Excel 2016: Tipps, Tricks, Techniken

Erstaunliche Benutzerfehler

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Anwender machen manchmal merkwürdige Dinge. In diesem Video sehen Sie einige "lustige" Fehler.
06:17

Transkript

Ich kenne Hunderte, vielleicht sogar Tausende, Anwenderfehler, Sachen, lustige Dinge, die Anwender so anstellen können. Ich kann sie nicht alle zeigen, das würde wirklich dieses Videotraining sprengen, aber ich kann Ihnen ein paar zeigen zum Schmunzeln, was Anwender so alles machen. Und vielleicht fassen Sie sich an der Nase, vielleicht ertappen Sie sich, dass Sie das eine oder andere auch schon gemacht haben. Normalerweise, wenn Sie mit der "Pfeil nach unten"-Taste nach unten wandern, dann wandert er über diese Liste. Wenn Sie jedoch aus Versehen auf die Taste "Rollen" kommen, rollen, und nun nach unten wandern, sehen Sie, was passiert, dann scrollt er den Bildschirm nach unten. Das verwirrt natürlich Anwender fürchterlich. Was passiert denn da gerade? Mit "Rollen" können Sie diese Option wieder ausschalten und sich nun ganz normal wieder in Excel bewegen. Angenommen, wir suchen etwas, angenommen, ich suche mal, ach, suchen wir doch mal den Peter. Ich wechsle auf "Start", "Suchen", "Suchen" oder "Strg+F", und suche dort mal den Peter. Such mal bitte. Und dann sagt er, ergebnislos, es gibt hier keinen Peter. Natürlich gibt's Peter, ich sehe ihn doch. Warum? Bei der letzten Suche habe ich nämlich hier in den Optionen, Sie sehen es hier in der Vorschau, nach dieser lila Farbe gesucht, das heißt, er sucht jetzt alle lila Peter. Das ist natürlich fatal, vor allen Dingen, wenn die Optionen hier zugeblendet sind, ausgeblendet sind, dann sehe ich den Peter nicht, das heißt, ich muss hier erstmal das Format löschen. Und wenn ich jetzt den Peter suche, da findet er sogar noch mehr, da ist auch noch ein Peter, hier mit der E-Mail-Adresse, und da ist der andere, Herr Krebs. Genau, also gut aufpassen, was Sie zuletzt gesucht haben. Excel merkt sich das dummerweise. Es gibt in Excel einige Tastenkombinationen, die erschließen sich nicht sofort, beispielsweise "Shift+F8". Mit Großschreib-F8 wechseln Sie in den Mehrfachselektionsmodus, das heißt, wenn Sie hier einen Bereich markieren, markieren, sehen Sie das, eben, dann markieren Sie neue Bereiche dazu. Nun, den Modus heben Sie auf mit der Taste "Esc", abbrechen, und jetzt können Sie wieder getrennte Bereiche markieren, ohne "Strg"-Taste natürlich werden nur diese Bereiche ausgewählt. Das heißt also, mit "Shift+F8" haben Sie eine Mehrfachselektion. Eine lustige Taste ist auch ein neues Blatt wird eingefügt, indem Sie die Taste "Shift+F11" drücken. Ich zeig's mal. Mit Großschreib-F11 generiert Excel ein neues Tabellenblatt. Schöne Sache für Leute, die viele Blätter brauchen. Kann man sich merken. Gemein ist, wenn Sie "Strg+F11" drücken, macht er ein neues Makroblatt. Noch gemeiner ist es, wenn Sie nicht "Shift+F11" drücken, sondern nur "F11" drücken. Was passiert dann? Sehen Sie, was passiert? Er macht ein neues Diagrammblatt, das heißt, er versucht auf Basis dieser Tabelle ein Diagramm zu erstellen und Sie wundern sich, weil das Ergebnis natürlich überhaupt nicht wie ein Diagramm aussieht, sondern auf den ersten Blick, keine Ahnung, was hier passiert ist. Also Achtung, aufpassen mit diesen Tastenkombinationen. Es gibt einige, es gibt sehr viele und man kommt leicht auf die falsche Sache. Einen Fehler möchte ich noch zeigen zum Schluss, der mich selbst ein bisschen gewundert hat. Ich zeige einfach mal, wovon ich spreche. Stellen Sie sich ein kleines Formular vor. Anwender/Anwenderin soll einen Rechnungsbetrag eintragen, das heißt, hier möchte ich zur Sicherheit eine Datenüberprüfung festlegen und diese Datenüberprüfung soll nur Zahlen, also Dezimalzahlen, beispielsweise positive Dezimalzahlen größer als null akzeptieren. Alles andere ist verboten. Hier hätte ich ganz gerne ein Datum, das heißt, mit der Datenüberprüfung lege ich fest, Anwender darf nur ein Datum, beispielsweise größer als, beispielsweise 1.1.1900, dann sind wir auf der sicheren Seite. So, die beiden Spalten dürfen geändert werden, ebenso wie der Name. Der Rest ist tabu. Das ist ein etwas konstruiertes Beispiel. Das heißt, ich würde jetzt die Spalte, "Strg"-Taste, und die und die Spalte markieren, rechte Maustaste, würde hier über "Zellen formatieren" den Schutz aufheben, ihr seid nicht gesperrt, ihr dürft vom Anwender geändert werden, wenn, steht hier, wird nur dann wirksam, wenn das Blatt geschützt ist. Also, wenn ich im zweiten Schritt mit "Überprüfen" einen Blattschutz einschalte, ich mache mal ein Kennwort drauf, "OK", gebe das Kennwort nochmal ein, dann kann ich hier an der Stelle nichts mehr eintragen. Hier kann ich etwas eintragen. Hier kann ich etwas eintragen, aber kann ich keinen Text eintragen. Das ist verboten. So weit, so gut. Jetzt könnte es ja sein, dass der Anwender doch hier Text reinbekommen will. Was macht er? Er schreibt einfach den Text hier rein. Er schreibt "keine Ahnung" an dieser Stelle, er markiert die Zelle, er kopiert die Zelle, er klickt auf die andere Zelle und fügt ganz frech den Text hier ein. Sehen Sie das? Die Datenüberprüfung läuft ins Leere, greift nicht, weil Datenüberprüfung bedeutet nur beim Eintippen, und für ihn ist Kopieren und Einfügen, keine Eingabe, sondern etwas anderes, wird anders behandelt, und deshalb wird es nicht abgefangen. Eine böse, eine perfide Sache. Vor allen Dingen, so was zu finden, ist dann natürlich sehr mühsam. Also, Anwender könnten, wenn sie unbedingt wollten, diese Datenüberprüfung unterlaufen und damit dann böse Sache machen. Manche Fehler passieren aus Versehen. Sie drücken eine falsche Taste, Sie klicken irgendwo an eine falsche Stelle. Manche Sachen passieren wirklich, ich nenne das mal, ja, bösartig ist jetzt vielleicht etwas zu streng, natürlich wollen die Leute etwas eintragen, aber Sie versuchen gewaltsam, das System zu unterlaufen, das, das mir Excel zur Verfügung stellt, das ich so eingerichtet habe, und machen es mir eigentlich dadurch kaputt. Also auch hier wieder, gut aufpassen, was Sie tun.

Excel 2016: Tipps, Tricks, Techniken

Entdecken Sie ein Füllhorn an Möglichkeiten, Ihre Arbeit in Excel schneller, eleganter und besser zu erledigen.

3 Std. 47 min (56 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!