Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Excel 2016: Power Pivot

Externe Daten abrufen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Auf welche Datenquellen kann Power Pivot zugreifen? Dieser Film gibt einen Überblick über die vielen Möglichkeiten, externe Daten abzurufen und verrät, was beim Import der Daten zu beachten ist.
05:52

Transkript

Auf welche Datenquellen können mit Power Pivot zugegriffen werden? Bekommen Sie in diesem Film einen Überblick über die vielen Möglichkeiten externe Daten abzurufen und lernen Sie, was beim Import der Daten zu beachten ist. Ich kann aus verschiedenen Datenquellen importieren, zum Beispiel aus Access. Ich kann also aus einer Access-Datenbank verschiedene Tabellen importieren und diese sind ja da hoffentlich verknüpft miteinander, auch diese Informationen werden automatisch in Power Pivot übernommen. Und ich kann also mit diesen Tabellen aus meiner Datenbank beginnen ein Datenmodell zu bauen. Genau das Gleiche, wenn es ein bisschen mehr Daten sind, kann ich so direkt auf einen SQL Server zugreifen und da natürlich auch verschiedene Tabellen importieren, auch diese Informationen, was mit welcher Tabelle verknüpft ist, auch das kommt automatisch dann rüber in mein Power Pivot. Genau gleich, wenn wir eine andere Datenbank haben, wie Oracle, IBM DB2 und so weiter. Dann kann ich auch kleinere Sachen importieren, wie zum Beispiel Informationen von Textdateien, so typisch TXT oder CSV-Dateien, die Daten wurden vielleicht aus irgendeinem ERP-System exportiert und man muss sie jetzt auch für eine Auswertung importieren, dann kann ich diesen Weg auch gehen. Klar, idealer es ist immer, man kann direkt auf die Datenbank zugreifen, dies geht aber leider nicht in allen Firmen. Und ich kann natürlich auch auf Excel-Tabellen zugreifen, also Excel-Files, die irgendwo gespeichert sind und die richtigen Daten für mein Datenmodell enthalten. Es kann auch in der gleichen Datei drin sein, wo ich vielleicht jetzt schon mein Datenmodell baue. Also wo das gespeichert ist, ist Power Pivot eigentlich egal. Ich kann es rein verknüpfen in mein Datenmodell. Schauen wir uns gleich mal an, wie das in Power Pivot ausschaut. Wir haben die Registerkarte "Home" und hier die Gruppe "Externe Daten abrufen" und hier drinnen kann ich diese Verbindungen aufbauen, Sie sehen ja ganz vorne, "Aus Datenbank". Ich klicke da drauf und kann jetzt also aus dem SQL Server, aus Access, aus Analysis Services und so weiter, kann ich hier direkt jetzt auf "Daten" zugreifen und diese importieren. Dann kann ich hier beim nächsten "Aus Datendienst" auch auf "Microsoft Azure Marketplace" zugreifen, habe ich also kostenpflichtige Daten gekauft, diese sind also zahlungspflichtig, zum Beispiel Wetterdaten oder sonst Daten, die für meine Auswertung spannend sind. Dann habe ich auch OData-Feeds und ich kann auch Daten von diesen Feeds importieren. Der nächste Punkt ist hier "Aus anderen Datenquellen" und hier ist alles andere noch integriert, was man importieren kann, eben zum Beispiel aus Oracle, Sybase, aus IBM DB2, ich kann auch die ganz normale ODBC-Verbindung zu irgendeiner Datenbank aufbauen. Ich habe hier weiter unten dann die Möglichkeit auf Excel-Files zuzugreifen, auf Textdateien und so weiter. Sie sehen diese Liste hier ist riesengroß, was ich alles aufgreifen kann. Was ist zu beachten beim Datenimport? Wenn ich Daten-Tabellen importiere, ist es ganz wichtig nur die benötigten Spalten zu importieren, weil sonst wird mein Excel-File natürlich sehr groß. Macht also keinen Sinn zum Beispiel die Telefonnummer zu importieren, weil man diese wahrscheinlich sowieso nicht auswerten möchte, aber natürlich trotzdem Speicherplatz benötigt. Ein zweiter wichtiger Schritt, keine Memofelder aus einer Datenbank zu importieren, sogenannte Bemerkungsfelder. Da hat es sehr viel Text drin, und diese Felder kann Power Pivot nicht komprimieren und ich habe es ehrlich gesagt auch noch nie festgestellt, dass das Bedürfnis da war, ein Memofeld, ein Bemerkungsfeld auszuwerten. Gut, vielleicht habe ich da eine Bildungslücke, aber ich habe das wirklich noch nie gebraucht. Darum ganz wichtig, solche Felder nicht importieren weil sonst wirklich das Excel-File riesengroß wird. Diese Komprimierung, die ich vorher angesprochen habe, heißt xVelocity-Kompression und die ist wirklich extrem stark. Das heißt, wenn ich zum Beispiel einen Text-File mit 50 MB importiere, hat das nach dem Speichern im Excel-File noch 4 MB Platz, das es einnimmt. Also das jetzt wirklich sehr, sehr stark und dieses Tool bringt wirklich eine extreme Kompression hin. Die maximale Größe eines Excel-Files liegt bei 2 GB. Also Sie sehen, da können wir ziemlich viele Daten aus den verschiedensten Quellen reinpumpen und auswerten, bis wir dann wirklich 2 GB haben, da braucht es dann schon einige Daten und eben wie gesagt, durch diese Kompression wird das ziemlich klein und durch diesen Punkt sehr performant. Also die Zeiten, wo man mehr die Sanduhr in großen Excel-File sieht, die sind definitiv mit Power Pivot vorbei. Jetzt können Sie die Frage, was für Daten kann man in Power Pivot importieren, bereit selbst beantworten.

Excel 2016: Power Pivot

Sehen Sie, wie Sie große Datenmengen aus unterschiedlichen Datenquellen importieren, im Datenmodell verknüpfen, aufbereiten und auswerten mit dem BI-Add-In Power Pivot.

3 Std. 21 min (37 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Ihr(e) Trainer:
Erscheinungsdatum:27.01.2017
Laufzeit:3 Std. 21 min (37 Videos)

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!