Photoshop CC für Profis

Ereignisbasierte Ausführung von Aktionen und Skripts

Testen Sie unsere 1958 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Wenn Sie feststellen, dass Sie bei bestimmten Anlässen immer die gleichen Aktionen und Scripts starten, dann lassen Sie Photoshop doch diese Arbeit übernehmen. Der Skriptereignis-Manager macht es möglich.

Transkript

Ich möchte Ihnen in diesem Film mal eine Möglichkeit vorstellen, wie Sie Aktionen automatisch von Photoshop bei bestimmten Ereignissen auslösen können. Und wozu das gut ist, das werden Sie auch gleich sehen. Denn z.B. möchte ich Dateien immer ohne Hintergrundebene öffnen. Und Sie kennen das vielleicht - und dazu muss ich mir ein JPEG heraussuchen; da nehme ich das aus dem Schwetzinger Schlosspark, öffne das in Photoshop, und wenn ich das bearbeiten möchte, dann muss ich zunächst die Hintergrundebene entsperren, wenn ich dahinter etwas platzieren möchte. Ich kann natürlich auch ein Ebenenduplikat machen mit Strg+J und das Original immer im Hintergrund behalten. Das ist Geschmackssache, wie man da vorgeht. Die Entscheidung überlasse ich Ihnen. Sie könnten wollen, dass eine eine dieser beiden Aktionen passiert. Das beim Öffnen die Ebene dupliziert wird, oder, dass der Hintergrund entsperrt wird. Und das können Sie natürlich entscheiden, und zwar mit "Aktionen". Und wenn Sie jetzt z.B. möchten, dass beim Öffnen automatisch der Hintergrund entsperrt wird, dann geht das folgendermaßen, da brauchen Sie gar keine Aktion erstellen. Sie gehen einfach in "Datei-Skripten" und hier in den "Skriptereignis-Manager". Das ist erstmal ein schönes Monsterwort, und hier müssen Sie zunächst die Checkbox oben links aktivieren, um "Ereignisse zum Ausführen von Skripten oder Aktionen" zu aktivieren. Dann können Sie entscheiden, was passieren soll. Bei welchem Photoshop-Ereignis soll das "Skript" oder die "Aktion" ausgelöst werden. Ich möchte, dass beim Öffnen eines Dokuments, also hier "Dokument öffnen", der Hintergrund entsperrt wird. Da schauen wir hier bei den Skripts und da steht drin "Als Ebene öffnen", und das macht genau das: Es öffnet eine Datei als Ebene. Diese "Aktion", muss ich oben noch hinzufügen, und das mache ich mit diesem Knopf. Und das war es schon. Jetzt drücke ich auf "Fertig" und schließe einmal diese Datei, speichere nicht. Wenn ich jetzt nochmal eine öffne - nehmen wir mal das gleiche JPEG - dann wird dieses automatisch entsperrt und die Ebene wird mit dem Namen der Datei versehen. Das finde ich sehr praktisch. Das macht dieses Skript: Jedesmal, wenn Sie eine Datei öffnen, die aus einer Hintergrundebene besteht, dann wird dieser Hintergrund in eine schwebende Ebene umgewandelt. Das wäre also eine Möglichkeit. Eine andere ist es, dass Sie z.B. automatisch eine "Aktion" starten lassen. Also entweder zeichnen Sie z.B. die "Aktion" auf, dass Sie die Ebene duplizieren mit Strg+J, und dann weisen Sie diese "Aktion" dem Skriptereignis "Photoshop-Dokument öffnen" zu, oder machen was anderes, dass beim Öffnen einer Datei eine Kopie auf den Desktop gespeichert wird. Auch das zeichnen Sie genau so als "Aktion" auf und weisen das dann im "Skriptereignis-Manager" als "Ereignis" zu. Das zeige ich Ihnen direkt mal. Also "Skripten-Skriptereignis-Manager", dann entferne ich alle Ereignisse, die hier drin sind und wähle jetzt hier beim "Dokument öffnen" eine "Aktion" aus. Hier wäre das meine Aktion "Webausgabe", und die macht nichts anderes, als die Datei kleinskalieren, mit einem Logo versieht und auf dem Desktop speichern. Ich habe jeden einzelnen dieser Schritte aufgezeichnet, klicke hier auf "Hinzufügen" und auf "Fertig". Und jetzt schließe ich mal diese Datei und wähle eine andere. Was nehmen wir denn da? Nehmen wir eins, wo noch kein Logo drin ist. Nehmen wir doch dieses hier. Ich klicke auf "Öffnen", und das Logo wird platziert, und dann wird die Datei gespeichert auf den Desktop, da ist sie auch schon, in 800 Pixel Größe. So einfach geht das. Das passiert bei jedem Öffnen, der Nachteil ist, ich habe die "Aktion" jetzt so aufgezeichnet, dass keine Kopie dieser Datei erzeugt wird, sondern dass das Original entsprechend hier mit dem Logo versehen ist. Entsprechend erhalte ich nicht die Datei, die eigentlich viele Ebenen enthält, sondern diese reduzierte Kopie. Da müssen Sie etwas aufpassen. Und wenn Sie mal auf unerwartete Ergebnisse treffen bei bestimmten Photoshop-Aktionen, dann checken Sie immer mal, ob Ihnen jemand nicht einen Streich gespielt hat und hier bei "Skripten- Skriptereignis-Manager" vielleicht irgendetwas eingestellt hat, was nicht viel Sinn ergibt, z.B., dass beim Öffnen eines Dokuments dieses gleich wieder geschlossen werden soll. Vorsicht, mit dem "Skriptereignis-Manager" ist einiges möglich, auch Schabernack, dafür ist er nicht gedacht, sondern dafür, Ihnen Arbeit zu sparen. Also, schauen Sie sich das Ding mal an, und es wird Ihnen viele Gelegenheiten bieten, wo Sie sich nicht mehr darum kümmern müssen, bestimmte automatisierte Arbeitsabläufe von sich aus zu starten, sondern lassen Sie die einfach automatisch starten mit dem "Skriptereignis-Manager".

Photoshop CC für Profis

Erleben Sie live, wie Sie die aktuellen Möglichkeiten der Bildbearbeitung und Optimierung in Photoshop CC nutzen und mit gewitzten Techniken eine bessere Bildqualität erreichen.

7 Std. 40 min (73 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!