Punkt mit gedrückter Alt-Taste klicken, und hier jetzt auf HSB gehen, und es werden jetzt alle Samplepunkte auf dieses Farbsystem eingestellt. Also Alt-Klick auf einen Punkt und zum Beispiel aktuelles Farbsystem und ich habe wieder alle Punkte auf RGB. Ich lösche jetzt wieder alle Punkte und setze hier wieder zwei Punkte neu. Interessant ist nämlich auch, wenn ich jetzt eine Farbänderung mache, oder eine Helligkeitsänderung, ganz egal, dann sieht man ja, aktuell habe ich jetzt nur eine Reihe an Werten hier stehen, und wenn ich jetzt aber beispielsweise die Gradationskurven aufrufe, und jetzt mein Infobedienfeld kurz abreiße und im linken Bereich ablege, dann sieht man nämlich, wenn ich jetzt mit der Gradationskurve zu arbeiten beginne, dass sich jetzt die Werte verändern. Also man sieht den Vorher-Wert, und da daneben den Nachher-Wert, also nach der Einstellung der Gradationskurve. Das heißt also, wenn ich den Punkt nach oben ziehe, werden im RGB-Modell natürlich alle Punkte heller, weil ich ja mehr Licht habe, wenn ich sie nach unten ziehe, werden meine Werte natürlich weniger, weil jetzt diese Gradationskurve nach unten Licht wegnimmt. Also dieses Infobedienfeld ist wirklich sehr, sehr praktisch zum Beurteilen meines Bildes. Ich lösche jetzt diese Kurve wieder raus, ziehe mein Infobedienfeld wieder zum Histogramm rauf, und lösche jetzt auch noch alle meine Samplepunkte.

Photoshop für Designer: Farbe

Lernen Sie alle Begriffe und die Verwendung von Farbe in Photoshop kennen.

5 Std. 30 min (64 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieses Training wurde mit Photoshop CC aufgezeichnet. Seine Inhalte sind aber auch mit älteren Versionen nachvollziehbar.

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!