Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Projektmanagement: Initiierung und Setup

Erste Schritte für den Projektstart

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Hier lernen Sie den PMBOK kennen und erfahren, was sich hinter dem Akronym verbirgt. Bernhard Schloß erklärt auch gleich, was ihm an diesem Modell unglücklich gelöst scheint und wie er es besser machen würde.

Transkript

Bevor wir die konkreten Schritte entwickeln, die in der Vorbereitung Ihres Projektes anstehen, wollen wir noch einen Blick darauf werfen, was andere zum Thema Projektstart sagen. Bisher habe ich Ihnen den Startprozess für Ihr Projekt anhand eines Modells aus dem Lehrbuch der GPM gezeigt. Sie haben bereits mögliche Quellen der Projektentstehung und den generellen Prozess mit der besonderen Bedeutung der Projektvorbereitung kennengelernt. Auf dem bisherigen Abstraktionsniveau brauchen wir auch noch keine Unterscheidung zwischen agilem und klassischem Projektmanagement. Eine Festlegung auf agiles oder klassisches Vorgehen wird vielmehr das Ergebnis der Festlegung in der Projektvorbereitung sein. Werfen wir noch einen Blick in das zweite Standardwerk klassischer Projektmanagement- Zertifizierung, dem PMBOK. Den "Project Management Body Of Knowledge" des amerikanischen Project Management Institute, PMI. Der PMBOK versteht sich als eine Zusammenfassung des Projektmanagementwissens. Und was sagt uns der PMBOK über den Projektstart? Der PMBOK widmet dem Projekstart eine eigene Prozessgruppe zur Initiierung, die Initiating Process Group. Dort werden ein eigener Prozess für die Entwicklung des Projektauftrags, englisch Project Charter, und die Identifikation des von einem Projekt betroffenen Personenkreises, die sogenannten Stakeholder aufgeführt. Dass die Stakeholder-Analyse hier separat aufgeführt wird, halte ich für etwas unglücklich. Ich werde die Stakeholder-Analyse in unserem Training unter die Methoden zur Auftragsklärung und zur Erstellung des Projektauftrags subsumieren. Wir haben also nicht nur ein Vorgehensmodell, sondern zwei inhaltliche Themenblöcke, die sich selbstverständlich auch in den Tiefen des Startmodells der Konkurrenz verbergen. Denn genau das sind die inhaltlichen und prozessualen Festlegungen, die Sie vor Projektbeginn benötigen. Dies führt uns auch zu den ersten Schritten, die es in der Projektvorbereitung zu tun gilt. Lassen Sie mich die ersten Schritte der beiden Modelle in eigenen Worten zusammenfassen: Den Anfang macht die Auftragsklärung. Sie benötigen die Auftragsklärung, selbst wenn Sie einen fertigen Projektauftrag vorgelegt bekommen. Denn Sie müssen sich mit diesem auseinandersetzen und klären, ob Sie und Ihr Auftraggeber darüber das gleiche Verständnis haben. Und wenn Sie den Projektauftrag erst aus einer vagen Idee heraus entwickeln müssen, benötigen Sie die Auftragsklärung erst recht. Hier geht es um die wesentlichen inhaltlichen und prozessualen Festlegungen im Vorfeld des eigentlichen Projekts. Auch die Auseinandersetzung mit dem Projektumfeld und den Stakeholdern gehört hier dazu. Die kontext- und situationspezifischen Anforderungen und Voraussetzungen Ihres Projekts gilt es zu klären. Aber selbst, wenn Sie alle diese Festlegung getroffen haben, ist Ihr Projekt, das in den Startlöchern steckt, noch nicht arbeitsfähig. Dafür muss noch das Projektteam an Bord geholt werden und die elementaren Voraussetzungen für die Arbeitsumgebung müssen geschaffen werden. Erst dann ist es Zeit für den Kickoff, um Ihr Projekt zu starten, wobei auch der Kickoff vorbereitet sein will.

Projektmanagement: Initiierung und Setup

Erfahren Sie, wie Sie Ihr Projekt starten – vom Startprozess über die Auftragsklärung und Herstellung der Arbeitsfähigkeit bis zum Kick-off.

Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:27.02.2017

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!