After Effects CS6 Grundkurs

Erstellung der Routenanimation für die Landkarte

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Dieses Video zeigt die Animation einer Reiseroute auf der Landkarte.
08:31

Transkript

Erst im zweiten Teil unserer Landkarten-Animation wollen wir sehen, wie wir die Route erstellen können, die Reiseroute, und wie wir diese auch animieren können. Als Erstes machen wir dafür Folgendes: Wir erzeugen uns hier mal eine neue Farbfläche, und nennen die einfach mal "Route". Okay. Farbe spielt keine Rolle. Und jetzt, wo wir unsere Route haben, können wir - - ich machs hier mal in der Deckkraft ein bisschen niedriger - indem man die Ebene aufklappt, auf Transformieren geht, das ist die Deckkraft, dass ich also ein bisschen was von dem Hintergrund noch sehe oder ich mach es mir noch anders einfacher, ich zieh die Route einfach unter die Station, dann kann man die einzelnen Punkte hier verbinden, so - Was ich jetzt machen möchte, ist - - und dafür machen wir das Fenster mal so groß, wie es nur geht - die einzelnen Punkte verbinden, das mache ich mit einer Maske. Ich nehme also hier mein Zeichenstift-Werkzeug, verbinde jetzt einen Punkt nach dem anderen, so wie es der Reiseroute entspricht. So, jetzt bin ich wieder am Anfang, und dadurch wird die Maske angewendet, und stellt die Ebene frei. Das will ich aber gar nicht, deswegen gehe ich noch einmal und klappe die Ebene auf, wir sehen, wir haben jetzt hier Masken und Transformieren-Eigenschaften, und in der Masken-Eigenschaft, dort setze ich diesen Modus von Addieren mal auf Ohne. Das heißt, ich habe jetzt hier einfach nur einen Pfad, und dieser Pfad hat eigentlich keinen Einfluss mehr auf einen Freisteller oder ähnliches. Was ich jetzt suche, ist hier ein Effekt, der heißt einfach nur "Strich", und das finden wir hier, im Ordner Generieren, und diesen Strich-Effekt, den ziehen wir jetzt einfach mal hier auf die Route drauf. Und wir sehen, der greift sich automatisch schon meine Maske, und zeichnet jetzt eine Linie, hier um die Maske drumherum. Wir können die Maskenpunkte auch mal ausblenden hier, wir sehen jetzt hier, der Filter-Strich, der erzeugt hier um die Maske so eine Linie. Und der hat eine Eigenschaft, Anfang und Ende, und wenn ich hier die Ende-Eigenschaft auf 0 setze, dann sieht man, der Strich ist nicht da. Und so wollen wir das Ganze eben animieren, wir kucken noch mal ganz kurz, ich blende die Ebene mal aus, wann der Text fertig ist, hier ist der Text eingeblendet, da würde es dann losgehen mit der Route, oder vielleicht müssen wir vorher die Punkte noch einblenden, also da lassen wir uns ein bisschen Zeit, hier ungefähr, Dort möchte ich jetzt die Eigenschaft Ende auf 0 setzen, ich erzeuge hier also wieder einen Keyframe, indem ich auf die Stoppuhr klicke, wähle jetzt hier ungefähr so 6 Sekunden, und sage dort sollte die Animation jetzt fertig sein, also den Wert Ende ziehe ich jetzt wieder auf 100 %, mit dem Ergebnis, fahren wir hier mal drüber, das Ganze ein bisschen einblendet, Jetzt möchte ich ja das Hintergrundbild, also diese graue Fläche, nicht sehen, also sagen wir hier den Mal-Stil auf transparent. Dadurch ist die Ebene schon gar nicht mehr sichtbar. Wir können die Farbe hier noch mal ändern, vielleicht auf die gleiche Farbe wie die Punkte setzen hier, und so glaube ich passt das schon ganz gut, kucken wir mal, ob das noch besser aussieht, wenn ich jetzt hier dem Strich-Effekt und der Ebene - auf Ebenestile noch eine weiße Kontur gebe, kucken wir mal hier drunter, Kontur Farbe Weiß , und die Größe ist hier vielleicht mit 2 etwas zu groß, setzen wir ein bisschen runter - hm, ich glaub so - passt das ganz gut - wenn wir jetzt auch noch einen Schlagschatten dazufügen - Ebene Ebenenstile Schlagschatten , dann sieht das auch fast schon genau so aus wie hier diese Punkte. Okay. Wird ein bisschen unübersichtlich, deswegen klapp ich jetzt schnell alles wieder zu. Auf die Art und Weise kommt also als erstes hier mein Text, und dann die Route, und während noch der Text hier so reinfliegt, wollen wir auch die Punkte einblenden, die Stationen, ich klapp mir die Ebene hier einfach auf, gehe in das Transformieren, erzeuge hier mit einem Klick auf die Stoppuhr ein Keyframe, wo ich den Wert auch gleich auf 0 setze, das heißt, - das ist ausgeblendet, ich kann das jetzt hier nicht sehen, und dann nur ein paar Frames weiter, ungefähr hierhin, und da blenden wir die einzelnen Stationen jetzt entsprechend ein. Okay, das Ganze kucken wir uns jetzt erstmal an. da bewegt sich der Strich - Landkarte einmal so rüber - Sehr schöne Reiseroute - Letzter Punkt noch - ich möchte ganz gerne, das auf dem Beginn dieser Reiseroute ein Schild mit wandert, oder ein Auto, ein Flugzeug, oder was auch immer. Und - ich hab hier jetzt mal ein kleines Schild, das importieren wir - und dem geneigten - Neuseeland-Kenner - wird natürlich sofort auffallen, dass natürlich das Tier hier für Neuseeland nicht viel Sinn ergibt, aber das ist das Schöne an Schulungsvideos, das muss keinen Sinn ergeben, was wir jetzt hier gerade machen. Ich skaliere das mal einfach, hier sind so Anfasser an der Seite, und das machen wir ein bisschen kleiner, ich drücke dabei die Umschalttaste, und ich würde sagen, jetzt ist das so klein, dass man auch nicht mehr entscheiden kann, ist das noch ein Känguru, oder ist das eine Kiwi, also, in meinem Fall, das passt wunderbar. Es bewegt sich nur nicht mit auf meiner Reiseroute, und hier kommt der Trick: Wir klicken mal auf die Route hier, und ich drücke einmal die Taste U, und dann sehe ich nämlich hier - nein, den Strich, ich will die Maske, also U war eigentlich falsch. Klapp das nochmal zu, klapp das wieder auf, so, wir klappen so lange hir drin hin und her, bis ich die Maske habe, und bei Maske klappe ich das auf und hier, der Maskenpfad, das ist das, was mich interessiert. Nichtsdestrotrotz, den Strich hätte ich auch gebraucht, weil ich muss wissen, wo es beginnt und wo es endet. Also, hier beginnt der Strich-Effekt, genau an der Stelle positioniere ich den Cursor, jetzt gehe ich hier - auf die Eigenschaft Maskenpfad, die man noch immer nicht sieht, ich wähle hier Maskenpfad an, und sage einmal: Bearbeiten Kopieren , und jetzt gehen wir auf das Schild, klappen das auf, Transformieren und gehen hier auf die Eigenschaft Position und wir kopieren quasi jetzt den Maskenpfad auf die Position des Schildes, indem wir sagen, Bearbeiten Einfügen Jetzt sieht man, bewegt sich das Schild auf die gleiche Art und Weise, es ist nur schneller, das liegt daran, dass mein Strich-Effekt erst am Ende, also hier nachher fertig ist. Wenn ich jetzt wieder ein Stück nach oben gehe, dann ziehen wir das einfach so weit auseinander, bis das passt, und dann ist Strich und Schild entsprechend synchronisiert. Text kommt rein, Schild fährt hier lang, Schild kann man natürlich noch - vorher - ausblenden, wenn man möchte, ich mache es mir aber jetzt einmal ganz einfach, ich ändere einfach hier nur die Ebene, nehme die raus, und das heißt, das ploppt jetzt hier auf einmal auf, und - fährt dann entsprechend los. Kann man natürlich auch noch ein- und ausblenden, wenn man noch ein bisschen Zeit hätte. Wenn ich jetzt statt so einem Schild hier vorne ein Auto gehabt hätte, dann möchte man natürlich, dass sich das auch immer in Fahrtrichtung dreht, auch dafür gibt es hier einen Trick: Wenn ich auf Ebene gehe, und hier auf Transformieren dann gibt es ganz unten gut versteckt hier den Befehl Automatische Ausrichtung, und da kann ich sagen: Ausrichtung entlang Pfad, und wir sehen jetzt, dass sich das Schild entsprechend immer in Fahrtrichtung dreht, wie ein Auto, was sozusagen da vorneweg fahren würde. Geht ein bisschen schnell hier am Ende - wir haben ein bisschen viel Zeit mit der Textanimation verschwendet. Aber nichtsdestotrotz, auf die Art und Weise kann man in After Effects entsprechende Landkarten animieren, mit diesem Strich-Effekt und den Masken, die dann eben gar nicht als Freisteller, sondern für Effekte benutzt werden. Kann das Ganze durch den Import einer Photoshop-Datei auch entsprechend gestalten, diese Ebenenstile, die man in Photoshop anlegen kann, die gibt es analog dazu auch in After Effects, und wenn man dann noch vorneweg fliegen oder fahren möchte, dann lässt sich das Ganze auch auf diesem Pfad noch entsprechend ausrichten.

After Effects CS6 Grundkurs

Erstellen Sie mit After Effects CS6 eindrucksvolle Grafikanimationen und kinoreife visuelle Effekte für die Präsentation am Fernseher, am PC oder auf mobilen Endgeräten.

5 Std. 23 min (43 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!