PowerPoint 2016: Interaktive Präsentationen mit Zoom

Exkurs: Objekte im Auswahlbereich umbenennen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Um den Überblick auch bei Änderungen zu behalten, die eine hohe Anzahl von Objekten auf einer Übersichtsfolie betreffen, gibt die Trainerin hier einen praktischen Tipp zum Einsatz des Auswahlbereichs.
03:32

Transkript

Können Sie sich vorstellen, wie viele Objekte sich auf der Folie befinden, wenn Sie auf der Landkarte des vorherigen Beispiels einen Folienzoom für alle Städte der beiden Routen einfügen. Da kann es dann schon einmal schwierig werden, per Änderungen den Üerblick zu behalten. Abhilfe schaffen hier der Auswahlbereich und das Umbenennen von Objekten. In diesem Exkurs möchte ich Ihnen daher einige Tipps zum Auswahlbereich geben. Lernen Sie zunächst mit StartMarkieren Auswahlbereich den Auswahlbereich auf der rechten Seite neben der Folie ein. Dort sehen Sie eine lange Liste aller Objekte, die sich auf der Folie befinden, wobei die oben in der Liste befindlichen zuletzt eingefügt wurden und daher auf der obersten Ebene der Folie legen. Die Marker und Texte für die Städte habe ich schon umbenannt. Neu hinzugekommen sind im letzten Schritt die Folienzooms für Anfangs- und Endpunkte der Roten. Sie sind noch mit einem allgemeinen Namen wie Folienzoom 22 bezeichnet. Ich klicke den Namen hier an, und sehe, dass er sich auf Genua bezieht. Nun kann ich mit einem zweiten Klick, kein Doppelklick, den Namen zum Bearbeiten markieren, und kann die 22 mit Genua überschreiben. Dasselbe mache ich mit den übrigen drei Objekten. Zugegeben, es mag zunächst etwas umständlich erscheinen, hier jedes Objekt umzubenennen. Wenn Sie allerdings Ihre Präsentation nach Wochen oder vielleicht Monaten noch einmal überarbeiten und anpassen müssen, erleichtert Ihnen diese Benennung ganz deutlich das Wiederfinden von Objekten auf der Folie. Und auch wenn Sie später Animationen hinzufügen möchten, werden Sie die Namen, die Sie hier vergeben, im Auswahlbereich Animationen wiederfinden, und so leichter ordnen können. Einen weiteren Vorteil hat das Benennen im Auswahlbereich. Mir fällt zum Beispiel auf, dass die Beschriftung Genua zu nah an dem jetzt etwas größeren Punkt ist. Wenn ich versuche, die Beschriftung anzuklicken, erwische ich aber nur den Punkt, der darüber liegt. Im Auswahlbereich sehe ich ganz eindeutig, hier ist Genua-Text. Ich kann den Text so markieren, und mit den Pfeiltasten verschieben, und ihm so den nötigen Abstand verpassen. Sie können nicht nur einzelnen Objekten, sondern auch wie hier der im Hintergrund liegenden Mittelmeerkarte, bei der es sich um eine Gruppe handelt, der Gruppe einen Namen geben. Beachten Sie allerdings, wenn Sie die Gruppe auflösen, geht dieser Name verloren. Wenn Sie die Gruppe wieder einrichten, hat das Objekt einen nicht sagenden Namen, und muss neu benannt werden. Sie haben in diesem kurzen Exkurs gesehen, wie Sie sich die Arbeit auf Folien mit vielen Objekten durch Benennen im Auswahlbereich erleichtern können.

PowerPoint 2016: Interaktive Präsentationen mit Zoom

Machen Sie Ihre Präsentationen interaktiv mit der neuen Funktion Zoom (nur innerhalb des Office 365-Abos verfügbar).

1 Std. 58 min (28 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!