Illustrator CC Grundkurs

Fallstricke und wie man sie umgehen kann

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Bei der Erstellung eines Projekts tauchen manche Probleme immer wieder auf. Dieses Video erläutert diese und gibt Tipps, um diese zu vermeiden.
07:54

Transkript

Was es in Illustrator für gängige Probleme gibt und wie man diese vermeiden kann, möchte ich Ihnen jetzt zeigen. Beginnen möchte ich damit, dass ich sage, ich erstelle mir hier ein Rechteck für den Hintergrund so irgendwo, und jetzt sehe ich einmal, meine Grafik ist irgendwie weg. Aber das ist überhaupt kein Problem, ich wechsele hier auf den schwarzen Pfeil, ich brauche einfach nur die Grafik, man sieht hier jetzt den Pfad, vom Vordergrund, also der überdeckt mir alles, was darunter ist, in den Hintergrund ziehen. Jetzt sehe ich einmal die Grafik. Jetzt möchte ich die Grafik einmal einfärben und da möchte ich darauf hinweisen, dass man hier schauen muss, was ausgewählt ist. Ob jetzt sozusagen die Fläche im Vordergrund ist, oder die Kontur. Und je nachdem, was hier jetzt im Vordergrund ist, das wird jetzt, wenn ich hier auf eine vordefiniertes Pfadfeld klicke, entsprechend ausgewählt. Also so nehme ich jetzt immer die Farbe von der Fläche. Wenn ich jetzt aber zum Beispiel ich mache das so dunkelgrau, wenn ich das jetzt zum Beispiel aber auf der Kontur haben möchte, dann muss ich schauen, dass als erste die Kontur im Vordergrund ist und jetzt kann ich eine Farbe auf die Kontur zuweisen. Wenn ich jetzt keine Farbe auf der Kontur haben will, klicke ich auf dieses Symbol. Hier kann man übrigens auch mit der X-Taste zwischen dem Fokus der Fläche oder Kontur wechseln. Also X wechselt hier dazwischen. Wenn ich aber drauf komme, eigentlich wollte ich ja gar nicht die Fläche grau haben, sondern die Kontur, dann kann ich auf diese Pfeilchen klicken oder Umschalttaste und X nehmen, weil dann wechselt mir Illustrator die beiden Flächen aus, nicht die Flächen, sondern die Füllungen, die Farben, wenn man so will, Shift + X. Also immer drauf aufpassen, was hier jetzt im Vordergrund ist. Ein nächstes sehr häufig begangener Fehler, ist der, dass ich den falschen Pfeil eingestellt habe. Was meine jetzt mit falschen Pfeil? Zwar der Illustrator hat zwei Auswahlwerkzeuge, nämlich das Auswahlwerkzeug schwarzer Pfeil und das Direktauswahlwerkzeug. Das ist jetzt so, der Auswahlpfeil ist eigentlich der Pfeil, der man immer nehmen soll. Das ist der, wenn ich jetzt in dem Objekt reinklicke, der das gesamte Objekt verschiebt. Wenn ich jetzt hier so einen Griff nehme, der die Größe entsprechend einpasst, zum Beispiel so irgendwo, und ich jetzt das Element entsprechend anpassen kann. Der andere Pfeil, der Direkauswahlwerkeug-Pfeil, der ist jetzt so, dass er, wenn ich jetzt direkt in die Fläche reinklicke, eigentlich etwas sehr ähnliches macht. Ich verschiebe auch das Element. Aber was der Direktauswahlpfeil noch machen kann, wenn ich jetzt hier auf einen Anker klicke, dass ich jetzt nur den einzelnen Ankern verschieben kann und das möchte ich vielleicht nicht immer haben. Wenn ich aber in die Fläche reinklicke, dann sieht man alle Anker sind jetzt blau, also gefüllt, jetzt verschiebe ich sozusagen alle Anker miteinander. Wenn ich nun einen Anker markiere, dann ist der aufgefüllt und die anderen eben nicht und dann verschiebe ich jetzt eben nur diesen einen Ankerpunkt. Also hier immer ein bisschen aufpassen, welchen Pfeil man ausgewählt hat. Ein weiteres Ding, was jeder von anderen Programmen wahrscheinlich kennt, ist der Shortcut Strg. + A oder Command + A für Alles auswählen. Was hier ja genau das macht, was man glaubt. Man wählt einfach die gesamten Elemente aus, die hier rumliegen. Ich merke, ich sollte zur Sicherheit wieder auf den schwarzen Pfeil wechseln. Also Command + A für Alles auswählen. Bearbeiten und hier ist auch irgendwo der Befehl versteckt. Ich finde ihn nie, weil ich ihn über den Shortcut mache. Illustrator Auswahl Alles auswählen. Genau! Also Alles auswählen ist ja so einmal gut. Das Problem ist aber nur, wenn ich mir jetzt eine neue Zeichenfläche erstelle, ich sage einfach zweite Zeichenfläche. Hier. Und ich möchte zum Beispiel auf der zweiten Zeichenfläche eine Alternative haben, ich markiere mir hier alles, kopieren den hier mit gedrückter Alt.-Taste drüber, so zum Beispiel, und färbe den einmal schnell um, nur damit man das sieht. So, ok. Dann habe ich jetzt zwei Zeichenflächen oder auch mehreren Zeichenflächen, zoome mal in diese eine Zeichenfläche ein und sage jetzt Command + A und wenn ich nicht aufpasse, dann würde ich auch dieses Element hier drüber, weglöschen zum Beispiel, weil Command + A oder Strg. + A wirklich alles auswählt. Also alles im gesamten Illustrator-Dokument. Wenn ich jetzt aber nur Alles auf der aktiven Zeichenfläche auswählen will, dann habe ich Command + Alt. + A als Shortcut, und der wählt dann wirklich nur alles auf der aktiven Zeichenfläche aus. Und die Frage ist: Was ist die aktive Zeichenfläche? Das ist die Zeichenfläche, die hier so einen kleinen schwarzen leider eher wenig sichtbaren Rahmen rundherum hat. Aber im Endeffekt kann man sich merken, sobald ich ein Element auf einer Zeichenfläche markiere, wird die Zeichenfläche, auf der das Element ist, zoomen in einer aktiven Zeichenfläche. Also immer aufpassen, Command + A markiert jetzt wirklich alles. Auch wenn ich jetzt irgendwo sozusagen ganz weit in meiner Ferne da oben noch einem Zeppelin herumstehen hätte, Command + A markiert auch diesen Zeppelin da oben. Wenn ich jetzt nun einen Zeppelin auf dieser Zeichenfläche markiert haben will,Command + Alt. + A. Also auf das aufpassen. Ich lösche den wieder weg. Ich zoome mit Command + 0 hier unten wieder ein. Also ganz wichtig aktiven Zeichenfläche zum Auswählen. Ein Punkt, der auch oft passiert, ist folgender: Ich lösche jetzt noch einmal wirklich hier diesen Zeppelin weg, damit man ein wenig weniger in der Ebenenpalette hat. Hier eben mein Pfad und da die verschiedene Elemente von meinem Zeppelin. Was eben oft vorkommt, wenn man jetzt etwas bearbeitet, ist man eigentlich so gewohnt, man macht mal einen Doppelklick drauf. Und jetzt sieht man, irgendwas ist da jetzt anders. Was könnte das wohl sein? Und zwar mittels Doppelklick, bin ich jetzt einen Isolationsmodus gekommen. Ich bin jetzt sozusagen nicht mehr auf der Ebene von meiner Ebene 1, sondern in der Ebene von meinem Zeppelin, von der Gruppe Zeppelin. Also ich bin jetzt mit dem Doppelklick hier in diese Gruppe reingekommen. Wenn ich zum Beispiel jetzt hier dieses Naselje-Element, wie das man auch immer aussprechen wird, auswählen will, ich mache einen Doppelklick, weil ich das bearbeiten will, wenn ich jetzt genau hier in diesem Element dringeln kann das bearbeiten, ich kann jetzt die Elemente da oben nicht bearbeiten, sondern nur mit den da unten. Das ist eigentlich sehr praktisch, wenn man weiß, wie man es verwendet. Aber man muss das eben wissen. Weil wenn ich jetzt hier zum Beispiel irgendein Element zeichne, weil ich... Ja, zum Beispiel hier etwas schreiben will: Probleme! Ich mache das jetzt größer. Dann kann ich hier ganz genau so Text bearbeiten. Wenn ich aber einen Doppelklick draußen mache, dann ist jetzt das Wort Probleme hier in der Gruppe dabei. Das heißt, wenn ich verziehe, verziehe ich das Element Probleme genau so oder auch umgekehrt. Und da einfach drauf aufpassen. Eben der Doppelklick geht immer in eine Gruppe rein, man sieht auch, dass das Element, also die anderen Elemente abgegraut werden und mit einem Doppelklick in die leere Fläche, oder indem ich hier auf das Pfeilchen klicke, bis ich jetzt aus der Isolation wieder draußen bin, kann ich aus dem Isolationmodus wieder raus gehen. Also wer hier weiß, dass er einen schnellen Finger hat, also sehr schnell zum Doppelklick neigt, hier ein bisschen aufpassen. Das war jetzt so eine kurze Übersicht über die Probleme, die eventuell passieren können, wenn man mit Illustrator arbeitet.

Illustrator CC Grundkurs

Verleihen Sie Ihrer Kreativität Flügel und erfahren Sie, welche vielfältigen Werkzeuge und Möglichkeiten Ihnen Illustrator CC für die Umsetzung Ihrer Projekte zur Verfügung stellt.

9 Std. 8 min (80 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!