Photoshop CC für Profis

Extrusion bearbeiten

Testen Sie unsere 1924 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Eine Extrusion lässt sich vielfältig bearbeiten. Dabei können Tiefe sowie Vor- und Rückseite der Extrusion verändert, eine Drehung und Verjüngung erstellt sowie die Kanten angepasst werden.

Transkript

Ein solches Objekt, also eine sogenannte Extrusion, kann ich vielfältig weiter bearbeiten. Man kann es sich vielleicht auch schon vorstellen, dass zumindest mal diese Tiefe, die ich hier jetzt gerade habe, auf jeden Fall zu bearbeiten ist. Und bei der Gelegenheit zeige ich Ihnen, was noch alles geht. Dazu möchte ich es aber ein bisschen dichter bei mir haben, dieses Objekt, und klicke auf "Aktuelle Ansicht", um mit der Kamera ein bisschen dichter heran zu fahren bzw. es erst mal etwas höher zu setzen und jetzt mit der Kamera, mit diesem Werkzeug, dichter an unser Objekt ranzufahren. Damit können wir erst mal arbeiten. Wenn ich diese Extrusion tatsächlich bearbeiten möchte, dann muss ich damit das Objekt selbst bearbeiten - das Drahtgittermodell, respektive das Mesh. Ich muss auf den "Mesh-Filter" klicken, das ist der zweite von links, und dann erkennt Photoshop sofort, dass wir eine Extrusion vor uns haben und gibt uns alle Möglichkeiten diese Extrusion zu bearbeiten. Allen voran die Extrusionstiefe, die man verwenden oder bearbeiten kann. Einfach diesen Schieberegler hier verändern, damit kann ich die Extrusionstiefe genau so einstellen, wie ich es will. Ich kann das also sehr, sehr flach machen - sogar nach der anderen Seite kann ich das extrudieren, wenn ich will oder auch ewig tief, je nachdem, was ich sonst noch damit vorhabe. Wir lassen es mal bei diesem lustigen Wert von 750 stehen und gucken mal, was noch geht, wenn wir in den nächsten Filter hier oben reinklicken. Da sehen Sie bspw. nochmal die Extrusionstiefe, hier aber im Zusammenhang mit den anderen Werkzeugen, die wir haben. Wir können das Ganze biegen, wir können es neigen. Wir können das aber auch interaktiv machen, hier z.B., dass es hinten aufpilzt oder sich verjüngt. Das kann man machen. Wir können eine Verdrehung der hinteren Fläche anbringen. Funktioniert natürlich dann deutlich besser bzw. ist sinnvoller, wenn man hier die Extrusionstiefe nach hinten bringt, dann wird das einfach länger, das ganze Objekt. Wenn ich jetzt drehe um eine bestimmte Gradzahl, dann passiert natürlich da hinten ein klein wenig mehr. Was haben wir noch? Wir haben hier oben eine Schaltfläche, die möchte ich natürlich auch noch zeigen. Wenn wir da draufklicken, dann finden Sie zwar hier drin das Icon, was Sie hier selbst erstellt haben, hier in diesem Pop-up-Menü dann nicht mehr das Icon, sondern bloß noch das Symbol dafür, dass hier eine Kiste ist bzw. ein Würfel. Wenn wir da draufklicken, dann sehen Sie, dass wir die Extrusionskante verändern können. Diese Extrusionskante, die ich verändern kann - die ich natürlich auch verändern kann in punkto "Was wollen wir hier denn überhaupt für ein Profil haben?" Da gehen wir einfach zum Nächsten, gucken mal, was wir hier finden. Wir können hier die Breite und den Winkel einstellen. Die Breite ist für dieses Objekt fast ein bisschen doll, das würde so, glaube ich, besser aussehen. Der Winkel von 45 Grad, den lassen wir mal stehen. Das Tollste, finde ich zumindest, ist auch noch die Möglichkeit der Konturveränderung. Es muss also nicht unbedingt ein Bevel sein, so nennt man das, das einfach nur linear ist. Ich kann das auch rund machen, dann sieht das so aus. Das kann ich mit all meinen Extrusionsobjekten machen, ganz egal, ob das Schrift ist, ob das eine Auswahl ist, ob es ein Pfad ist - so wie hier. Sie sehen auch hier, ich habe da noch die Möglichkeit das Ganze interaktiv zu ändern - kann das aufblasen, wenn ich möchte, oder weniger stark aufblasen. Ich kann auch diese Kante noch verändern, indem ich nach unten und nach oben ziehe. Es gibt also vielfältigste Möglichkeiten diese Extrusion im Nachhinein noch zu bearbeiten. Dann können wir zum Schluss wieder auf die Szene klicken, wieder auf die "Aktuelle Ansicht", und jetzt können wir uns um dieses Objekt wieder herumbewegen, so wie wir es gerade bearbeitet haben. Ich kann Ihnen nur raten, damit ein bisschen zu spielen, weil es tolle, tolle Möglichkeiten sind, ein 3D-Objekt auf diese Art und Weise durch die Extrusionsbearbeitung zu verändern.

Photoshop CC für Profis

Erleben Sie live, wie Sie die aktuellen Möglichkeiten der Bildbearbeitung und Optimierung in Photoshop CC nutzen und mit gewitzten Techniken eine bessere Bildqualität erreichen.

7 Std. 40 min (73 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!