SharePoint 2013-Administration Grundkurs

Export und Import

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
In diesem Video zeige ich Ihnen, wie Sie SharePoint-Inhalte exportieren und importieren - eine häufig benötigte Funktionalität, wenn Inhalte umziehen sollen.

Transkript

Sieht man sich in der SharePoint Verwaltungskonsole und in der Powershell Instanz für den SharePoint mit dem Befehl get- command -verb backup die verfügbaren Commandlets an, die mit dem Verb backup beginnen, dann finden Sie insgesamt fünf SharePoint relevante Backup-Commandlets. Sie können die Konfigurationsdatenbanken sichern, Sie können die Search [unverständlich] also den Searchindex wegsichern, die Farm sichern, Site sichern und Site bedeutet eben dann Site Collection oder Website, und es besteht die Möglichkeit, die Web Configuration wegzusichern. Das spiegelt sich wider in der Zentraladministration, im Abschnitt Sichern und wiederherstellen. Dort besteht die Möglichkeit, eine sogenannte Sicherung der Websitesammlung auszuführen. Im Hintergrund geschieht nichts anderes als beim Ausfüllen des Commandlets backup-spsite. Hier muss die Websitesammlung, die es zu sichern gilt, ausgewählt werden, und eine Datei angegeben werden, in die die Daten der Websitesammlung exportiert werden. Im Anschluss daran wird die gesamte Websitesammlung in diese BAK-Datei hineingeschrieben, und aus der Erfahrung würde ich allerdings empfehlen, hierfür tatsächlich nicht die SharePoint Zentraladministration zu verwenden, sondern das Powershell Commandlet backup-spsite. Das Commandlet bietet weitaus mehr Möglichkeiten eine Site Collection zu sichern, und dementsprechend auch den Sicherungsvorgang zu beschleunigen, und wenn es dann darum geht, dass man diese gesicherte Website, wieder zurücksichern möchte, ist man ohnehin bei der Powershell, denn hier steht auch in der Zentraladministration und der Wiederherstellungsschritt der Hinweis: Verwenden Sie den Powershell Wiederherstellungsbefehl restore-spsite, um die Daten wiederherzustellen. Das bedeutet, es gibt in der Zentraladministration keinerlei Unterstützung um eine eben exportierte Site Collection per grafischer Benutzeroberfläche wiederherzustellen. Die fehlt auch unter Wiederherstellung. Gleiches gilt für Website oder Liste exportieren. Hinter dieser Funktion verbirgt sich das Powershell Commandlet export-spweb, das es ermöglicht, eine Website oder darin befindliche Listen und Bibliotheken zu exportieren. Auf grafischer Ebene kann man die Websitesammlung auswählen, als nächstes die Website selektieren, die exportiert werden soll, und noch auf Listenebene nach unten gehen, Elementebene ist dann nicht mehr möglich. So kann ich einen Export erstellen in eine CMP-Datei. Und es ist darauf zu achten, dass mit vollständiger Sicherheit exportieren auch wirklich alle gesetzten Berechtigungen mit exportiert werden. Ist dieser Hacken nicht gesetzt, wird beim Importieren der Daten die Vererbung eingeschaltet und die Berechtigungen können sich nachhaltig verändern, und es ist darauf zu achten, welche Versionen mit exportiert werden sollen, sofern die Versionskontrolle für die Bibliothek oder Website überhaupt aktiv ist. Mit Export starten wird eine CMP-Datei am angegebenen Verzeichnis erstellt und auch hier finden wir wieder den Hinweis, dass der Befehl restore-spsite, beziehungsweise in diesem Fall eigentlich eher der Befehl import-spweb verwendet werden soll, der die entsprechenden Möglichkeiten bietet, vorher exportierte Daten mit export-spweb wieder nach SharePoint zurückzuschreiben, und unter Umständen auch an einen anderen Speicherort zu schreiben. Das Commandlet import-spweb fordert die Angabe der Zielwebsite, sowie den Pfad zu CMP-Datei. Das bedeutet, dass vorher erstellte Exportobjekt wird möglicherweise an einem neuen Speicherort hinkopiert und damit können natürlich auch Inhalte von A nach B kopiert werden. Wenn eine ganze Abteilung umzieht, oder wenn man feststellt, dass eine Website an einem ungünstigen Speicherort veröffentlicht wurde, kann man sie mit dem Powershell Commandlet export-spweb exportieren und anschließend mit import-spweb an einem anderen Speicherort wiederherstellen. Das Commandlet backup-spsite und das Commandlet export-spweb bietet also die Möglichkeiten, die hier auch in der Zentraladministration wiederzufinden sind. Ein weiterer interessanter Aspekt ist der Befehl Daten aus einer nicht angefügten Inhaltsdatenbank wiederherstellen. Hier könnte man mit dem SQL Server Management Studio eine Datenbank aus einem anderen System anhängen und dann relevante Teile aus dieser Datenbank in die aktuelle Farm überführen.

SharePoint 2013-Administration Grundkurs

Sehen Sie, worauf es bei der Planung, Einrichtung und Administration einer SharePoint-Farm auf Basis von SharePoint Foundation 2013 bzw. SharePoint Server 2013 ankommt.

6 Std. 29 min (67 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:13.06.2013

Für SharePoint Foundation 2013 und SharePoint Server 2013.

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!