MCSA: Office 365 – 70-346 (Teil 2) – Netzwerke und Sicherheit in Office 365

Erstellen von DNS-Einträgen für Exchange Online

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Damit die Funktionen von Exchange Online genutzt werden können, müssen Sie zunächst die DNS-Einträge konfigurieren. Die dazu notwendigen Schritte erklärt Ihnen dieser Film.
05:53

Transkript

Damit die Funktionen von Exchange Online genutzt werden können, müssen die DNS-Einträge konfiguriert werden. Ich befinde mich hier auf dem Office 365 Portal und ich sehe, zum Beispiel hier, die Meldung: Ihre Office 365 Einrichtung ist leider unvollständig. Die Domäne wurde hinzugefügt. Wir haben die Domäne verifiziert, dass ich auch tatsächlich der Besitzer dieser Domäne bin, aber wir haben noch keine DNS-Konfiguration getätigt, zum Beispiel explizit für Exchange Online. Das kann ich nun ändern. Ich wähle Einstellungen, dann Domänen und nun kann ich das Setup weiterführen für diese Domäne Videotrainer.ch. Wenn ich auf diese Domäne klicke, dann erhalte ich eine Übersicht zu DNS-Einträgen, die ich konfigurieren muss, damit zum Beispiel Exchange Online auch tatsächlich funktioniert. Wir sehen hier den MX-Eintrag, den ich setzen muss, das ist der Mail-Exchanger, mit der Priorität 0, mit dem Hostnamen @ und dann mit dem eigentlichen Wert, den ich da bestimmen muss, mit dem TTL von einer Stunde. Dann einen TXT-Eintrag und einen CNAME-Eintrag. Ich könnte nun die Schaltfläche anklicken: Einrichtung fortsetzen, dann besteht die Möglichkeit, dass ich mit dem Setup-Assistenten direkt diese Einträge erstellen kann. Sie sehen hier, Wir aktualisieren Ihre DNS-Einträge bei Ihrer Registrierungsstelle, Go Daddy. Das würde also bedeuten, dass sämtliche Einträge automatisch für mich erstellt werden. Aber das ist vielleicht bei Ihrer Situation nicht möglich, weil dieser Assistent Ihre Registrierungsstelle nicht kennt und Sie müssen die DNS-Einträge manuell hinzufügen. Und genau das möchte ich Ihnen zeigen, wie Sie das machen können. Die Umgebung sieht dann bei Ihnen vielleicht etwas anders aus, wenn Sie die DNS-Einträge erstellen müssen, aber es ist im Prinzip bei allen Providern das Gleiche. Ich habe mich bei Go Daddy angemeldet, ich habe die DNS-Verwaltung gestartet für die Domäne Videotrainer.ch. Sie sehen hier einige Einträge, welche bereits vorhanden sind. Unter anderem, dieser Eintrag brauche ich, um meine Domäne gegenüber Office 365 zu verifizieren. Nun kann ich die einzelnen Werte für Exchange Online entsprechend konfigurieren. Ich starte mit dem MX-Eintrag. Ich kopiere mir diesen Wert, damit ich das entsprechend bei Go Daddy konfigurieren kann. Also markieren, kopieren und nun navigiere ich zu Go Daddy und ich klicke auf Hinzufügen, um einen neuen Eintrag anzuregen. Ich möchte also einen MX-Eintrag hinzufügen, ich wähle hier MX-Eintrag. Der Hostname ist ein @, das habe ich gesehen beim Office 365 Portal, die Priorität ist 0, das TTL ist eine Stunde und der Eintrag ist das, was ich in die Zwischenablage kopiert habe, dieser Wert. Ich wähle nun Speichern und nun wird dieser MX-Eintrag erstellt und Sie sehen hier, der MX-Eintrag ist nun bei Go Daddy. Nun geht es zum nächsten Eintrag. Ich möchte einen Text-Eintrag erstellen, keine Priorität, der Hostname ist Wiederrum @, und ich wähle diesen Eintrag. Das ist der SPF-Eintrag, das ist ein Eintrag, welcher gebraucht wird, um zu verifizieren, dass die E-Mails tatsächlich auch von diesem Portal kommen. Das bringt eine zusätzliche Sicherheit, vor allem in Bezug auf Spam-E-Mails. Ich kopiere also Wiederrum diesen Wert in die Zwischenablage, navigiere zu Go Daddy, ich möchte wiederum einen neuen Eintrag erstellen, dabei handelt es sich um einen Text-Eintrag, der Host ist wiederum @, ich wähle nun den entsprechenden Wert, den ich in die Zwischenablage kopiert habe und das TTL ist eine Stunde. Ich wähle Speichern und auch da wurde der Eintrag entsprechend erstellt. Nun der letzte Eintrag, ein CNAME, ein Alias. Das ist der Auto-Discover und hier der entsprechende Eintrag autodiscover.outlook.com. Ebenfalls mit einem TTL von einer Stunde, das kopiere ich wiederrum in die Zwischenablage, navigiere zu meiner Domänenverwaltung, wähle Hinzufügen, ich möchte einen CNAME, einen Alias erstellen, der Hostname ist autodiscover. Den entsprechenden Wert einfügen, das TTL eine Stunde und speichern. Nun habe ich die Einträge für Exchange Online erfolgreich bei Go Daddy eingestellt. Nun, wenn ich in einem nächsten Schritt, die DNS-Eintragverifizierung fortsetze, dann merkt der Assistent, dass die DNS-Einträge für Exchange Online bereits vorhanden sind. Dann muss ich diese Werte nicht mehr konfigurieren, da ich es bereits in der Domänenverwaltung bei Go Daddy entsprechend konfiguriert habe. Sie sehen also, so müssen Sie sämtliche Einträge für Exchange Online bei Ihrem Provider, bei dem Sie Ihre Domäne angelegt haben, entsprechend dann in der DNS-Verwaltung, diese verschiedene Einträge hinzufügen, damit Exchange Online entsprechend funktioniert.

MCSA: Office 365 – 70-346 (Teil 2) – Netzwerke und Sicherheit in Office 365

Bereiten Sie sich mit diesem und fünf weiteren Trainings auf die Microsoft Zertifizierungsprüfung 70-346 vor und erlernen Sie umfassende Kenntnisse zur Verwaltung von Office 365.

1 Std. 34 min (20 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!