Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

C# 6: Neue Funktionen

Exceptions besser filtern

Testen Sie unsere 2016 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Bislang konnte man Exceptions nur nach Typ filtern. Mit dem when-Schlüsselwort lassen sich Exceptions sehr genau ausfiltern.

Transkript

Bislang konnte man exceptions in C# immer nur nach ihrem Typ ausfiltern. Mit dem neuen when Schlüsselwort in Zusammenhang mit der neuen catch close von C#, können wir exceptions sehr genau nach verschiedenen Kriterien ausfiltern. Ich möchte gerade einmal zeigen wie das in der Praxis eingesetzt werden kann. Ich habe hier einen code. Wenn ich das Wort try tippe und dann zweimal die Tap Taste drücke, dann bekomme ich so ein Gerüst von einem try-catch Fall, und jetzt kann ich ja hier irgendetwas machen und dann kann es ja sein, dass irgendein Fall eintritt, in dem ich eine exception werfen muss. Und dann schreibe ich hier irgendetwas rein. (Tastatur tippen) Und angenommen ich wollte hier jetzt einfach mal ausfiltern, wenn eine exception ausgegeben wird, die eine Warnung enthält, dass uns die nicht gleich das System zum Stoppen bringt, sondern dass nur exceptions, die einen Fehler anzeigen, den Stopp der Applikation bewirken. Jetzt können wir hier eine Fallunterscheidung einbringen, also das heißt, in unserem Fall wird jetzt hier die Warnung ausgegeben und nicht der Fehler. In der Vergangenheit hätte man hier diese exception genauer untersuchen müssen. (Tastatur tippen) (Tastatur tippen) (Tastatur tippen) (Tastatur tippen) So. Und im else Fall, können wir das hier eigentlich direkt durchlaufen lassen. Schön, also, im Augenblick ist diese Variable hier auf true gesetzt, das heißt, es wird eine exception mit dem Wort Warnung ausgegeben, und die exception wird hier gecatcht, dann kann ich hier nach der Warnung fragen und eben einfach nur so ein console.writeline ausgeben und das heißt der catch Fall ist damit beendet und ich laufe in diesen code hier rein. Im Fehlerfall ist es so, dass sich der catch Fall nicht um die exception kümmert, jetzt muss ich hier natürlich dieses throw nochmal eingeben, genau, und das heißt die exception wird dann weitergereicht und damit bekomme ich diese Meldung hier unten nicht mehr. Ich starte das Ganze mal und wie zu erwarten erscheinen unsere beiden console.writeline Ausgaben. Anders ist es, wenn ich jetzt hier dieses flag umschalte, dann bekommen wir die exception durch diesen throw Befehl hier. Gut, es funktioniert, aber es ist nicht sehr übersichtlich. Und das können wir jetzt ändern, indem wir hier dieses when Schlüsselwort verwenden. Und jetzt kann ich die Bedingung, wann diese exception geworfen wird, die kann ich jetzt hier genau formulieren. Also zum Beispiel, wenn jetzt die exception mit dem Wort Warnung beginnt, dann wird dieser Fall hier ausgeführt. Das heißt dieser else Fall, den brauchen wir auch gar nicht, wir brauchen eigentlich nur das hier. Dann könnte ich hergehen und könnte hier jetzt nochmal irgendwelche anderen Dinge tun. (Tastatur tippen) (Tastatur tippen) Also das heißt, wenn jetzt meine exception, wenn die das Wort Warnung enthält, dann laufe ich in diesen Fall rein, und hier das ist quasi der fall back für alle sonstigen exceptions vom Typ exception. Und hier könnte man zum Beispiel die exception dann nochmal neu werfen und dann wird diese Warnung hier unten nicht erscheinen. Ok, dann starte ich das Ganze mal mit einer Warnung, es funktioniert wie gehabt (Tastatur tippen) und jetzt der Gegenfall nochmal, das Ganze kommt jetzt mit einem Fehler daher. Dann bekomme ich hier erstens Mal diese Ausgabe sonstige exceptions, also wir sind in dem zweiten Fall gelandet und der zweite Fall hat mit dem throw die exception nach oben weitergereicht. Ok, soweit zur neuen Behandlung von exceptions.

C# 6: Neue Funktionen

Sehen Sie, dass mit den Neuerungen in der bewährten Programmiersprache vor allem die bessere Lesbarkeit des Codes im Mittelpunkt steht.

40 min (11 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:10.08.2016

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!