VMware vSphere 6 und vCenter 6: Überwachung und Monitoring

Erste Schritte mit dem vRealize Operations Manager

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Erfahren Sie, welche Aufgaben vRealize Operations Manager für Sie erledigen kann, und machen Sie sich mit den ersten Schritten zur Nutzung der Appliance vertraut.
07:27

Transkript

In diesem Video zeige ich Ihnen erste Schritte mit dem vRealize Operations Manager. Wenn Sie sich mit der Umgebung verbunden haben, also über die Adresse https, dann die IP-Adresse oder den Namen des Hosts/ui, sehen Sie zum einen über Cluster-Verwaltung welche Clusterknoten Bestandteil des vRealize Operations Manager Cluster sind, und Sie sehen hier über den Bereich Lösungen VMware vSphere, welche Aktionen die Umgebung aktuell durchführen. Sie sehen hier wird aktuell die Verbindung zu dem vCenter Erbach erfasst, und auch die Daten werden empfangen. Auf der Startseite können Sie sich Informationen zu Ihrer Umgebung anzeigen lassen. Sie sehen hier verschiedene Informationen, zum einen eine Übersicht zu Ihren verschiedenen Hosts, Sie sehen die Auslastung der verschiedenen VMwear Server, können auf einen Server klicken und sehen dann hier entsprechende Informationen dazu. Also hier im Grunde genommen welche Grenzwerte überschritten werden. Sie können sich hier durch die einzelnen Registerkarten durchklicken und sehen dann Informationen zu Ihrer Umgebung, können sich die einzelnen Umgebungen hier auch anzeigen lassen. Sie sehen hier über Umgebung mehrere Informationen zu Ihrer aktuellen Umgebung, zum Beispiel Ihre aktuellen überwachten vSphere-Hosts, Sie können die sich hier aufklicken und sehen dann die Verbindung zum Rechenzentrum und hier eben zu den überwachten Hosts. Alle drei Hosts hier funktionieren einwandfrei, Sie sehen es gibt jetzt hier keine direkten Probleme, der Systemzustand, das Risiko für zukünftige Probleme beziehungsweise Effizienzverbesserung gibt es hier aktuell nicht. Ich kann hier auf der Registerkarte Warnungen überprüfen, gibt es hier aktuell in meiner Umgebung Probleme, ich kann über Analyse sehen, sind die einzelnen Objekte in dieser Umgebung in Ordnung, das heißt gibt es hier kritische Fehler, gibt es hier Warnungen, und kann diese auch hier im unteren Bereich erkennen, das heißt hier, diese Host hier hat aktuell eine sehr hohe Arbeitslast, es werden hier aber auch die einzelnen VMs überwacht, Sie sehen das hier in dem jeweiligen Icon, das komplette Rechenzentrum und hier eben die einzelnen Hosts. Und so können Sie sich jetzt eben durch die einzelnen Bereiche hier durchklicken und sehen dann wo gibt es in meiner Umgebung unter Umständen Probleme, die ich überwachen müsste. Über die Registerkarte Berichte kann ich mir jetzt eben auch hier in Berichte zu aktuellen VMs anzeigen lassen, zum Beispiel zu belasteten VMs beziehungsweise VMs, die aktuell sich in Lehrlauf befinden. Ich kann hier neben den Hosts aber auch direkt noch einmal zum Beispiel in den vSphere-Speicher wechseln, dann kann ich mir die einzelnen Datenspeicher anzeigen, die es hier in meiner Umgebung gibt und jetzt ebenfalls überprüfen, ob diese Speicher in Ordnung sind, das heißt ich sehe hier unterhalb dieser Speicher, welche VMs sind aktuell hier positioniert, welche werden aktuell überwacht, das sehe ich hier an diesem grünen Dreieck diese VM wird aktuell nicht überwacht, da sie nicht gestartet ist, dann ich kann jetzt hier also relativ bequem erkennen, ob die einzelnen Datenspeicher in meiner Umgebung funktionieren, das Ganze geht natürlich auch mit den vSphere-Netzwerken, auch hier kann ich die eingebundenen vCenter Server anzeigen, die Rechenzentren anzeigen, und sehe dann anschließend, ob die einzelnen Netzwerke funktionieren. Achten Sie darauf, dass nach der Einrichtung das Ganze noch etwas dauert. Ich wechsle jetzt hier mal zurück auf die Startseite und kann jetzt hier über die Verwaltung zurückgehen in die Verwaltung meiner Überwachungslösung und hier sehe ich jetzt eben mit VMwear vSphere, dass die Daten noch aktuell erfasst werden, das heißt hier sind noch nicht alle Informationen integriert. Hier über Richtlinien kann ich wiederum festlegen, auf welcher Basis findet denn die Überwachung meiner Umgebungsstatus. Gibt es jetzt hier eine Standardrichtlinie, die automatisch nach der Installation von vRealize Operations Manager aktiv ist. Ich kann hier weitere Richtlinien erstellen oder eben diese Richtlinie hier entsprechend konfigurieren und festlegen, was jetzt hier alles überwacht werden soll, wie denn die einzelnen Grenzwerte hier definiert sein sollen. Sie sehen hier sind viele Einstellungen und Schwellenwerte vorgegeben. Diese kann ich natürlich an meine Umgebung anpassen. Die aktuelle Richtlinie ist hier die Standardrichtlinie. Ich kann hier über die Richtlinie Bibliothek, auf Wunsch natürlich, weitere Richtlinien integrieren und auch konfigurieren, vor allem bezüglich der Überwachung der Umgebung. Dazu kann ich mir die einzelnen Einstellungen der Richtlinie anzeigen und entsprechend Anpassungen vornehmen. Lassen Sie uns noch einmal zusammenfassen. In der Weboberfläche von vRealize Operations Manager können Sie über die Startseite den generellen Zustand Ihrer Umgebung nach der Installation bereits erkennen. Sie sehen hier, ob die einzelnen überwachten Bereiche, die Sie im Netzwerk integriert haben und die Sie an vRealize angeboten haben, optimal funktionieren, oder ob es an verschiedenen Stellen zu Problemen kommen. Und können dann direkt an diesen Bereichen überprüfen, was denn genau nicht funktioniert, warum der Server Fehlermeldungen anzeigt, denn hier sind weit und breit keine Fehlermeldungen zu erkennen, die Datenspeicher funktionieren hier in der Umgebung, und auch die einzelnen vSphere-Hosts funktionieren in der Umgebung, diese sind problemlos einsatzbereit. Ich kann hier mir noch auch die virtuellen Anwendungen anzeigen lassen kann natürlich selbst den vRealize Operations Manager Cluster mich anzeigen lassen, auch hier ist aktuell alles in Ordnung, und so erkennen Sie also schon bereits nach der Installation von vRealize Operations Manager, wenn in die Umgebung eingelesen wird, ob alles optimal funktioniert schon alleine daran, wenn Sie in der Umgebung die Sie überwachen lassen sich, hier die generelle Zusammenfassung anzeigen lassen, oder indem Sie über vSphere-Hosts und -Cluster sich durch Ihre Umgebung klicken und hier eben jetzt sehen im Rechenzentrum also hier im definierten Daten Center, in dem sich der Cluster hier befindet mit diesen Hosts, ob es eben hier Warnungen vorhanden sind, ob Fehler erkannt werden. Sie sehen hier auch weiter gehen die Analysen, die Sie durchführen können für die einzelnen VMs. Sie sehen hier die Arbeitslast der einzelnen Objekte und erkennen also jetzt hier direkt in diesem Fenster ohne sich in dem vSphere Client oder im Web Client durchklicken zu müssen, ob alles optimal funktioniert.

VMware vSphere 6 und vCenter 6: Überwachung und Monitoring

Lernen sie, wie Sie vSphere 6/ESXi 6 sowie vCenter 6 inklusive Update 2 überwachen und welche Zusatztools dabei helfen können.

2 Std. 6 min (14 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
Hersteller:
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:22.08.2016

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!