Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

SharePoint 2013-Administration Grundkurs

Excel-Dienste

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Die Excel-Dienstanwendung der Enterprise Edition eröffnet ganz neue Möglichkeiten beim Veröffentlichen von Daten aus Excel-Tabellen. Sie erlernen, wie Sie die Excel-Dienstanwendung so einrichten, dass die Funktionen in der Farm zur Verfügung stehen.

Transkript

Mit der Excel Services Dienstanwendung können Inhalte aus Excel-Dateien, die zum Beispiel in SharePoint veröffentlicht wurden, auf Websites mithilfe eines Webpath angezeigt werden und betrachtet werden, ohne dass der Benutzer Excel benötigt. Um die Excel Services Dienstanwendungen bereitzustellen, muss der Farm-Administrator zunächst über die Zentraladministration in die Verwaltung der Dienstanwendungen einsteigen. Dort findet er die Excel Services Anwendung und hier gilt es nun einige Parameter vorzugeben, damit die Excel Dienstanwendung auch wirklich funktioniert. Zum einen benötigt die Excel Dienstanwendung ein sogenanntes unbeaufsichtigtes Dienstkonto, mit der die Excel-Dateien, denn der Excel Dienst öffnet ja die Dateien und generiert daraus dann HTML, mit der die Dateien geöffnet werden. Ganz unten in diesem Einstellungsdialog finden Sie die Möglichkeit ein neues unbeaufsichtigtes Dienstkonto zu erstellen das heißt es wird eine ID in Secure Store Service angelegt, die dann später auch wieder verwendet werden könnte, derzeit gibt es noch keine. Das Konto, das Sie hier verwenden, darf ein Domänenkonto sein und es darf durchaus auch keine Berechtigungen besitzen, das heißt, hier im Beispiel ist dieses Konto Mitglied der Gruppe SharePoint Dienstkonten, die einzig und allein dazu da ist, den Dienstkonten von SharePoint die Mitgliedschaft in einer Gruppe Domänenbenutzer zu entziehen sodass letztendlich dann diese Konten zunächst überhaupt gar keine Berechtigung haben. Die nötige Berechtigung wird beim Erstellen des Dienstekontos, beziehungsweise beim Anlegen des unbeaufsichtigten Dienstkontos hier von SharePoint selbständig zugewiesen. Ich trage hier das Konto ein, muss auch das Kennwort in SharePoint hinterlegen, das heißt es handelt sich hier einmal mehr um ein Konto, dessen Kennwort nicht immer geändert werden sollte, und im nächsten Schritt muss der Farm-Administrator sogenannte vertrauenswürdige Dateispeicherorte definieren, um damit zu regeln, aus welchen Quellen Excel-Dateien überhaupt in der Farm veröffentlicht werden dürfen. Nachdem die Hauptwebanwendung in unserer Farm über SSL veröffentlicht wurde, wird es hier zu Problemen kommen, denn derzeit sind standardmäßig nur über HTTP veröffentlichte Dateispeicherorte zulässig. Ich füge deshalb einen vertrauenswürdigen Dateispeicherort hinzu, begrenzt auf die Adresse unserer Intranet-Homepage. Wichtig ist hier zu vermerken, dass auch den untergeordneten Speicherorten vertraut werden kann. Sonst würde das Rendering von Excel in der Projekthomepage nicht funktionieren, denn dies ist ja nicht unter diesem Part veröffentlicht, sondern unter /projekte/projekt21. Je nach Speicherort können dann unterschiedliche Werte für die Begrenzung der Ressourcennutzung eingestellt werden, das ist mitunter ganz wichtig, denn beim Rendern von Excel-Inhalt in HTML kann es durchaus zu hoher Systemlast kommen oder zu irgendwelchen Datenbankverbindungen, die der Benutzer dort eingebaut hat, die Millionen Datensätzeabfragen und all das kann ich hier mit diesen Einstellungen verhindern und begrenzen und dafür sorgen dass die Gesamtperformance meiner Farm nicht weiter belastet wird. Das waren die zwei wesentlichen Schritte, die zur Veröffentlichung der Excel-Dienste notwendig sind. Im weiteren kann man über vertrauenswürdige Datenanbieter, noch die ohne DB-Provider festlegen wie verwendet werden dürfen in Excel, Datenverbindungsbibliotheken hinterlegen und festlegen, welche Datenverbindungsbibliotheken vertrauenswürdig sind, die Funktions-Assemblys, also Code, der in das Excel-Sheet eingebunden ist über die DLLs und .NET und mit Datenmodelleinstellungen kann man sich bei den SQL Server Analysis Services anmelden, um die Datenanalysen verwenden zu können. Was kann nun der Anwender mit diesen Excel Services letzten Endes anfangen? Auf der Projektwebsite werden gehäuft auch Excel-Dateien hochgeladen, die Charts zum Beispiel enthalten, die Grafikenenauwertungen enthalten. Wenn man sich das genau anschauen möchte, dann müsste Excel gestartet werden, und man kann dort ganz einfach ein kleines Charts simulieren, der Controller wird natürlich hier in der Tabelle 1 irgendwo erstmal Daten hinterlegen, eine weitere Tabelle hinzufügen und in dieser Tabelle dann ein Diagramm einfügen. Im Moment ist mir das für das Thema viel zu komplex, ich werde ein Chart ganz einfach skizzieren, indem ich die Farben von bestimmten Zellen rein ändere, sodass daraus ein klitzekleines Balkendiagramm entsteht, und mit etwas Fantasie kann man darin schon ein Chart erkennen. Im nächsten Schritt muss dieser Bereich, in dem das Chart abgelegt wurde, einen Namen bekommen, das heißt er muss unter Formeln, im Menüband Formeln, unter Namen definieren, einen Namen bekommen, wie zum Beispiel Chart und dann kann die Excel-Datei in den SharePoint hochgeladen werden. Ich wähle hier die Bibliothek Dokumente aus, und speichere die Arbeitsmappe als Chart-Demo im SharePoint ab. Im nächsten Schritt kann Websitebesitzer beispielsweise eine neue Seite erstellen, aber auch eine vorhandene Seite verwenden. Diese Seite wird übrigens in der Bibliothek Websitesseiten angelegt, und sofern die Enterprise-Features aktiviert wurden und in dieser Website zur Verfügung stehen, kann er dann mit Einfügen Web Part aus dem Abschnitt Geschäftsdaten das Excel Web Access Webpart verwenden, wie gesagt, es steht nur zur Verfügung, wenn die SharePoint Server Enterprise Edition lizenziert wurde und die Enterprise-Features verwendet wurden, also aktiviert wurden. Das Webpart führt den Benutzer nun auf das sogenannte Tool Paint, klicken Sie hier, um den Toolbereich zu öffnen und nun kann ich über den Klick auf diesen kleinen Button hier eine Arbeitsmappe ausstellen, das funktioniert auch websiteübergreifend, das heißt durch Eingabe einer anderen Adresse hier kann ich hier unten noch eine andere Website aufrufen. Die Excel-Datei liegt hier in der Bibliothek Dokumente. Die Chart-Demo möchte ich anzeigen und unter bennantes Element ist der Wert einzugeben, dem wir diesen Bereich in Excel als Namen vergeben haben. Ein Klick auf den Button führt leider nur ins Leere. und nun kann er noch einstellen, dass keine Bearbeitung möglich sein soll, dass kein Sortieren, kein Filtern möglich sein soll. also das Excel Web Access Web Part gibt hier vielfältige Möglichkeiten, wenn man so ziemlich alle optionen deaktiviert, die das Webpart zu bieten hat, zumindest im Bereich auf Excel zu bieten hat. Dann erreicht man am Ende die Anzeige des Charts, ohne dass ersichtlich ist, dass diese Grafik aus Excel kommt. Das Ergebnis kann sich sehen lassen und spart natürlich im Unternehmen unter Umständen enorm viel Geld, denn früher mussten solche Charts aus Excel irgendwie heraus exportiert werden, als grafiken geändert werden und dann in Webseiten eingebaut werden. Der Websitebesitzer kann das hier nun inzwischen selbständig erledigen durch Nutzung der Enterprise-Features und durch Nutzung der Excel Services, die diese Grafik, beziehungsweise den Teil einer Excel-Tabelle dann in HTML rendern und auf der Startseite anzeigen. Ein beliebter Fehler oder eine beliebte Fehlerquelle bei Verwendung der Excel-Dienste ganz am Anfang ist, dass die Dienstanwendung keinen Zugriff auf die Inhaltsdatenbank besitzt. Hinter der Excel Services-Anwendung steht ja eine SharePoint Dienstanwendung die wiederum im Kontext des Internet Information Server, unterhalb der Sitekonfiguration Web Service, SharePoint Web Services läuft, und einem Anwendungspool zugeordnet ist und bei dem Anwendungspool verwenden wir in unserem Fall das Konto SP Service App. Dieses Konto SP Service App muss Zugriff auf die Inhaltsdatenbank besitzen, in der die Excel-Datei abgelegt wurde, das heißt es muss sichergestellt sein, dass das Konto hier bei der Inhaltsdatenbank im SQL Server unterhalb von Sicherheit auch wirklich erscheint und Berechtigungen auf die Datenbank besitzt.

SharePoint 2013-Administration Grundkurs

Sehen Sie, worauf es bei der Planung, Einrichtung und Administration einer SharePoint-Farm auf Basis von SharePoint Foundation 2013 bzw. SharePoint Server 2013 ankommt.

6 Std. 29 min (67 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:13.06.2013

Für SharePoint Foundation 2013 und SharePoint Server 2013.

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!