TYPO3 CMS 6.2 Grundkurs

Extension-Templates im Seitenbaum anwenden

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Um Teile der TypoScript-Konfiguration zu ändern oder durch neue Definitionen zu ergänzen, stehen Extension-Templates zur Verfügung. Mit ihnen lassen sich Änderungen und Ergänzungen auf einzelne Unterseiten oder ganze Teilbereiche im Seitenbaum anwenden.

Transkript

TypoScript-Templates können nicht nur für neue Websites angelegt werden, sondern bestehende Definitionen auch erweitern. Hierfür verwendet man die sogenannten Erweiterungs-Templates, oder wie öfters in der Referenz zu lesen, die Extension Templates. Dies ist vor allen Dingen praktisch, wenn man auf Unterseiten Frontend-Ausgaben speziell für eine Seite oder einen Bereich in einer Seite verändern möchte. Wir wollen dies nun tun. Wir wollen die Ausgabe auf der Seite Referenzen speziell anpassen und legen hierfür ein Erweiterungs-Template an. Im Grunde handelt es sich hierbei um denselben Datensatz. Die Erweiterungs-Templates unterscheiden sich lediglich in wenigen Konfigurationen von den Templates für neue Websites. Sehen wir uns diese Konfigurationen an. Mit Edit the whole template record erreichen wir die Eingabemaske. Und auf dem Reiter Optionen sehen wir drei Checkboxen. Die Checkboxen unter dem Punkt Löschen können wir setzen, wenn wir die vorhergehenden Einstellungen in TypoScript komplett löschen möchten und mit einem neuen TypoScript-Setup beginnen möchten. Der Haken bei Wurzelebene gibt an, dass sich das Template in der Wurzelebene befindet. Da wir beides nicht wollen, beziehungsweise Zweiteres nicht zutrifft, lassen wir die Optionen, so wie sie sind, und öffnen uns eben noch das Root-Template auf der Seite Home. Hier sehen wir, dass die Optionen aktiv wurden, also alle vorhergehenden Einstellungen sollen gelöscht werden. Und das Template bildet die Wurzelebene. Gehen wir zurück in die Referenzen und erweitern unser TypoScript ein wenig. Dazu bearbeite ich den Setup-Bereich. Und wir können nun hier alle bereits erstellten Objekte erreichen. Mit obj. erhalten wir eine Liste aller unserer angelegten Objekte. Wir wollen den logoBlock1 etwas ändern. Zur Erinnerung, der logoBlock1 ist der linke im Frontend. In logoBlock1 verändern wir an der Stelle 10 den Text. Hier füge ich etwas Blindtext ein, den ich bereits in der Zwischenablage habe. Und wir wollen das Bild herausnehmen. Also verwenden wir den Löschen-Operator, um die Stelle 20 zu löschen. Wenn wir nun speichern, müssen wir im Template, im Root-Template noch eine Einstellung vornehmen. Aktuell wird der logoBlock1 per Kopie an das Template übergeben. Das heißt, wir haben auf Unterseiten keine Chance, diesen zu ändern, beziehungsweise sehen die Änderung nicht im Frontend. Wenn wir nun in der Zeile 107 den Kopieren-Operator zum Referenz-Operator ändern, übergeben wir den logoBlock1 an die FLUID-Variable logoBlock1 als Referenz und können somit das Objekt auf Unterseiten verändern und die Veränderung wirkt sich auch im Frontend aus. Wenn wir nun speichern und uns die Referenzen-Seite aufrufen, sehen wir, dass sich der Logoblock verändert hat. Wir können nicht nur bestehende Objekte. Wir können auch neue hinzufügen. Dies funktioniert nach bekanntem Muster. Ich notiere also wieder einen neuen Bezeichner. Und diesmal obj.text. Weise den Typ TEXT zu. Und füge etwas Blindtext ein. Wir verwenden der Einfachheit halber denselben Text. Nun müssen wir das Objekt noch an die Page binden. Dies tun wir an der Stelle 40. Kopieren also unser obj.text-Objekt dorthin. Wenn wir nun speichern und die Seite im Frontend neu laden, finden wir den Text unterhalb des Footers. Extension Templates helfen uns also, auf Unterseiten bestimmte Bereiche des TypoScript zu verändern und spezielle Ausgaben zu erzeugen. Wir können bestehende Objekte verändern, wobei wir dabei aufpassen müssen, dass diese auch per Referenz im Basis-Template übergeben wurden. Und wir können neue Objekte anlegen, die wir an die Page anhängen können.

TYPO3 CMS 6.2 Grundkurs

Erfahren Sie alles Wichtige für den Einstieg in das Content-Management-System TYPO3 CMS sowie zu Themen wie Mehrsprachigkeit und Multidomainfähigkeit bis hin zur News-Verwaltung.

Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!